In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020193488 - TREIBERSCHALTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/193488
Veröffentlichungsdatum 01.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/058031
Internationales Anmeldedatum 23.03.2020
IPC
H03K 17/689 2006.01
HElektrotechnik
03Grundlegende elektronische Schaltkreise
KImpulstechnik
17Kontaktloses elektronisches Schalten oder Austasten, d.h. nicht durch Öffnen oder Schließen von Kontakten bewirkt
51gekennzeichnet durch die verwendeten spezifischen Bauelemente
56mit Halbleiterbauelementen als aktive Bauelemente
687mit Feldeffekttransistoren
689mit galvanischer Trennung zwischen der Steuerschaltung und der Ausgangsschaltung
H03K 17/78 2006.01
HElektrotechnik
03Grundlegende elektronische Schaltkreise
KImpulstechnik
17Kontaktloses elektronisches Schalten oder Austasten, d.h. nicht durch Öffnen oder Schließen von Kontakten bewirkt
51gekennzeichnet durch die verwendeten spezifischen Bauelemente
78mit optoelektronischen Bauelementen als aktive Elemente, d.h. elektrisch oder optisch gekoppelten, lichtemittierenden und fotoelektrischen Bauelementen
CPC
H03K 17/689
HELECTRICITY
03BASIC ELECTRONIC CIRCUITRY
KPULSE TECHNIQUE
17Electronic switching or gating, i.e. not by contact-making and –breaking
51characterised by the components used
56by the use, as active elements, of semiconductor devices
687the devices being field-effect transistors
689with galvanic isolation between the control circuit and the output circuit
H03K 17/78
HELECTRICITY
03BASIC ELECTRONIC CIRCUITRY
KPULSE TECHNIQUE
17Electronic switching or gating, i.e. not by contact-making and –breaking
51characterised by the components used
78using opto-electronic devices, i.e. light-emitting and photoelectric devices electrically- or optically-coupled
H03K 2217/0081
HELECTRICITY
03BASIC ELECTRONIC CIRCUITRY
KPULSE TECHNIQUE
2217Indexing scheme related to electronic switching or gating, i.e. not by contact-making or -breaking covered by H03K17/00
0081Power supply means, e.g. to the switch driver
Anmelder
  • VISHAY SEMICONDUCTOR GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • KRUCK, Achim
Vertreter
  • MANITZ FINSTERWALD PATENT- UND RECHTSANWALTSPARTNERSCHAFT MBB
Prioritätsdaten
10 2019 107 506.825.03.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) TREIBERSCHALTUNG
(EN) DRIVER CIRCUIT
(FR) CIRCUIT D’ATTAQUE
Zusammenfassung
(DE)
Eine Treiberschaltung hat einen Steuersignaleingang zum Empfangen eines ersten Steuerungssignals an einem ersten Schaltungseingang, einen mit dem Steuersignaleingang verbundenen Optokoppler, der dazu ausgelegt ist, nach Maßgabe desersten Steuerungssignals ein galvanisch entkoppeltes zweites Steuerungssignal zu erzeugen, eine Ausgangsschaltung zum Ansteuern mindestens eines Schaltungsausgangsanschlusses der Treiberschaltung nach Maßgabe eines dritten Steuerungssignals, und eine elektronischen Steuerungsschaltung mit einer Energieversorgung, einem Eingang zum Empfangen des zweiten Steuerungssignals und einem Ausgang zum Ausgeben des dritten Steuerungssignals nach Maßgabe des am Eingang empfangenen zweiten Steuerungssignals.
(EN)
The invention relates to a driver circuit having: a control signal input for receiving a first control signal at a first circuit input; an optocoupler which is connected to the control signal input and is designed to generate a galvanically decoupled second control signal according to the first control signal; an output circuit for controlling at least one circuit output terminal of the driver circuit according to a third control signal; and an electronic control circuit having a power supply, an input for receiving the second control signal, and an output for outputting the third control signal according to the second control signal received at the input.
(FR)
La présente invention concerne un circuit d’attaque qui a une entrée de signal de commande pour recevoir un premier signal de commande sur une première entrée de circuit, un coupleur optique, relié à l’entrée de signal de commande, qui est conçu pour générer, conformément au premier signal de commande, un deuxième signal de commande isolé galvaniquement, un circuit de sortie pour commander au moins un branchement de sortie de circuit du circuit d’attaque conformément à un troisième signal de commande, et un circuit de commande électronique muni d’une alimentation en énergie, d’une entrée pour recevoir le second signal de commande et d’une sortie pour sortir le troisième signal de commande conformément au deuxième signal de commande reçu sur l’entrée.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten