In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020200940 - SATTELKUPPLUNGSANORDNUNG MIT VERSCHLEIßDETEKTION

Veröffentlichungsnummer WO/2020/200940
Veröffentlichungsdatum 08.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/058265
Internationales Anmeldedatum 25.03.2020
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 09.09.2020
IPC
B62D 53/10 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
53Zugmaschinen-Anhänger-Kombinationen; Lastzüge
04bestehend aus einem Fahrzeug, das einen hauptsächlichen Teil der anderen Fahrzeuglast dadurch trägt, dass Tragvorrichtungen an der Vorder- oder Hinterseite der anderen Fahrzeuge angebracht sind
08Sattelschlepperkupplungen
10mit Vorrichtungen zum Verhindern zufälligen Auskuppelns
CPC
B62D 53/10
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
DMOTOR VEHICLES; TRAILERS
53Tractor-trailer combinations; Road trains
04comprising a vehicle carrying an essential part of the other vehicle's load by having supporting means for the front or rear part of the other vehicle
08Fifth wheel traction couplings
10with means for preventing accidental uncoupling
Anmelder
  • SAF-HOLLAND GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • KÖSTER, Mario, Sebastian
Vertreter
  • BAUER, Clemens
  • MÜLLER, F. Peter
  • SCHINKEL, Reta
Prioritätsdaten
10 2019 108 954.905.04.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SATTELKUPPLUNGSANORDNUNG MIT VERSCHLEIßDETEKTION
(EN) FIFTH-WHEEL COUPLING ARRANGEMENT WITH WEAR DETECTION
(FR) ENSEMBLE SELLETTE D’ATTELAGE À DÉTECTION D’USURE
Zusammenfassung
(DE)
Sattelkupplungsanordnung (1), umfassend zumindest einen Verschleißsensor (30), bevorzugt eine Vielzahl von Verschleißsensoren (30), eine Sattelkupplungsplatte (2), eine beweglich in eine erste Schließrichtung (SR1) an der Sattelkupplungsplatte (2) mittel und/oder unmittelbar gelagerte Schlossklaue (10), einen beweglich in eine zweite Schließrichtung (SR2) an der Sattelkupplungsplatte (2) mittel und/oder unmittelbar gelagerten Riegelmechanismus (20), insbesondere mit einem Anschlag (22), wobei die Sattelkupplungsplatte (2) eine Einfahröffnung (4) für einen Königszapfen aufweist, wobei die Schlossklaue (10) in einem geschlossenen Zustand der Sattelkupplungsanordnung (1) mittelbar und/oder unmittelbar formschlüssig ein Ausfahren des Königszapfens aus der Einfahröffnung (4) verhindert und in einem geöffneten Zustand der Sattelkupplungsanordnung (1) ein Ausfahren des Königszapfens aus der Einfahröffnung (4) ermöglicht, wobei der Verschleißsensor (30) dazu ausgelegt ist, einen Verschleißparameter der Sattelkupplungsanordnung (1) zu überwachen, und wobei der Verschleißsensor (30) einen Datenausgang, insbesondere ein Kabel, aufweist.
(EN)
The invention relates to a fifth-wheel coupling arrangement (1), comprising at least one wear sensor (30), preferably a large number of wear sensors (30), a fifth-wheel coupling plate (2), a lock pawl (10) which is mounted indirectly and/or directly on the fifth-wheel coupling plate (2) so as to be movable in a first closing direction (SR1), and a latch mechanism (20) which is mounted indirectly and/or directly on the fifth-wheel coupling plate (2) so as to be movable in a second closing direction (SR2), in particular with a stop (22). The fifth-wheel coupling plate (2) has an insertion opening (4) for a kingpin. In a closed state of the fifth-wheel coupling arrangement (1), the lock pawl (10), indirectly and/or directly by positive engagement, prevents the kingpin from moving out of the insertion opening (4), and, in an open state of the fifth-wheel coupling arrangement (1), the lock pawl enables the kingpin to move out of the insertion opening (4). The wear sensor (30) is designed to monitor a wear parameter of the fifth-wheel coupling arrangement (1), and the wear sensor (30) has a data output, in particular a cable.
(FR)
L’invention concerne un ensemble sellette d’attelage (1) comprenant au moins un capteur d’usure (30), de préférence une pluralité de capteurs d’usure (30), un plateau de sellette d’attelage (2), un crabot de fermeture (10) monté indirectement et/ou directement de manière mobile dans une première direction de fermeture (SR1) sur le plateau de sellette d’attelage (2), un mécanisme de verrouillage (20) monté indirectement et/ou directement de manière mobile dans une seconde direction de fermeture (SR2) sur le plateau de sellette d’attelage (2) et comportant en particulier une butée (22), le plateau de sellette d’attelage (2) présentant une ouverture d’insertion (4) pour un pivot, le crabot de fermeture (10) empêchant dans un état fermé de l’ensemble sellette d’attelage (1) indirectement et/ou directement par complémentarité de forme une sortie du pivot de l’ouverture d’insertion (4) et permettant une sortie du pivot de l’ouverture d’insertion (4), dans un état ouvert de l’ensemble sellette d’attelage (1), le capteur d’usure (30) étant conçu pour surveiller un paramètre d’usure de l’ensemble sellette d’attelage (1) et le capteur d’usure (30) présentant une sortie de données, en particulier un câble.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten