In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020200354 - SCHLOSS FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/200354
Veröffentlichungsdatum 08.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2020/100161
Internationales Anmeldedatum 09.03.2020
IPC
E05B 81/16 2014.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
05Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
BSchlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
81Kraftbetriebene Fahrzeugschlösser
12gekennzeichnet durch Funktion oder Verwendungszweck des kraftbetriebenen Stellantriebs
16Betätigen von Verriegelungselementen zum Absperren oder Aufsperren
CPC
E05B 77/06
EFIXED CONSTRUCTIONS
05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
BLOCKS; ACCESSORIES THEREFOR; HANDCUFFS
77Vehicle locks characterised by special functions or purposes
02for accident situations
04Preventing unwanted lock actuation, e.g. unlatching, at the moment of collision
06by means of inertial forces
E05B 81/16
EFIXED CONSTRUCTIONS
05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
BLOCKS; ACCESSORIES THEREFOR; HANDCUFFS
81Power-actuated vehicle locks
12characterised by the function or purpose of the powered actuators
16operating on locking elements for locking or unlocking action
Anmelder
  • KIEKERT AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • FUCHS, Carsten
  • HANDKE, Armin
  • OCHTROP, Matthias
Prioritätsdaten
10 2019 108 252.829.03.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SCHLOSS FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
(EN) LOCK FOR A MOTOR VEHICLE
(FR) SERRURE POUR VÉHICULE À MOTEUR
Zusammenfassung
(DE)
Gegenstand der Erfindung ist ein Schloss (1) für ein Kraftfahrzeug, aufweisend ein Gesperre (7) mit einer Drehfalle und mindestens einer Sperrklinke, einen Auslösehebel (6), wobei mittels des Auslösehebels (6) das Gesperre (7) entsperrbar ist, einen Betätigungshebel (2) und einen zwischen dem Auslösehebel (6) und dem Betätigungshebel (2) angeordneten Kupplungshebel (3), wobei der Auslösehebel (6) mittels des Betätigungshebels (2) und mittels des Kupplungshebels (3) betätigbar ist, wobei eine Auslenkung des Kupplungshebels (3) mittels eines Magneten (9, 10, 10', 11) steuerbar ist.
(EN)
The invention relates to a lock (1) for a motor vehicle, having a locking mechanism (7) with a rotary latch and at least one pawl, a triggering lever (6), the locking mechanism (7) being capable of being unlocked by means of the triggering lever (6), an actuation lever (2) and a coupling lever (3) arranged between the triggering lever (6) and the actuation lever (2), the triggering lever (6) being capable of being actuated by means of the actuation lever (2) and by means of the coupling lever (3), wherein a deflection of the coupling lever (3) can be controlled by means of a magnet (9, 10, 10', 11).
(FR)
L’objet de l’invention est une serrure (1) pour un véhicule à moteur comprenant : un mécanisme de verrouillage (7) avec un loquet rotatif et au moins un cliquet d’arrêt ; un levier de déclenchement (6), le mécanisme de verrouillage (7) pouvant être débloqué au moyen du levier de déclenchement (6) ; un levier d’actionnement (2) et un levier d’accouplement (3) disposé entre le levier de déclenchement (6) et le levier d’actionnement (2). Le levier de déclenchement (6) peut être actionné au moyen du levier d’actionnement (2) et au moyen du levier d’accouplement (3). Une déviation du levier d’accouplement (3) peut être commandée au moyen d’un aimant (9, 10, 10', 11).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten