In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020200942 - VERFAHREN ZUR SCHNELLEN INITIALISIERUNG EINES ELEKTRISCHEN ENERGIESPEICHERSYSTEMS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/200942
Veröffentlichungsdatum 08.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/058267
Internationales Anmeldedatum 25.03.2020
IPC
B60L 3/00 2019.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
LAntrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
3Elektrische Vorrichtungen an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen für Sicherheitszwecke; Überwachung von verschiedenen Betriebszuständen, z.B. Geschwindigkeit, Verzögerung oder Energieverbrauch
G01R 31/00 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
RMessen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
31Anordnungen zum Prüfen auf elektrische Eigenschaften; Anordnungen zur Bestimmung des Ortes elektrischer Fehler; Anordnungen zum elektrischen Prüfen, gekennzeichnet durch den zu prüfenden Gegenstand, soweit nicht anderweitig vorgesehen
G01R 31/36 2020.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
RMessen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
31Anordnungen zum Prüfen auf elektrische Eigenschaften; Anordnungen zur Bestimmung des Ortes elektrischer Fehler; Anordnungen zum elektrischen Prüfen, gekennzeichnet durch den zu prüfenden Gegenstand, soweit nicht anderweitig vorgesehen
36Anordnungen zum Prüfen, Messen oder Überwachen des elektrischen Zustands von Akkumulatoren oder elektrischen Batterien, z.B. der Kapazität oder des Ladezustands
H01M 10/48 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
MVerfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
10Sekundärelemente; Herstellung derselben
42Methoden oder Anordnungen für die Wartung oder Instandhaltung von Sekundärzellen oder Sekundärhalbzellen
48Akkumulatoren, die mit Anordnungen zum Messen, Prüfen oder Anzeigen des Zustandes vereinigt sind, z.B. Pegelstand oder Dichte des Elektrolyten
H02J 7/00 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
JSchaltungsanordnungen oder Systeme für die Abgabe oder Verteilung elektrischer Leistung; Systeme zum Speichern elektrischer Energie
7Schaltungsanordnungen zum Laden oder Depolarisieren von Batterien oder zum Speisen von Stromverbrauchern durch Batterien
CPC
B60L 2240/545
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
2240Control parameters of input or output; Target parameters
40Drive Train control parameters
54related to batteries
545Temperature
B60L 2240/547
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
2240Control parameters of input or output; Target parameters
40Drive Train control parameters
54related to batteries
547Voltage
B60L 2240/549
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
2240Control parameters of input or output; Target parameters
40Drive Train control parameters
54related to batteries
549Current
B60L 3/0046
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
3Electric devices on electrically-propelled vehicles for safety purposes; Monitoring operating variables, e.g. speed, deceleration or energy consumption
0023Detecting, eliminating, remedying or compensating for drive train abnormalities, e.g. failures within the drive train
0046relating to electric energy storage systems, e.g. batteries or capacitors
G01R 31/006
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
RMEASURING ELECTRIC VARIABLES; MEASURING MAGNETIC VARIABLES
31Arrangements for testing electric properties; Arrangements for locating electric faults; Arrangements for electrical testing characterised by what is being tested not provided for elsewhere
005Testing of electric installations on transport means
006on road vehicles, e.g. automobiles or trucks
G01R 31/36
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
RMEASURING ELECTRIC VARIABLES; MEASURING MAGNETIC VARIABLES
31Arrangements for testing electric properties; Arrangements for locating electric faults; Arrangements for electrical testing characterised by what is being tested not provided for elsewhere
36Arrangements for testing, measuring or monitoring the electrical condition of accumulators or electric batteries, e.g. capacity or state of charge [SoC]
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • WENTLAND, Dietrich
Prioritätsdaten
10 2019 204 637.102.04.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR SCHNELLEN INITIALISIERUNG EINES ELEKTRISCHEN ENERGIESPEICHERSYSTEMS
(EN) METHOD FOR THE RAPID INITIALIZATION OF AN ELECTRICAL ENERGY STORAGE SYSTEM
(FR) PROCÉDÉ D’INITIALISATION RAPIDE D’UN SYSTÈME D’ACCUMULATION D’ÉNERGIE ÉLECTRIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein Verfahren zur schnellen Initialisierung eines elektrischen Energiespeichersystems, umfassend die nachfolgenden Schritte, beschrieben. a) Durchführen mindestens einer vordefinierten Diagnose des elektrischen Energiespeichersystems, um mindestens einen vordefinierten ersten Diagnoseabdeckungsgrad zu erzielen; b) Ermitteln eines erzielten zweiten Diagnoseabdeckungsgrades basierend auf der in Schritt a) durchgeführten mindestens einen Diagnose; c) Speichern des erzielten zweiten Diagnoseabdeckungsgrades in einem ersten Datenspeicher; d) Durchführen höchstens eines Teils der mindestens einen vordefinierten Diagnose von Schritt a), um mindestens einen vordefinierten dritten Diagnoseabdeckungsgrad zu erzielen; e) Ermitteln eines erzielten vierten Diagnoseabdeckungsgrades basierend auf dem in Schritt d) durchgeführten Teil der mindestens einen vordefinierten Diagnose; f) Speichern des erzielten vierten Diagnoseabdeckungsgrades in einem zweiten Datenspeicher. Weiterhin wird eine entsprechende Vorrichtung und ein entsprechendes elektrisches Energiespeichersystem beschrieben.
(EN)
The invention relates to a method for the rapid initialization of an electrical energy storage system comprising the following steps: a) running at least one predefined diagnosis of the electrical energy storage system to achieve at least one predefined first diagnosis coverage; b) determining an achieved second diagnosis coverage on the basis of the at least one diagnosis run in step a); c) saving the achieved second diagnosis coverage in a first data memory; d) running no more than a portion of the at least one predefined diagnosis of step a) to achieve at least one predefined third diagnosis coverage; e) determining an achieved fourth diagnosis coverage on the basis of the portion of the at least one predefined diagnosis run in step d); f) storing the achieved fourth diagnosis coverage in a second data memory. The invention further relates to a corresponding device and a corresponding electrical energy storage system.
(FR)
La présente invention concerne un procédé d’initialisation rapide d’un système d’accumulation d’énergie électrique, comportant les étapes suivantes : a) l’exécution d’au moins un diagnostic prédéfini du système d’accumulation d’énergie électrique pour obtenir au moins un premier degré de couverture de diagnostic prédéfini ; b) la détermination d’un deuxième degré de couverture de diagnostic obtenu sur la base du ou des diagnostics exécutés à l’étape a) ; c) le stockage du deuxième degré de couverture de diagnostic obtenu dans une première mémoire de données ; d) l’exécution au plus d’une partie du ou des diagnostics prédéfinis de l’étape a) pour obtenir au moins un troisième degré de couverture de diagnostic prédéfini ; e) la détermination d’un quatrième degré de couverture de diagnostic obtenu sur la base de la partie, exécutée à l’étape d), du ou des diagnostics prédéfinis ; f) le stockage du quatrième degré de couverture de diagnostic obtenu dans une seconde mémoire de données. La présente invention concerne en outre un dispositif correspondant et un système d’accumulation d’énergie électrique correspondant.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten