In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020193424 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM ENTGRATEN MINDESTENS EINER BOHRÖFFNUNG EINES METALLISCHEN WERKSTÜCKS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/193424
Veröffentlichungsdatum 01.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/057838
Internationales Anmeldedatum 20.03.2020
IPC
B23B 51/10 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
BDrehen; Bohren
51Bohrwerkzeuge
10Senker und Entgrater
CPC
B23B 2251/64
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
BTURNING; BORING
2251Details of tools for drilling machines
64Drills operating in the reverse direction, i.e. in the unscrewing direction of a right-hand thread
B23B 51/101
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
BTURNING; BORING
51Tools for drilling machines
10Bits for countersinking
101Deburring tools
B23B 51/103
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
BTURNING; BORING
51Tools for drilling machines
10Bits for countersinking
103Deburring or chamfering tools for the ends of tubes or rods
Anmelder
  • ZF FRIEDRICHSHAFEN AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • BARRE, Martin
Prioritätsdaten
10 2019 203 948.022.03.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM ENTGRATEN MINDESTENS EINER BOHRÖFFNUNG EINES METALLISCHEN WERKSTÜCKS
(EN) DEVICE AND METHOD FOR DEBURRING AT LEAST ONE BOREHOLE OPENING OF A METAL WORKPIECE
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ POUR ÉBAVURER AU MOINS UNE OUVERTURE D’ALÉSAGE D'UNE PIÈCE MÉTALLIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Vorrichtung (10) zum Entgraten mindestens einer Bohröffnung (2, 2', 2'') eines metallischen Werkstücks (1), wobei die Vorrichtung (10) einen rotationssymmetrischen Formsenker (11) aufweist. Die erfindungsgemäße Vorrichtung (10) zeichnet sich dadurch aus, dass der Formsenker (11) dazu ausgebildet ist, mindestens einen Grat (4) der mindestens einen Bohröffnung (2, 2', 2'') zu entfernen, indem er in eine die mindestens eine Bohröffnung (2, 2', 2'') schneidende Öffnung (3) eintauchbar und rotierbar ist. Die Erfindung betrifft weiterhin ein entsprechendes Verfahren.
(EN)
The invention relates to a device (10) for deburring at least one borehole opening (2, 2’, 2”) of a metal workpiece (1), wherein the device (10) has a rotationally symmetrical countersink bit (11). The device (10) according to the invention is characterised in that the countersink bit (11) is designed to remove at least one burr (4) of the at least one borehole opening (2, 2’, 2”), whereby said countersink bit can be introduced into an opening (3) forming the at least one borehole opening (2, 2’, 2”) and rotated. The invention also relates to a corresponding method.
(FR)
L'invention concerne un dispositif (10) pour ébavurer au moins une ouverture d'alésage (2, 2', 2'') d'une pièce métallique (1), le dispositif (10) présentant un contre-alésage à symétrie de révolution (11). Le dispositif (10) selon l'invention est caractérisé en ce que le contre-alésage (11) est conçu pour enlever au moins une bavure (4) de l'au moins une ouverture d'alésage (2, 2', 2'') en pouvant être immergé et tourné dans une ouverture (3) coupant l'au moins une ouverture d'alésage (2, 2', 2''). L'invention concerne en outre un procédé correspondant.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten