In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020200455 - HEBELSYSTEM ZUR KRAFTÜBERTRAGUNG

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

PATENTANSPRÜCHE

1. Hebelsystem (1 ) zur Kraftübertragung für eine Mahlwalze (3),

mit einem zentralen Schwinghebel (10) mit einer Schwinghebelachse (9), die auf einem Lagerbock (12) gelagert ist, und

mit einem Hydraulikzylinder (15) mit Kolbenstange (16) zur Kraftbeaufschlagung des Schwinghebels (10),

dadurch gekennzeichnet,

dass am zentralen Schwinghebel (10) ein außermittig angeordneten Seitenhebel (11) vorgesehen ist,

dass der Seitenhebel (11) einen sich entgegengesetzt zur Mahlwalze (3) erstre ckenden Hebelarm (13) aufweist, und

dass eine Kraftkopplung zwischen dem Hebelarm (13) des Seitenhebels (11) und der Kolbenstange (16) des Hydraulikzylinders (15) vorgesehen ist.

2. Hebelsystem nach Anspruch 1,

dadurch gekennzeichnet,

dass der Hydraulikzylinder (15) derart angeordnet ist, dass eine im Wesentlichen senkrecht wirkende Kraftkopplung mit dem Hebelarm (13) des Seitenhebels (11) erreichbar ist.

3. Hebelsystem nach Anspruch 1 oder 2,

dadurch gekennzeich net,

dass der Seitenhebel (11 ) vom zentralen Schwinghebel (10) abkoppelbar und an koppelbar angeordnet ist.

4. Hebelsystem nach einem der Ansprüche 1 bis 3,

dadurch gekennzeichnet,

dass der Lagerbock (12) der Schwinghebelachse (9) und der Hydraulikzylinder (15) auf einem Lagersockel, insbesondere auf einem gestuften Betonsockel (25), vorgesehen sind.

5. Hebelsystem nach einem der Ansprüche 1 bis 4,

dadurch gekennzeichnet,

dass der Hydraulikzylinder (15) druckbeaufschlagt auf den Seitenhebel (11) und die Mahlwalze (3) wirkt.

6. Hebelsystem nach einem der Ansprüche 1 bis 5,

dadurch gekennzeichnet,

dass die Schwinghebelachse (9) mittels zweier unterschiedlicher Lager (21, 22) gelagert ist, und

dass das Lager (21) auf der Seite des Seitenhebels (11) größer ausgelegt ist als das dazu entgegengesetzte Lager (22).

7. Hebelsystem nach einem der Ansprüche 1 bis 6,

dadurch gekennzeichnet,

dass zum Ausschwenken der Mahlwalze (3) in dem zum Seitenhebel (11) freien seitlichen Bereich (27) eine separate Einheit mit Hydraulikzylinder (30) und Kol benstange (31) auf dem Lagersockel (24, 25) anordenbar ist.

8. Hebelsystem nach einem der Ansprüche 1 bis 7,

dadurch gekennzeichnet,

dass die für die Hydraulik erforderliche Pumpen- und Speichereinheit (17) ortsnah zum Hydraulikzylinder (15), insbesondere auf dem gestuften Betonsockel (25), anordenbar ist.

9. Hebelsystem nach einem der Ansprüche 1 bis 9,

dadurch gekennzeichnet,

dass der Seitenhebel (11) etwa eine Dreieck-Form oder L-Form aufweist und sein längerer Schenkel in Kraftkopplung mit dem Hydraulikzylinder (15) steht und etwa parallel zur Walzenachse (6) ausgerichtet ist.

10. Hebelsystem nach einem der Ansprüche 1 bis 9,

dadurch gekennzeichnet,

dass am Endbereich des kürzeren L-Schenkels des Seitenhebels (11) eine flanschartige Befestigung (14) mit dem zentralen Schwinghebel (10) vorgesehen ist.