In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020200363 - VERFAHREN ZUR OPTIMIERUNG EINES ELEKTRONISCHEN BESTELLSYSTEMS

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche

1. Verfahren zur Optimierung eines elektronischen Bestellsystems für Bekleidung, mit den Schritten:

- Bereitstellen eines Web-Shops auf einem Web-Shop-Server, in dem Bekleidung angeboten wird;

- Bereitstellen eines Nutzer-Endgerätes mit einem Clientprogramm zur Kommu nikation mit dem Web- Shop;

- Bereitstellen eines elektronischen Kommunikationsnetzes zum Verbinden von Client und Server;

- Bereitstellen eines elektronischen Auswahlsystems zum nutzerseitigen

Auswählen eines in dem Web-Shop angebotenen Bekleidungsstücks, wobei die Auswahl des Bekleidungsstücks in Abhängigkeit von einer Größenangabe erfolgt,

- Bereitstellen des elektronischen Bestellsystems für den Server und den Client zur Auslösung einer verbindlichen Bestellung des größenabhängig ausgewähl ten Bekleidungsartikels;

dadurch gekennzeichnet,

dass das Clientprogramm vor dem Auswählen eines in dem Web-Shop

angebotenen Bekleidungsstücks vom Nutzer wenigstens einen spezifischen

Größenwert abfragt und dem Web-Shop-Server übermittelt, wobei der Web-Shop- Server das elektronische Auswahlsystem in Abhängigkeit vom spezifischen Größenwert steuert, derart, dass dem Nutzer bei einer Suchanfrage ausschließlich an den übermittelten Größenwert angepasste Bekleidungsstücke zur Auswahl

angeboten werden.

2. Verfahren nach Anspruch 1,

dadurch gekennzeichnet,

dass der Schritt des Abfragens eines spezifischen Größenwertes eine optische Vermessung eines Körperteils umfasst.

3. V erfahren nach Anspruch 2 ,

dadurch gekennzeichnet,

dass der Schritt der optischen Vermessung eines Körperteils ein Digitalisieren des Körperteils und ein Berechnen des spezifischen Größenwertes des Körperteils anhand digitaler Bilddaten umfasst.

4. V erfahren nach Anspruch 3 ,

dadurch gekennzeichnet,

dass das Digitalisieren des Körperteils einen Schritt des Aufnehmens eines digitalen Bildes von dem spezifischen Körperteil mit einer digitalen Kamera und ein Übertragen des dem digitalen Bild zugrundeliegenden digitalen Datensatzes an eine Recheneinrichtung umfasst.

5. V erfahren nach Anspruch 4,

dadurch gekennzeichnet,

dass nach dem Schritt des Übertragens des dem digitalen Bild entsprechenden digitalen Datensatzes an eine Rechnereinrichtung aus dem digitalen Datensatz in der Rechnereinrichtung unter Verwendung eines Algorithmus der spezifische Grö ßenwert berechnet wird.

6. Verfahren nach Anspruch 4 oder 5,

dadurch gekennzeichnet,

dass der Schritt des Aufnehmens eines digitalen Bildes von dem spezifischen Körperteil das Aufnehmen eines Referenzobjekts mit wenigstens einer bekannten Referenzgröße umfasst.

7. Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass beim Abfragen wenigstens eines spezifischen Größenwertes das Nutzer- Endgerät mithilfe des Clientprogramms mit einem Backendserver verbunden wird, auf dem der wenigstens eine spezifische Größenwert gespeichert ist.

8. Verfahren nach Anspruch 7,

dadurch gekennzeichnet,

dass im Backendserver ein Token erstellt wird, um einen Vorgang eindeutig zu identifizieren.

9. Verfahren nach Anspruch 8 oder 9,

dadurch gekennzeichnet,

dass im Backendserver der spezifische Größenwert mit einer Bekleidungsgröße abgeglichen wird und die zu dem spezifischen Größenwert passende

Bekleidungsgröße ermittelt.

10. Verfahren nach Anspruch 9,

dass der Backendserver die passen Bekleidungsgröße an die App und/oder an den Webshop übermittelt.

11. Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass der spezifische Größenwert auf einer Anzeigeeinrichtung angezeigt wird.