In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020200756 - SORTIERVORRICHTUNG ZUM AUSSORTIEREN VON MÜNZEN SOWIE VERWENDUNG DER SORTIERVORRICHTUNG ZUM AUSSORTIEREN VON MÜNZEN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/200756
Veröffentlichungsdatum 08.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/057227
Internationales Anmeldedatum 17.03.2020
IPC
B07B 1/14 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
07Trennen fester Stoffe von festen Stoffen; Sortieren
BTrennen fester Stoffe von festen Stoffen durch Sieben, Klassieren oder Sichten oder durch Verwendung von Gasströmungen; sonstiges Trennen auf trockenem Wege, soweit anwendbar auf Schüttgut, z.B. lose Gegenstände, soweit sie wie Schüttgut gehandhabt werden können
1Sieben, Klassieren, Sichten oder Sortieren fester Stoffe unter Verwendung von Maschengittern, Sieben, Rosten oder dgl.
12Vorrichtungen, die nur parallel gerichtete Elemente aufweisen
14Rollsiebe
B07B 4/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
07Trennen fester Stoffe von festen Stoffen; Sortieren
BTrennen fester Stoffe von festen Stoffen durch Sieben, Klassieren oder Sichten oder durch Verwendung von Gasströmungen; sonstiges Trennen auf trockenem Wege, soweit anwendbar auf Schüttgut, z.B. lose Gegenstände, soweit sie wie Schüttgut gehandhabt werden können
4Trennen fester Stoffe von festen Stoffen, indem ihr Gemisch Gasströmungen unterworfen wird
02während die Gemische fallen
B07B 13/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
07Trennen fester Stoffe von festen Stoffen; Sortieren
BTrennen fester Stoffe von festen Stoffen durch Sieben, Klassieren oder Sichten oder durch Verwendung von Gasströmungen; sonstiges Trennen auf trockenem Wege, soweit anwendbar auf Schüttgut, z.B. lose Gegenstände, soweit sie wie Schüttgut gehandhabt werden können
13Klassieren oder Sortieren fester Stoffe auf trockenem Wege, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Sortieren von Gegenständen auf andere Weise als durch indirekt gesteuerte Vorrichtungen
B07B 13/04 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
07Trennen fester Stoffe von festen Stoffen; Sortieren
BTrennen fester Stoffe von festen Stoffen durch Sieben, Klassieren oder Sichten oder durch Verwendung von Gasströmungen; sonstiges Trennen auf trockenem Wege, soweit anwendbar auf Schüttgut, z.B. lose Gegenstände, soweit sie wie Schüttgut gehandhabt werden können
13Klassieren oder Sortieren fester Stoffe auf trockenem Wege, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Sortieren von Gegenständen auf andere Weise als durch indirekt gesteuerte Vorrichtungen
04nach der Größe
B07B 13/10 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
07Trennen fester Stoffe von festen Stoffen; Sortieren
BTrennen fester Stoffe von festen Stoffen durch Sieben, Klassieren oder Sichten oder durch Verwendung von Gasströmungen; sonstiges Trennen auf trockenem Wege, soweit anwendbar auf Schüttgut, z.B. lose Gegenstände, soweit sie wie Schüttgut gehandhabt werden können
13Klassieren oder Sortieren fester Stoffe auf trockenem Wege, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Sortieren von Gegenständen auf andere Weise als durch indirekt gesteuerte Vorrichtungen
10unter Ausnützung der Impulskräfte
B07B 15/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
07Trennen fester Stoffe von festen Stoffen; Sortieren
BTrennen fester Stoffe von festen Stoffen durch Sieben, Klassieren oder Sichten oder durch Verwendung von Gasströmungen; sonstiges Trennen auf trockenem Wege, soweit anwendbar auf Schüttgut, z.B. lose Gegenstände, soweit sie wie Schüttgut gehandhabt werden können
15Kombinationen von Vorrichtungen zum Trennen fester Stoffe von festen Stoffen auf trockenem Wege, soweit anwendbar auf Schüttgut, z.B. lose Gegenstände, soweit sie wie Schüttgut gehandhabt werden können
Anmelder
  • SCHONS, Georg [DE]/[DE]
  • SCHONS, Marc [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHONS, Georg
  • SCHONS, Marc
Vertreter
  • PATENTANWÄLTE BEHRMANN WAGNER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT MBB
Prioritätsdaten
10 2019 108 732.503.04.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SORTIERVORRICHTUNG ZUM AUSSORTIEREN VON MÜNZEN SOWIE VERWENDUNG DER SORTIERVORRICHTUNG ZUM AUSSORTIEREN VON MÜNZEN
(EN) SORTING DEVICE FOR SORTING OUT COINS, AND USE OF THE SORTING DEVICE FOR SORTING OUT COINS
(FR) DISPOSITIF DE TRI POUR TRIER DES PIÈCES DE MONNAIE AINSI QU’UTILISATION DU DISPOSITIF DE TRI POUR TRIER DES PIÈCES DE MONNAIE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Aussortieren von Münzen (02), und insbesondere Langteilen (06) und/oder Kupfergewölle (07), aus einer Metallschüttung, insbesondere aus einer Schwermetall- und/oder NE-Metallschüttung, mit zumindest einem Sortierspalt (04) für Münzen (02), der jeweils von zumindest zwei Walzen begrenzt ist, wobei die Walzen derart mittels eines Antriebs (13) um eine Drehachse (A) rotierbar sind, dass nicht durch den Sortierspalt (04) förderbare Gegenstände, insbesondere NE-Metallgegenstände oder Schwermetallgegenstände, entweder in einer Richtung entlang der Drehachsen (A) oder in eine Richtung senkrecht zu den Drehachsen (A) vom Sortierspalt (04) weg kraftbeaufschlagt werden. Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass die Walzen als Bürstenwalzen (01) ausgestaltet sind und jeweils Borsten mit zumindest zwei unterschiedlichen Längen aufweisen und die Metallschüttung mit einer Zuführeinrichtung (05) so den Bürstenwalzen (01) zugeführt wird, dass die Metallschüttung zumindest anteilig in Längsrichtung der Drehachsen (A) auf die Bürstenwalzen (01) aufgetragen wird und/oder zumindest anteilig senkrecht zu einer Ebene gebildet durch die Drehachsen (A) aufgetragen wird.
(EN)
The invention relates to a device for sorting out coins (02), in particular elongated parts (06) and/or copper mesh (07), from a bulk of metal, in particular a bulk of heavy metal and/or NE metal, comprising at least one sorting gap (04) for coins (02), each gap being delimited by at least two rollers. The rollers can be rotated about a rotational axis (A) by means of a drive (13) such that objects which cannot be conveyed through the sorting gap (04), in particular NE metal objects or heavy-metal objects, are forced away from the sorting gap (04) either in a direction along the rotational axes (A) or in a direction perpendicular to the rotational axes (A). According to the invention, the rollers are designed as brush rollers (01), and each brush roller has brushes with at least two different lengths. The bulk of metal is supplied to the brush rollers (01) by a supply device (05) such that the bulk of metal is deposited on the brush rollers (01) at least partly in the longitudinal direction of the rotational axes (A) and/or at least partly perpendicularly to a plane formed by the rotational axes (A).
(FR)
La présente invention concerne un dispositif de tri de pièces de monnaie (02), et en particulier de pièces allongées (06) et/ou de billes de cuivre (07), d’un déversement en vrac de métaux, en particulier d’un déversement en vrac de métaux lourds et/ou de métaux non ferreux, avec au moins une fente de tri (04) pour des pièces de monnaie (02), qui est limitée par au moins deux cylindres, les cylindres peuvent être tournés autour d’un axe de rotation (A) au moyen d’un entraînement (13) de sorte que des objets, en particulier des objets en métal non ferreux ou des objets en métal lourd, ne pouvant pas être transportés à travers la fente de tri (04), sont soumis à une force soit dans une direction le long des axes de rotation (A), soit dans une direction perpendiculaire aux axes de rotation (A) les éloignant de la fente de tri (04). Selon la présente invention, les cylindres sont conçus en tant que cylindres à brosses (01) et comprennent chacun des crins de brosse ayant au moins deux longueurs différentes et le déversement en vrac de métal est amené avec un dispositif d’amenée (05) aux cylindres à brosses (01) de sorte que le déversement en vrac de métal est déposé au moins en partie dans la direction longitudinale des axes de rotation (A) sur les cylindres à brosses (01) et/ou il est déposé au moins en partie perpendiculairement à un plan formé par les axes de rotation (A).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten