In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020201117 - TROLLEY UND POSITIONIERUNGSANORDNUNG ZUM AUFNEHMEN EINES TROLLEYS

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche

1. Trolley (100) zum Aufbereiten und Ausgeben von Nahrungsmitteln, insbesondere von Getränken, am Sitzplatz eines Passagiers in einem Verkehrsmittel, insbesondere in einem Luftfahrzeug, mit

einem resonant induktiven Empfangssystem (20) zum zumindest mittelbaren

Bereitstellen von Energie auf dem Trolley (100) basierend auf einer induktiven

Kopplung (K) und

mindestens einer Einrichtung (10) zum Aufbereiten und Ausgeben von mindestens einem Nahrungsmittel,

wobei die Einrichtung (10) eingerichtet ist, um mit Energie versorgt zu werden, welche von dem resonant induktiven Empfangssystem (20) zumindest mittelbar auf dem Trolley (100) bereitstellbar ist.

2. Trolley (100) nach Anspruch 1 ,

wobei die Einrichtung (10) zum Aufbereiten und Ausgeben von dem mindestens einen Nahrungsmittel mindestens eines aufweist von

- einer Behältereinheit, insbesondere einem Wasserbehälter oder einem

Extraktbehälter, zum Vorhalten von dem mindestens einen Nahrungsmittel auf dem Trolley (100),

- einer Mischeinheit zum Mischen von dem mindestens einen Nahrungsmittel auf dem Trolley (100),

- einem C02-Speichereinheit zum Karbonisieren von dem mindestens einen

Nahrungsmittel auf dem Trolley (100),

- einer Kühleinheit zum Kühlen von dem mindestens einen Nahrungsmittel auf dem Trolley (100),

- einer Heizeinheit zum Erwärmen von dem mindestens einen Nahrungsmittel auf dem Trolley (100),

- einer Pumpeinheit zum Pumpen von dem mindestens einen Nahrungsmittel auf dem Trolley (100),

- einer Filtereinheit zum Filtern von dem mindestens einen Nahrungsmittel auf dem Trolley (100), und

- einer Zapfeinheit zum Zapfen von dem mindestens einen Nahrungsmittel auf dem Trolley (100).

3. Trolley (100) nach Anspruch 1 oder 2, mit

einem Akkumulator (15) zum Versorgen der Einrichtung (10) mit Energie, wobei der Akkumulator (15) mit dem resonant induktiven Empfangssystem (20) zum Laden des Akkumulators (15) mit der von dem resonant induktiven Empfangssystem (20) bereitstellbaren Energie verbunden ist.

4. Trolley (100) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

wobei das resonant induktive Empfangssystem (20)

- mindestens eine resonant induktive Energieempfangseinheit (22) zum zumindest mittelbaren Bereitstellen von Energie auf dem Trolley (100) und

- mindestens eine induktive Kommunikationseinheit (24) zum Kommunizieren von mindestens einer sich auf den Trolley (100) beziehenden Zustandsinformation mit einem externen induktiven Sendesystem (30) aufweist.

5. Trolley (100) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

wobei das resonant induktive Empfangssystem (20) mindestens zwei resonant induktive Energieempfangseinheiten (22) aufweist und basierend auf den mindestens zwei resonant induktiven Energieempfangseinheiten (22), insbesondere durch eine

Reihenschaltung der mindestens zwei resonant induktiven Energieempfangseinheiten (22), als ein skalierbares resonant induktives Empfangssystem (20) ausgebildet ist.

6. Trolley (100) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

wobei mindestens eine resonant induktive Energieempfangseinheit (22) von dem resonant induktiven Empfangssystem (20) einen Schwingkreis aufweist, welcher eine Spule und einen Kondensator umfasst.

7. Trolley (100) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

wobei die mindestens eine induktive Kommunikationseinheit (24) eingerichtet ist, um die sich auf den Trolley (100) beziehende mindestens eine Zustandsinformation durch eine Modulation der resonant induktiven Kopplung (K), insbesondere durch eine

Frequenzmodulation, zu kommunizieren.

8. Trolley (100) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

wobei die sich auf den Trolley (100) beziehende mindestens eine Zustandsinformation mindestens eine Information zu einem Betriebszustand der mindestens einen

Einrichtung (10) aufweist.

9. Trolley (100) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

wobei die mindestens eine Information zu dem Betriebszustand der mindestens einen Einrichtung (10) mindestens eines von einem sich auf das mindestens eine

Nahrungsmittel beziehenden Füllzustand, Entnahmezustand, Temperaturzustand und Mischzustand aufweist.

10. Trolley (100) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

wobei die mindestens eine Information zu dem Betriebszustand der mindestens einen Einrichtung (10) mindestens eines von einer sich auf das mindestens eine

Nahrungsmittel beziehenden Einfüllmenge, Durchflussmenge und Ausgabemenge aufweist.

1 1. T rolley (100) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

wobei die sich auf den Trolley (100) beziehende Zustandsinformation eine Information zu einem Betriebszustand des Akkumulators (15), insbesondere einen Ladezustand des Akkumulators (15), aufweist.

12. Positionierungsanordnung (200) zum Aufnehmen eines Trolleys (100) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, mit

einem resonant induktiven Sendesystem (30) zum Übertragen von Energie auf den Trolley (100) basierend auf einer induktiven Kopplung (K) mit dem resonant induktiven Empfangssystem (20) des Trolleys (100).

13. Positionierungsanordnung (200) nach Anspruch 12,

wobei das resonant induktive Sendesystem (30) mindestens zwei resonant induktive Energiesendeeinheiten (32) aufweist und basierend auf den mindestens zwei resonant induktiven Energiesendeeinheiten (32), insbesondere durch eine Parallelschaltung der mindestens zwei resonant induktiven Energiesendeeinheiten (32), als ein skalierbares resonant induktives Sendesystem (30) ausgebildet ist.

14. Positionierungsanordnung (200) nach Anspruch 12 oder 13,

wobei mindestens eine resonant induktive Energiesendeeinheit (32) von dem resonant induktiven Sendesystem (30) einen Schwingkreis aufweist, welcher eine Spule und einen Kondensator umfasst.

15. Positionierungsanordnung (200) nach einem der Ansprüche 12 bis 14, mit einer Energiefreigabeeinrichtung zum Erkennen eines in der Positionierungsaufnahme aufgenommenen Trolleys (100) und zum Freigeben der induktiven Kopplung (K).

16. Galley für ein Verkehrsmittel, welche mindestens eine Positionierungsanordnung (200) nach einem der Ansprüche 12 bis 15 aufweist.