In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020201170 - ANTENNENSCHEIBE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/201170
Veröffentlichungsdatum 08.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/058882
Internationales Anmeldedatum 29.03.2020
IPC
H01Q 1/12 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
QAntennen, z.B. Funkantennen
1Einzelheiten von Antennen oder Maßnahmen in Verbindung mit Antennen
12Träger; Befestigungsvorrichtungen
H01Q 9/30 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
QAntennen, z.B. Funkantennen
9Elektrisch kurze Antennen, deren Abmessungen nicht größer sind als zweimal die Betriebswellenlänge und die aus leitenden aktiven Strahlungselementen bestehen
04Resonanzfähige Antennen
30mit Speisung am Ende eines länglichen aktiven Elements, z.B. Unipolantenne
H01Q 13/10 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
QAntennen, z.B. Funkantennen
13Hornstrahler oder Hohlleiterstrahler; Schlitzantennen; geschlitzte Hohlleiter- oder Leckwellenleiter-Antennen; gleichwertige Gebilde, die eine Strahlung entlang des Übertragungsweges einer leitungsgebundenen Welle verursachen
10Resonanzschlitzantennen
H05B 3/84 2006.01
HElektrotechnik
05Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
BElektrische Heizung; elektrische Beleuchtung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
3Widerstandsheizung
84Heizelemente, besonders ausgebildet für lichtdurchlässige oder Licht reflektierende Flächen, z.B. zum Verhindern des Beschlags oder der Vereisung von Fenstern, Spiegeln oder Kraftfahrzeug-Windschutzscheiben
CPC
H01Q 1/1271
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
QANTENNAS, i.e. RADIO AERIALS
1Details of, or arrangements associated with, antennas
12Supports; Mounting means
1271for mounting on windscreens
H01Q 13/106
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
QANTENNAS, i.e. RADIO AERIALS
13Waveguide horns or mouths; Slot antennas; Leaky-waveguide antennas; Equivalent structures causing radiation along the transmission path of a guided wave
10Resonant slot antennas
106Microstrip slot antennas
H01Q 9/30
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
QANTENNAS, i.e. RADIO AERIALS
9Electrically-short antennas having dimensions not more than twice the operating wavelength and consisting of conductive active radiating elements
04Resonant antennas
30with feed to end of elongated active element, e.g. unipole
H05B 3/84
HELECTRICITY
05ELECTRIC TECHNIQUES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
BELECTRIC HEATING; ELECTRIC LIGHTING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
3Ohmic-resistance heating
84Heating arrangements specially adapted for transparent or reflecting areas, e.g. for demisting or de-icing windows, mirrors or vehicle windshields
Anmelder
  • SAINT-GOBAIN GLASS FRANCE [FR]/[FR]
Erfinder
  • BERTEL, David
  • FRANCOIS, Guillaume
  • DROSTE, Stefan
Vertreter
  • GEBAUER, Dieter
Prioritätsdaten
19166110.729.03.2019EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ANTENNENSCHEIBE
(EN) WINDSCREEN ANTENNA
(FR) VITRE À ANTENNE INTÉGRÉE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Antennenscheibe (1), welche mindestens ein elektrisch isolierendes Substrat (2, 2'), mindestens eine elektrisch leitfähige Funktionsschicht (4) auf einer Oberfläche (3) des Substrats (2, 2') und mindestens eine Antennenstruktur (100, 100') umfasst, wobei die Antennenstruktur (100) umfasst: - eine elektrisch leitfähige Antennenschicht (9, 9') zum Empfangen und/oder Senden von hochfrequenten Antennensignalen, wobei die Antennenschicht (9, 9') von der Funktionsschicht (4) galvanisch getrennt ist, wobei ein hochfrequenztechnischer Widerstand zwischen der Anten- nenschicht (9, 9') und der Funktionsschicht (4) für hochfrequente Antennensignale mindestens 10 Ohm beträgt, wobei die Antennenschicht (9, 9') einen ersten Anschlussbereich (13, 13') und die Funktionsschicht (4) einen zweiten Anschlussbereich (14, 14') aufweist, - eine Isolationslinie (12 12', 12''), durch welche die Funktionsschicht (4) in eine erste Funk- tionsschichtzone (4.1) und eine zweite Funktionsschichtzone (4.2, 4.2', 4.2'') elektrisch unterteilt ist, wobei die beiden Funktionsschichtzonen (4.1, 4.2, 4.2', 4.2'') galvanisch voneinander getrennt, aber hochfrequenztechnisch so gekoppelt sind, dass ein hochfrequenztechnischer Widerstand für hochfrequente Antennensignale weniger als 1 Ohm beträgt, wobei der zweite Anschlussbe- reich (14, 14') in der zweiten Funktionsschichtzone (4.2, 4.2', 4.2'') enthalten ist.
(EN)
The invention relates to a windscreen antenna (1), which comprises at least one electrically insulating substrate (2, 2'), at least one electrically conductive functional layer (4) on a surface (3) of the substrate (2, 2') and at least one antenna structure (100, 100'), wherein the antenna structure (100) comprises: - an electrically conductive antenna layer (9, 9') for receiving and/or transmitting high-frequency antenna signals, wherein the antenna layer (9, 9') is galvanically separated from the functional layer (4), wherein a high-frequency technical resistance between the antenna layer (9, 9') and the functional layer (4) for high-frequency antenna signals equals at least 10 Ohm, the antenna layer (9, 9') having a first connection region (13, 13') and the functional layer (4) having a second connection region (14, 14'), - an insulation line (12, 12', 12''), by means of which the functional layer (4) is electrically divided into a first functional layer zone (4.1) and a second functional layer zone (4.2, 4.2', 4.2''), the two functional layer zones (4.1, 4.2, 4.2', 4.2'') being galvanically separated from each other but coupled with respect to high-frequency technology such that a high-frequency technology resistance for high-frequency antenna signals equals less than 1 Ohm, the second connection region (14, 14') being contained in the second functional layer zone (4.2, 4.2', 4.2'').
(FR)
La présente invention concerne une vitre à antenne intégrée (1) qui comporte au moins un substrat (2, 2’) isolant électrique, au moins une couche fonctionnelle électroconductrice (4) sur une surface (3) du substrat (2, 2') et au moins une structure d’antenne (100, 100'). La structure d’antenne (100) comporte : - une couche d’antenne (9, 9') électroconductrice pour recevoir et/ou émettre des signaux d’antenne à haute fréquence, la couche d’antenne (9, 9') étant séparée galvaniquement de la couche fonctionnelle (4), une résistance de la technique des hautes fréquences entre la couche d’antenne (9, 9') et la couche fonctionnelle (4) pour des signaux d’antenne à haute fréquence étant d’au moins 10 ohms, la couche d’antenne (9, 9') comprenant une première zone de branchement (13, 13') et la couche fonctionnelle (4) une seconde zone de branchement (14, 14') ; - une ligne d’isolation (12 12', 12''), par laquelle la couche fonctionnelle (4) est divisée électriquement en une première zone de couche fonctionnelle (4.1) et en une seconde zone de couche fonctionnelle (4.2, 4.2', 4.2'') électrique, les deux zones de couche fonctionnelle (4.1, 4.2, 4.2', 4.2'') étant séparées galvaniquement l’une de l’autre, mais étant couplées selon la technique des hautes fréquences de sorte qu’une résistance de la technique des hautes fréquences pour des signaux d’antenne à haute fréquence est inférieure à 1 ohm, la seconde zone de branchement (14, 14') étant contenue dans la seconde zone de couche fonctionnelle (4.2, 4.2', 4.2'').
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten