In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020193375 - ELEKTRISCHE SICHERUNG, VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER ELEKTRISCHEN SICHERUNG UND ELEKTRISCHES TRAKTIONSNETZ

Veröffentlichungsnummer WO/2020/193375
Veröffentlichungsdatum 01.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/057676
Internationales Anmeldedatum 19.03.2020
IPC
H01H 39/00 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
HElektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen für Not- oder Störungsfälle
39Schaltvorrichtungen, die durch eine innerhalb der Vorrichtung stattfindende und durch einen elektrischen Strom ausgelöste Explosion betätigt werden
B60L 3/04 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
LAntrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
3Elektrische Vorrichtungen an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen für Sicherheitszwecke; Überwachung von verschiedenen Betriebszuständen, z.B. Geschwindigkeit, Verzögerung oder Energieverbrauch
04Abschaltung der Stromversorgung bei fehlerhaften Zuständen
H02H 7/26 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
HSchutzschaltungsanordnungen
7Schutzschaltungsanordnungen, die besonders für bestimmte Arten von elektrischen Maschinen oder Geräten oder für den abschnittsweisen Schutz von Kabel- oder Leitungssystemen ausgebildet sind und ein selbsttätiges Abschalten im Falle eines unerwünschten Abweichens von normalen Betriebsbedingungen bewirken
26Abschnittsweiser Schutz von Kabel- oder Leitungssystemen, z.B. zum Abschalten eines Abschnittes, in welchem ein Kurzschluss, ein Erdungsfehler oder eine Lichtbogenentladung aufgetreten ist
CPC
B60L 3/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
3Electric devices on electrically-propelled vehicles for safety purposes; Monitoring operating variables, e.g. speed, deceleration or energy consumption
04Cutting off the power supply under fault conditions
H01H 39/006
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
39Switching devices actuated by an explosion produced within the device and initiated by an electric current
006Opening by severing a conductor
H02H 7/26
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
HEMERGENCY PROTECTIVE CIRCUIT ARRANGEMENTS
7Emergency protective circuit arrangements specially adapted for specific types of electric machines or apparatus or for sectionalised protection of cable or line systems, and effecting automatic switching in the event of an undesired change from normal working conditions
26Sectionalised protection of cable or line systems, e.g. for disconnecting a section on which a short-circuit, earth fault, or arc discharge has occured
Anmelder
  • VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • KUBE, Roland
Prioritätsdaten
10 2019 204 033.025.03.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ELEKTRISCHE SICHERUNG, VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER ELEKTRISCHEN SICHERUNG UND ELEKTRISCHES TRAKTIONSNETZ
(EN) ELECTRICAL FUSE, METHOD FOR OPERATING AN ELECTRICAL FUSE, AND ELECTRICAL TRACTION NETWORK
(FR) FUSIBLE ÉLECTRIQUE, PROCÉDÉ POUR FAIRE FONCTIONNER UN FUSIBLE ÉLECTRIQUE ET RÉSEAU DE TRACTION ÉLECTRIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine elektrische Sicherung (1), umfassend einen elektro-pyrotechnischen Zünder (2), ein mittels des elektro-pyrotechnischen Zünders (2) bewegbares Trennelement (3), und eine Stromschiene (4) mit einem Trennabschnitt (5), wobei das Trennelement (3) derart angeordnet ist, dass das Trennelement (3) sich nach einem Auslösen des elektro- pyrotechnischen Zünders (2) in Bewegung setzen und hierdurch die Stromschiene (4) im Trennabschnitt (5) durchtrennen kann, und mindestens ein an der Stromschiene (4) oder einer Hochvoltleitung (20) angeordnetes induktives Kopplungsmittel (6); ferner umfassend eine Steuerschaltung (8) zum Steuern eines zum Auslösen des elektro-pyrotechnischen Zünders (2) bereitgestellten Zündstroms (15), wobei die Steuerschaltung (8) mindestens einen Halbleiterschalter (9) zum Schalten des bereitgestellten Zündstroms (15), mindestens einen mit einem Ansteuereingang (13) des Halbleiterschalters (9) verbundenen Kondensator (10) und eine Diode (12) umfasst, wobei die Diode (12) auf einer Seite mit dem mindestens einen induktiven Kopplungsmittel (6) und auf der anderen Seite mit dem Kondensator (10) und einem Ansteuereingang (13) des Halbleiterschalters (9) verbunden ist. Ferner betrifft die Erfindung ein Verfahren und ein elektrisches Traktionsnetz (51).
(EN)
The invention relates to an electrical fuse (1), comprising: an electro-pyrotechnic igniter (2); a separating element (3), which can be moved by means of the electro-pyrotechnic igniter (2); and a busbar (4) with a separating section (5), wherein the separating element (3) is arranged in such a manner that the separating element (3) can move after the electro-pyrotechnic igniter (2) is triggered and, in this way, can separate the busbar (4) in the separating section (5); and at least one inductive coupling means (6) arranged on the busbar (4) or a high-voltage line (20). The electrical fuse further comprises a control circuit (8) for controlling an ignition current (15) for triggering the electro-pyrotechnic igniter (2), wherein the control circuit (8) comprises at least one semiconductor switch (9) for switching the ignition current (15) provided, at least one capacitor (10) connected to a control input (13) of the semiconductor switch (9), and a diode (12), with the diode (12) being connected on one side to the at least one inductive coupling means (6) and on the other side to the capacitor (10) and a control input (13) of the semiconductor switch (9). The invention further relates to a method and to an electrical traction network (51).
(FR)
L'invention concerne un fusible électrique (1) comprenant un allumeur électro-pyrotechnique (2), un élément de séparation (3) mobile au moyen de l'allumeur électro-pyrotechnique (2), et une barre conductrice (4) ayant une partie de séparation (5), l'élément de séparation (3) étant disposé de telle sorte que l'élément de séparation (3) peut se mettre en mouvement après le déclenchement de l'allumeur électro-pyrotechnique (2) et peut ainsi couper la barre conductrice (4) dans la section de séparation (5), et au moins un moyen de couplage inductif (6) disposé sur la barre conductrice (4) ou une ligne à haute tension (20). Le fusible électrique comprend en outre un circuit de commande (8) pour commander un courant d'allumage (15) destiné à déclencher l'allumeur électro-pyrotechnique (2). Le circuit de commande (8) comprend au moins un commutateur à semi-conducteur (9) pour commuter le courant d'allumage (15) fourni, au moins un condensateur (10) connecté à une entrée de commande (13) du commutateur à semi-conducteurs (9) et une diode (12), la diode (12) étant connectée d'un côté à l'au moins un moyen de couplage inductif (6) et de l'autre côté au condensateur (10) et à une entrée de commande (13) du commutateur à semi-conducteurs (9). L’invention concerne en outre un procédé et un réseau de traction électrique (51).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten