In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020201023 - SPANNBETONKÖRPER, VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG UND DESSEN VERWENDUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/201023
Veröffentlichungsdatum 08.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/058583
Internationales Anmeldedatum 26.03.2020
IPC
E04C 5/07 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
04Baukonstruktion
CBauelemente; Baumaterial
5Bewehrungselemente, z.B. für Beton; Hilfselemente dafür
07Bewehrungselemente aus anderen Baustoffen als Metall, z.B. aus Glas, aus Kunststoff oder nicht ausschließlich aus Metall hergestellt
E04C 5/08 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
04Baukonstruktion
CBauelemente; Baumaterial
5Bewehrungselemente, z.B. für Beton; Hilfselemente dafür
08Bauglieder, besonders ausgebildet für Vorspannkonstruktionen
CPC
E04C 5/07
EFIXED CONSTRUCTIONS
04BUILDING
CSTRUCTURAL ELEMENTS; BUILDING MATERIALS
5Reinforcing elements, e.g. for concrete; Auxiliary elements therefor
07Reinforcing elements of material other than metal, e.g. of glass, of plastics, or not exclusively made of metal
E04C 5/085
EFIXED CONSTRUCTIONS
04BUILDING
CSTRUCTURAL ELEMENTS; BUILDING MATERIALS
5Reinforcing elements, e.g. for concrete; Auxiliary elements therefor
08Members specially adapted to be used in prestressed constructions
085Tensile members made of fiber reinforced plastics
Anmelder
  • DEUTSCHE INSTITUTE FÜR TEXTIL- UND FASERFORSCHUNG DENKENDORF [DE]/[DE]
Erfinder
  • BUCHMEISER, Michael
  • HERMANUTZ, Frank
Vertreter
  • HELD, Stephan
Prioritätsdaten
10 2019 108 908.504.04.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SPANNBETONKÖRPER, VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG UND DESSEN VERWENDUNG
(EN) PRESTRESSED CONCRETE BODY, METHOD FOR THE PRODUCTION THEREOF, AND USE OF SAME
(FR) ÉLÉMENT EN BÉTON PRÉCONTRAINT ET SON PROCÉDÉ DE FABRICATION ET D'UTILISATION
Zusammenfassung
(DE)
Beschrieben wird ein Spannbetonkörper, bei dem dieser vorgespannte Filamentgarne auf Basis von Cellulose und/oder Cellulosederivaten enthält. Vorteilhaft wird dieser Spannbetonkörper dadurch hergestellt, dass 1.) Filamentgarne auf Basis von Cellulose und/oder deren Derivaten in einen formgebenden Behälter eingespannt werden, 2.) die eingespannten Filamentgarne mit Wasser zu deren Quellen benetzt werden, 3.) die benetzten Filamentgarne mit einer Vorspannung von etwa 0,5 bis 10,0 kg/4000 dtex beaufschlagt werden, 4.) Flüssigbeton in den die vorgespannten Filamentgarne enthaltenden formgebenden Behälter eingefüllt wird, 5.) der im formgebenden Behälter enthaltene Flüssigbeton unter Aufrechterhaltung der angegebenen beaufschlagten Vorspannung zum Fertigbeton ausgehärtet wird. Die Erfindung erschließt nützliche Verwendungsmöglichkeiten. Vorteilhaft ist die Verwendung als Bauteil oder Bauelement geringer Sprödigkeit und/oder hoher Korrosionsbeständigkeit, insbesondere beim Brückenbau, insbesondere bei Brückenträgern, beim Behälterbau, im Hochbau, bei der Herstel lung von Hohldecken, Hohldielen, Fertigdecken und zum Recyclisieren nach Ablauf der Nutzungsdauer durch Vermahlen zu Betongranulaten.
(EN)
The invention relates to a prestressed concrete body, containing prestressed filament yarns based on cellulose and/or cellulose derivatives. Advantageously, said prestressed concrete body is produced as follows: 1.) filament yarns based on cellulose and/or derivatives thereof are clamped into a shaping container, 2.) the clamped filament yarns are wetted with water to make them swell, 3.) a prestress of approximately 0.5 to 10.0 kg/4000 dtex is applied to the wetted filament yarns, 4.) liquid concrete is poured into the shaping container containing the prestressed filament yarns, 5.) the liquid concrete in the shaping container is cured to form precast concrete, maintaining the specified applied prestress. Useful application possibilities are opened up by the invention. Concrete bodies of this type can advantageously be used as components or structural elements with low brittleness and/or high resistance to corrosion, in particular in bridge building, in particular in bridge girders, in constructing containers, in constructing high-rise structures, in the production of hollow floors or ceilings, hollow core planks, precast floors or ceilings and for recycling once the service life has passed by being ground into concrete granules.
(FR)
L'invention concerne un élément en béton précontraint contenant des fils continus précontraints à base de cellulose et/ou de dérivés cellulosiques. La production de cet élément en béton précontraint est avantageuse en ce que : 1.) les fils continus à base de cellulose et/ou de dérivés cellulosiques sont précontraints dans un récipient de mise en forme ; 2.) les fils continus tendus sont mouillés avec de l’eau à leur source ; 3.) les fils continus mouillés sont sollicités avec une précontrainte d’environ 0,5 à 10,0 kg/4 000 dtex ; 4.) le béton liquide est introduit dans le récipient de mise en forme contenant les fils continus précontraints ; 5.) le béton liquide contenu dans le récipient de mise en forme est durci en béton préfabriqué en maintenant la précontrainte sollicitée indiquée. L'invention exploite les possibilités d'utilisation utiles. L’utilisation comme composant ou élément de construction d’une faible friabilité et/ou d’une forte résistance à la corrosion est avantageuse, en particulier pour la construction de ponts et notamment des poutres de pont, la construction de réservoirs, la construction de bâtiments, la fabrication de faux plafonds, de hourdis et de plafonds préfabriqués, ainsi que le recyclage en fin de cycle de vie par le broyage en granulats de béton.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten