In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020200512 - SPANNVERBINDUNG MIT EINEM AUF EINER NABE, INSBESONDERE HOHLWELLENABSCHNITT, AUFGESTECKTEN SPANNRING MIT SCHRAUBE, INSBESONDERE SPANNSCHRAUBE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/200512
Veröffentlichungsdatum 08.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/025110
Internationales Anmeldedatum 03.03.2020
IPC
F16D 1/08 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
DNicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
1Kupplungen zum starren Verbinden gleichachsiger Wellen oder anderer bewegter Maschinenelemente
06zum Befestigen einer Nabe auf einer Welle oder auf einem Wellenzapfen
08mit Klemmbuchse; mit Buchse und Längskeil
CPC
F16D 1/0864
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
1Couplings for rigidly connecting two coaxial shafts or other movable machine elements
06for attachment of a member on a shaft or on a shaft-end
08with clamping hub; with hub and longitudinal key
0852with radial clamping between the mating surfaces of the hub and shaft
0864due to tangential loading of the hub, e.g. a split hub
Anmelder
  • SEW-EURODRIVE GMBH & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHILLINGER, Jens
  • WÖPPERMANN, Markus
Prioritätsdaten
10 2019 002 366.802.04.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SPANNVERBINDUNG MIT EINEM AUF EINER NABE, INSBESONDERE HOHLWELLENABSCHNITT, AUFGESTECKTEN SPANNRING MIT SCHRAUBE, INSBESONDERE SPANNSCHRAUBE
(EN) CLAMPING CONNECTION WITH A CLAMPING RING MOUNTED ON A HUB, IN PARTICULAR A HOLLOW SHAFT SECTION, COMPRISING A SCREW, IN PARTICULAR A CLAMPING SCREW
(FR) ASSEMBLAGE PAR SERRAGE COMPORTANT UNE BAGUE DE SERRAGE MONTÉE SUR UN MOYEU, EN PARTICULIER UNE PARTIE D’ARBRE CREUX, ET DOTÉE D’UNE VIS, EN PARTICULIER UNE VIS DE SERRAGE,
Zusammenfassung
(DE)
Spannverbindung mit einem auf einer Nabe aufgesteckten Spannring mit Schraube, insbesondere Spannschraube, wobei eine weitere Welle in die Nabe eingesteckt ist, wobei der Spannring einen bezogen auf die Wellenachse in axialer Richtung durchgehenden und in radialer Richtung durchgehenden Schlitz aufweist, wobei ein Sicherungsring zwischen Nabe und Spannring angeordnet ist, wobei die Nabe einen ersten und einen zweiten Axialschlitz aufweist, wobei der erste Axialschlitz in Umfangsrichtung beabstandet ist vom zweiten Axialschlitz, wobei der Sicherungsring einen nach radial innen, in den ersten oder zweiten Axialschlitz der Nabe hervorragenden Bereich aufweist, wobei der Sicherungsring einen, zwei oder mehrere nach radial außen, in den Schlitz hineinragenden Bereich aufweist.
(EN)
The invention relates to a clamping connection with a clamping ring mounted on a hub, comprising a screw, in particular a clamping screw. Another shaft is inserted into the hub, and the clamping ring has a slot which is continuous in the axial direction with respect to the shaft axis and in the radial direction. A securing ring is arranged between the hub and the clamping ring, wherein the hub has a first and a second axial slot, and the first axial slot is arranged at a distance from the second axial slot in the circumferential direction. The securing ring has a radially inner region which protrudes into the first or second axial slot of the hub, and the securing ring has one, two, or more radially outer regions which protrude into the slot.
(FR)
L’invention concerne un assemblage par serrage comportant une bague de serrage montée sur un moyeu et dotée d’une vis, en particulier d’une vis de serrage, un autre arbre étant inséré dans le moyeu, la bague de serrage présentant, rapporté à l’axe de l’arbre, une fente continue dans le sens axial, et continue dans la direction radiale, une bague de fixation étant montée entre le moyeu et la bague serrage, le moyeu présentant une première et une seconde fente axiale, la première fente axiale étant à distance de la seconde fente axiale dans la direction périphérique, la bague de fixation présentant une zone intérieure dans le sens radial qui fait saillie dans la première et la seconde fente axiale du moyeu, la bague de fixation comportant au moins deux zones extérieures dans le sens radial qui font saillie dans la fente.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten