In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020200789 - BESCHICHTUNGSVORRICHTUNG ZUM BESCHICHTEN VON BAUTEILEN

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Ansprüche

1. Beschichtungsvorrichtung zum Beschichten von Bauteilen (2), insbesondere zum Vernickeln von Zündkerzengehäusen, umfassend:

- ein Gehäuse (3) mit einer Außenanode (4), welche eingerichtet ist, das Bauteil (2) aufzunehmen,

- eine Innenanode (5), welche in eine Durchgangsöffnung (21) des Bauteils (2) einführbar ist, und

- eine Spannungserzeugungseinrichtung (6),

- wobei die Spannungserzeugungseinrichtung (6) eingerichtet ist, eine erste Spannung zwischen Außenanode (4) und Bauteil (2) sowie eine zweite

Spannung zwischen Innenanode (5) und Bauteil (2) zu erzeugen, und

- wobei das Gehäuse (3) einen Zulauf (31) zum Einleiten (71) eines

Prozessmediums in das Gehäuse (3) und einen Ablauf (32) zum Ausleiten (72) des Prozessmediums aus dem Gehäuse (3) aufweist.

2. Beschichtungsvorrichtung nach Anspruch 1 , wobei das Gehäuse (3) ferner einen Deckel (8) mit einer Spannvorrichtung (81) umfasst, wobei die Spannvorrichtung (81) ausgebildet ist, das Bauteil (2) einzuspannen, zum Halten des Bauteils (2) in einer vordefinierten Position innerhalb der Außenanode (4).

3. Beschichtungsvorrichtung nach Anspruch 2, wobei das Bauteil (2) ein

Zündkerzengehäuse mit einer Masseelektrode (22) ist, und wobei die

Spannvorrichtung (81) eingerichtet ist, die Masseelektrode (22) einzuspannen.

4. Beschichtungsvorrichtung nach Anspruch 3, wobei die Spannvorrichtung (81) eine Oberfläche der Masseelektrode (22) im eingespannten Zustand zumindest teilweise bedeckt, und wobei die Spannvorrichtung (81) insbesondere mindestens 80%, besonders bevorzugt mindestens 95%, der Oberfläche der Masseelektrode (22) im eingespannten Zustand bedeckt.

5. Beschichtungsvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Prozessmedium ein Nickelelektrolyt ist.

6. Beschichtungsvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Innenanode (5) entlang einer Längsachse (10) des Gehäuses (3) verstellbar ist.

7. Beschichtungsvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, ferner umfassend eine Durchflussregelungseinrichtung (9), zum Regeln des

Durchflusses des Prozessmediums durch das Gehäuse (3), wobei die

Durchflussregelungseinrichtung (9) eine, insbesondere drehbare, Lochblende ist.

8. Beschichtungsvorrichtung nach Anspruch 7, wobei die

Durchflussregelungseinrichtung (9) eingerichtet ist, jeweils einen ersten

Durchfluss zwischen Innenanode (5) und Bauteil (2) und/oder einen zweiten Durchfluss zwischen Außenanode (4) und Bauteil (2), insbesondere unabhängig voneinander, zu regeln.

9. Beschichtungsanlage, umfassend:

zumindest eine, insbesondere mindestens 20, bevorzugt 48,

Beschichtungsvorrichtung(en) (1) nach einem der vorhergehenden

Ansprüche, und

zumindest eine, insbesondere zwei, Spannungserzeugungseinrichtung(en) (6) je Beschichtungsvorrichtung (1).