In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020200630 - ANTRIEBSEINHEIT MIT EINER KÜHLEINHEIT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/200630
Veröffentlichungsdatum 08.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/055863
Internationales Anmeldedatum 05.03.2020
IPC
H02K 5/18 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
5Gehäuse; Kapselungen; Halterungen
04Gehäuse oder Kapselungen, gekennzeichnet durch deren Gestalt, Form oder Aufbau
18mit Rippen oder Flügeln zum Verbessern der Wärmeübertragung
H02K 9/06 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
9Kühl- oder Belüftungsanordnungen
02durch die Maschine durchströmende Umgebungsluft
04mit Vorrichtungen zum Erzeugen eines Kühlmittelstromes
06mit durch die Maschinenwelle angetriebenen Ventilatoren oder Gebläserädern
H02K 9/14 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
9Kühl- oder Belüftungsanordnungen
14wobei das gasförmige Kühlmittel zwischen dem Maschinengehäuse und einem dies umgebenden Mantel zirkuliert
H02K 11/33 2016.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
11Bauliche Vereinigung von dynamoelektrischen Maschinen mit elektrischen Bauteilen oder Einrichtungen zur Abschirmung, zur Überwachung oder zum Schutz
30Bauliche Vereinigung mit Steuerkreisen, Regelkreisen oder Treiberschaltungen
33Treiberschaltungen, z.B. Leistungselektronik
CPC
H02K 11/33
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
11Structural association of dynamo-electric machines with electric components or with devices for shielding, monitoring or protection
30Structural association with control circuits or drive circuits
33Drive circuits, e.g. power electronics
H02K 2213/03
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
2213Specific aspects, not otherwise provided for and not covered by codes H02K2201/00 - H02K2211/00
03Machines characterised by numerical values, ranges, mathematical expressions or similar information
H02K 5/18
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
5Casings; Enclosures; Supports
04Casings or enclosures characterised by the shape, form or construction thereof
18with ribs or fins for improving heat transfer
H02K 9/06
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
9Arrangements for cooling or ventilating
02by ambient air flowing through the machine
04having means for generating a flow of cooling medium
06with fans or impellers driven by the machine shaft
H02K 9/14
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
9Arrangements for cooling or ventilating
14wherein gaseous cooling medium circulates between the machine casing and a surrounding mantle
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • DEEG, Christian
  • KUHN, Harald
  • MAIDORN, Mischa
  • MÄCHTEL, Stefan
  • TISCHMACHER, Hans
Prioritätsdaten
19167304.504.04.2019EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ANTRIEBSEINHEIT MIT EINER KÜHLEINHEIT
(EN) DRIVE UNIT HAVING A COOLING UNIT
(FR) UNITÉ D’ENTRAÎNEMENT POURVUE D’UNE UNITÉ DE REFROIDISSEMENT
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft einen Antrieb (1) mit - zumindest einer dynamoelektrischen rotatorischen Maschine (2), - zumindest einem elektronischen Anbauteil (13), das in einer geschlossenen Gehäuseanordnung positioniert ist, - zumindest einer Lüftereinheit (15), - wobei diese Komponenten axial hintereinander angeordnet sind, indem das elektronische Anbauteil (13) axial zwischen dynamoelektrischen rotatorischen Maschine (2) und Lüftereinheit (15) angeordnet ist, - wobei zumindest zwischen Gehäuseanordnung und Lüftereinheit und/oder zwischen Gehäuseanordnung und Lagerschild der dynamoelektrischen rotatorischen Maschine (2) und/oder zwischen Gehäuseanordnung und/oder einer Welle (9) der dynamoelektrischen rotatorischen Maschine (2) Freiräume vorgesehen sind, - wobei im Betrieb der Lüftereinheit (15) aufgrund eines Hauptströmungspfades Lüfterhaube (16), Oberfläche des elektronischen Anbauteils (13) und des Motorgehäuses (10)) und mittels des Venturieffekts die Freiräume ebenfalls mit einem Kühlluftstrom beaufschlagbar sind, - wobei die Lüftereinheit als ein Zwei-Zonen-Lüfter ausgeführt ist, - wobei der Zwei-Zonen-Lüfter eine erste Zone im Bereich im Bereich der Nabe aufweist, die im Wesentlichen eine axiale Luftströmung generiert und eine zweite radial daran anschließende Zone aufweist, die im Wesentlichen eine radiale Luftströmung generiert, - wobei zwei unabhängig voneinander angeordnete Lüfterflügelsätze – radiale und axiale Lüfterflügel – vorgesehen sind.
(EN)
The invention relates to a drive (1), comprising: - at least one dynamoelectric rotational machine (2); - at least one electronic attachment part (13), which is positioned in a closed housing assembly; - at least one fan unit (15), wherein: - these components are arranged one axially behind the other, by the electronic attachment part (13) being arranged axially between the dynamoelectric rotational machine (2) and the fan unit (15); - free spaces are provided at least between the housing assembly and the fan unit and/or between the housing assembly and the end shield of the dynamoelectric rotational machine (2) and/or between the housing assembly and/or a shaft (9) of the dynamoelectric rotational machine (2); - during operation of the fan unit (15), as a result of a main flow path, a cooling air flow can be admitted to the fan hood (16), the surface of the electronic attachment part (13) and the surface of the motor housing (10) and, by means of the Venturi effect, a cooling air flow can likewise be admitted into the free spaces; - the fan unit is designed as a two-zone fan; - the two-zone fan has a first zone in the region of the hub, which first zone substantially generates an axial air flow, and a second zone radially adjoining the first zone, which second zone substantially generates a radial air flow; - two fan blade sets – radial and axial fan blades – are provided, which fan blade sets are arranged independently of one another.
(FR)
La présente invention concerne un entraînement (1) équipé : - d'au moins une machine rotative dynamoélectrique (2) ; - d'au moins un sous-ensemble électronique (13) qui est positionné dans un système de boîtier fermé ; - d'au moins une unité de ventilateur (15), ces composants étant disposés axialement les uns derrière les autres et l’ensemble électronique (13) étant disposé axialement entre la machine rotative dynamoélectrique (2) et l’unité de ventilateur (15), des espaces libres étant présents au moins entre le système de boîtier et l’unité de ventilateur et/ou entre le système de boîtier et le flasque de la machine rotative dynamoélectrique (2) et/ou entre le système de boîtier et/ou un arbre (9) de la machine rotative dynamoélectrique (2). Au cours du fonctionnement de l’unité de ventilateur (15) en raison d’un trajet de flux principal, du couvercle de ventilateur (16), de la surface de l’ensemble électronique (13) et de la carcasse de moteur (10) et au moyen de l’effet Venturi, les espaces libres peuvent être également soumis à l’effet d’un flux d’air de refroidissement. L’unité de ventilateur est exécutée en tant que ventilateur à deux zones, le ventilateur à deux zones comprenant une première zone au niveau du moyeu, qui génère sensiblement un flux d’air axial, et une seconde zone contiguë radialement à la première, qui génère sensiblement un flux d’air radial. Le ventilateur comprend deux jeux de pales de ventilateur - des pales radiales et axiales - disposés indépendamment l’un de l’autre.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten