In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020200780 - SCHUTZVORRICHTUNG FÜR EINE TREIBERSCHALTUNG UND VERFAHREN ZUM SCHUTZ EINER TREIBERSCHALTUNG

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Ansprüche

1. Schutzvorrichtung (1) für eine Treiberschaltung (2) zur Ansteuerung eines Halbleiterschalters (3), wobei die Treiberschaltung (2) mittels eines elektrischen Vorwiderstands (21) mit einem Steueranschluss des

Halbleiterschalters (3) elektrisch gekoppelt ist,

wobei die Schutzvorrichtung (1) dazu ausgelegt ist, einen Spannungsabfall über dem Vorwiderstand (21) der Treiberschaltung (2) zu erfassen und die Treiberschaltung (2) zu deaktivieren, wenn in dem detektierten

Spannungsabfall eine vorbestimmte Charakteristik detektiert worden ist.

2. Schutzvorrichtung (1) nach Anspruch 1, mit einem Tiefpassfilter (11), das dazu ausgelegt ist, den detektierten Spannungsabfall über dem

Vorwiderstand (21) zu filtern.

3. Schutzvorrichtung (1) nach Anspruch 1 oder 2, mit einer

Vergleichseinrichtung (12), die dazu ausgelegt ist, einen Wert des detektierten Spannungsabfalls über dem Vorwiderstand (21) mit einem vorbestimmten Schwellwert zu vergleichen.

4. Schutzvorrichtung (1) nach Anspruch 3, wobei der vorbestimmte

Schwellwert anpassbar ist.

5. Schutzvorrichtung (1) nach Anspruch 4, wobei der vorbestimmte

Schwellwert in Abhängigkeit von mindestens einer Versorgungsspannung der Treiberschaltung (2) anpassbar ist.

6. Schutzvorrichtung (1) nach einem der Ansprüche 3 bis 5, mit einer

Speichereinrichtung (13), die dazu ausgelegt ist, von einem ersten Zustand in einen zweiten Zustand überzugehen, wenn die Vergleichseinrichtung (12) ein Überschreiten des Spannungsabfalls über den vorbestimmten Schwellwert detektiert hat.

7. Steuervorrichtung für einen Halbleiterschalter (3), mit:

einer Treiberschaltung (2), die dazu ausgelegt ist, an einem Steuereingang des Halbleiterschalters (3) ein Steuersignal bereitzustellen, und

einer Schutzvorrichtung (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 6.

8. Wechselrichteranordnung, mit:

mehreren Halbleiterschaltern (3-i), und

mehreren Steuervorrichtungen nach Anspruch 7.

wobei jede Steuereinrichtung dazu ausgelegt ist, mindestens einen der mehreren Halbleiterschalter (3-i) anzusteuern.

9. Wechselrichteranordnung nach Anspruch 8, wobei für jeden

Halbleiterschalter (3-i) der mehreren Halbleiterschalter (3-i) eine separate Steuereinrichtung vorgesehen ist.

10. Verfahren zum Schutz einer Treiberschaltung (2) zur Ansteuerung eines Halbleiterschalters (3), wobei die Treiberschaltung (2) mittels eines elektrischen Vorwiderstands (21) mit einem Steueranschuss des

Halbleiterschalters (3) elektrisch gekoppelt ist, wobei das Verfahren die folgenden Schritte umfasst:

Erfassen (Sl) eines Spannungsabfalls über dem Vorwiderstand (21) der Treiberschaltung (2); und

Deaktivieren (S2) der Treiberschaltung (2), wenn in dem detektierten Spannungsabfall eine vorbestimmte Charakteristik detektiert worden ist.