In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020193536 - MEHRKOMPONENTENSYSTEM UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES MEHRKOMPONENTENSYSTEMS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/193536
Veröffentlichungsdatum 01.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/058131
Internationales Anmeldedatum 24.03.2020
IPC
C09J 9/02 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
09Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
JKlebstoffe; Nicht-mechanische Aspekte allgemeiner Klebeverfahren ; Anderweitig nicht vorgesehene Klebeverfahren ; Verwendung von Werkstoffen als Klebstoffe
9Klebstoffe, die durch ihre physikalische Natur oder die erzeugten Wirkungen gekennzeichnet sind, z. B Klebestifte
02Elektrisch leitende Klebstoffe
H01B 1/22 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
BKabel; Leiter; Isolatoren; Auswahl der Werkstoffe hinsichtlich ihrer leitenden, isolierenden oder dielektrischen Eigenschaften
1Leiter oder leitende Körper, die durch den leitenden Werkstoff gekennzeichnet sind; Auswahl von Werkstoffen als Leiter
20Leitfähiger Werkstoff, der in nicht-leitendem organischen Werkstoff verteilt ist
22wobei der leitfähige Werkstoff Metalle oder Legierungen enthält
H01B 1/02 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
BKabel; Leiter; Isolatoren; Auswahl der Werkstoffe hinsichtlich ihrer leitenden, isolierenden oder dielektrischen Eigenschaften
1Leiter oder leitende Körper, die durch den leitenden Werkstoff gekennzeichnet sind; Auswahl von Werkstoffen als Leiter
02hauptsächlich aus Metallen oder Legierungen bestehend
CPC
C08K 2201/01
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
KUse of inorganic or non-macromolecular organic substances as compounding ingredients
2201Specific properties of additives
01Magnetic additives
C08K 2201/011
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
KUse of inorganic or non-macromolecular organic substances as compounding ingredients
2201Specific properties of additives
011Nanostructured additives
C08K 9/08
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
KUse of inorganic or non-macromolecular organic substances as compounding ingredients
9Use of pretreated ingredients
08Ingredients agglomerated by treatment with a binding agent
C09J 9/02
CCHEMISTRY; METALLURGY
09DYES; PAINTS; POLISHES; NATURAL RESINS; ADHESIVES; COMPOSITIONS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; APPLICATIONS OF MATERIALS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
JADHESIVES; NON-MECHANICAL ASPECTS OF ADHESIVE PROCESSES IN GENERAL; ADHESIVE PROCESSES NOT PROVIDED FOR ELSEWHERE; USE OF MATERIAL AS ADHESIVES
9Adhesives characterised by their physical nature or the effects produced, e.g. glue sticks
02Electrically-conducting adhesives
H01B 1/02
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
BCABLES; CONDUCTORS; INSULATORS; SELECTION OF MATERIALS FOR THEIR CONDUCTIVE, INSULATING OR DIELECTRIC PROPERTIES
1Conductors or conductive bodies characterised by the conductive materials; Selection of materials as conductors
02mainly consisting of metals or alloys
H01B 1/22
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
BCABLES; CONDUCTORS; INSULATORS; SELECTION OF MATERIALS FOR THEIR CONDUCTIVE, INSULATING OR DIELECTRIC PROPERTIES
1Conductors or conductive bodies characterised by the conductive materials; Selection of materials as conductors
20Conductive material dispersed in non-conductive organic material
22the conductive material comprising metals or alloys
Anmelder
  • SPHERA TECHNOLOGY GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • POTRECK, Janine-Melanie
Vertreter
  • DTS PATENT- UND RECHTSANWÄLTE SCHNEKENBÜHL UND PARTNER MBB
Prioritätsdaten
DE 10 2019 107 633.125.03.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MEHRKOMPONENTENSYSTEM UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES MEHRKOMPONENTENSYSTEMS
(EN) MULTICOMPONENT SYSTEM, AND METHOD FOR PRODUCING A MULTICOMPONENT SYSTEM
(FR) SYSTÈME À PLUSIEURS COMPOSANTS ET PROCÉDÉ DE FABRICATION D’UN SYSTÈME À PLUSIEURS COMPOSANTS
Zusammenfassung
(DE)
Mehrkomponentensystem mit wenigstens einem ersten Stoff und mit wenigstens einem zweiten Stoff, wobei das Mehrkomponentensystem aktivierbar ist, wobei der erste Stoff und der zweite Stoff in mehreren Stoffportionen vorliegt, wobei die ersten Stoffportionen mit wenigstens einer ersten funktionellen Gruppe (R2) ausgebildet und einem ersten Linker (L1) versehen sind und wobei die zweiten Stoffportionen mit wenigstens einer zweiten funktionellen Gruppe (R21) ausgebildet und einem zweiten Linker (L2) versehen sind, wobei die erste funktionelle Gruppe (R2) über eine vordefinierte Wechselwirkung mit der zweiten funktionellen Gruppe (R21) reagiert und diese miteinander verbindet und wobei der Abstand der funktionellen Gruppen zu der jeweiligen Stoffportion durch den jeweiligen Linker (L) bestimmt ist.
(EN)
The invention relates to a multicomponent system comprising at least one first substance and at least one second substance. The multicomponent system can be activated, and the first substance and the second substance are provided in multiple substance portions, wherein the first substance portions are formed with at least one first functional group (R2) and are provided with a first linker (L1), and the second substance portions are formed with at least one second functional group (R21) and are provided with a second linker (L2). The first functional group (R2) reacts with the second functional group (R21) via a specified interaction which connects the two groups together, and the distance between the functional groups and the respective substance portions is determined by the respective linker (L).
(FR)
L’invention concerne un système à plusieurs composants comportant au moins une première substance et au moins une deuxième substance, le système à plusieurs composants pouvant être activé, la première substance et la deuxième substance étant présentes en plusieurs portions de substance, les premières portions de substance comportant au moins un premier groupe fonctionnel (R2) et étant dotées d’un premier coupleur (L1) et les secondes portions de substance comportant au moins un deuxième groupe fonctionnel (R21) et étant dotées d’un second coupleur (L2), le premier groupe fonctionnel (R2) réagissant par l’intermédiaire d’une interaction prédéfinie avec le second groupe fonctionnel (R21) et les reliant mutuellement et la distance des groupes fonctionnels par rapport à chaque portion de substance étant déterminé par le coupleur (L) respectif.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten