In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020193279 - SPANN- ODER GREIFVORRICHTUNG MIT ERWEITERTEM HUB

Veröffentlichungsnummer WO/2020/193279
Veröffentlichungsdatum 01.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/057244
Internationales Anmeldedatum 17.03.2020
IPC
B25J 15/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
25Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
JManipulatoren; mit Manipuliereinrichtungen ausgestattete Räume
15Greifköpfe
02mit Servomechanismen betätigt
B25B 5/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
25Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
BWerkzeuge oder Werkbankvorrichtungen zum Befestigen, Verbinden, Lösen oder Halten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5Spannzwingen
02mit verschiebbaren Backen
B25B 5/06 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
25Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
BWerkzeuge oder Werkbankvorrichtungen zum Befestigen, Verbinden, Lösen oder Halten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5Spannzwingen
06Anordnungen für zwangsläufige Betätigung der Backen
B25B 5/16 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
25Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
BWerkzeuge oder Werkbankvorrichtungen zum Befestigen, Verbinden, Lösen oder Halten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5Spannzwingen
16Einzelheiten, z.B. Backen, Backenaufsätze
CPC
B25B 5/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
25HAND TOOLS; PORTABLE POWER-DRIVEN TOOLS; MANIPULATORS
BTOOLS OR BENCH DEVICES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, FOR FASTENING, CONNECTING, DISENGAGING OR HOLDING
5Clamps
02with sliding jaws
B25B 5/06
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
25HAND TOOLS; PORTABLE POWER-DRIVEN TOOLS; MANIPULATORS
BTOOLS OR BENCH DEVICES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, FOR FASTENING, CONNECTING, DISENGAGING OR HOLDING
5Clamps
06Arrangements for positively actuating jaws
B25B 5/16
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
25HAND TOOLS; PORTABLE POWER-DRIVEN TOOLS; MANIPULATORS
BTOOLS OR BENCH DEVICES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, FOR FASTENING, CONNECTING, DISENGAGING OR HOLDING
5Clamps
16Details, e.g. jaws, jaw attachments
B25J 15/026
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
25HAND TOOLS; PORTABLE POWER-DRIVEN TOOLS; MANIPULATORS
JMANIPULATORS; CHAMBERS PROVIDED WITH MANIPULATION DEVICES
15Gripping heads ; and other end effectors
02servo-actuated
0253comprising parallel grippers
026actuated by gears
Anmelder
  • SCHUNK GMBH & CO. KG SPANN- UND GREIFTECHNIK [DE]/[DE]
Erfinder
  • WOHLFAHRT, Jens
  • BECKER, Ralf
  • SCHNEIDER, Helge
Vertreter
  • DREISS PATENTANWÄLTE PARTG MBB
Prioritätsdaten
10 2019 107 557.225.03.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SPANN- ODER GREIFVORRICHTUNG MIT ERWEITERTEM HUB
(EN) CLAMPING OR GRIPPING DEVICE WITH EXTENDED STROKE
(FR) DISPOSITIF DE SERRAGE OU DE PRÉHENSION À COURSE ÉTENDUE
Zusammenfassung
(DE)
Eine Spann- oder Greifvorrichtung (10) besitzt einen Grundkörper (12) mit am Grundkörper (12) vorgesehenen, Führungsabschnitten (14), mit entlang den Führungsabschnitten (14) in Verfahrrichtung (19) bewegbaren Backen (16, 17), die zwischen einer inneren Hublage und einer äußeren Hubendlage verfahrbar sind. Die Backen (16, 17) weisen jeweils einen Zahnreihenabschnitt (20) mit jeweils einer sich in Verfahrrichtung (19) erstreckenden Länge I auf. Es sind mehrere Ritzel (21, 22, 23; 51, 52), deren Drehachsen (24) in einer parallel zu den jeweiligen Zahnreihenabschnitten (20) liegenden Ebene (E) liegen, vorgesehen. Die Ritzel (21, 22, 23; 51, 52) wirken zum Antreiben der Backen (16, 17) mit dem jeweiligen Zahnreihenabschnitt (20) zusammen, wobei die Drehachsen der Ritzel (21, 22, 23; 51, 52) einen Abstand a zueinander aufweisen. Die Längen s der Führungsabschnitte (14), die Längen I der Zahnreihenabschnitte (20) und der Abstand a der benachbarten Ritzel (21, 22, 23; 51, 52) sind so gewählt, dass in der äußeren Hubendlage ein Ritzel (21 bzw. 23; 51 bzw. 52) mit nur einem Zahnreihenabschnitt (20) und ein anderes Ritzel (22 bzw. 21; 52 bzw. 51) mit nur dem anderen Zahnreihenabschnitt (20) zusammenwirkt.
(EN)
A clamping or gripping device (10) has a main body (12), with guiding portions (14), which are provided on the main body (12), and with jaws (16, 17), which are movable in a direction of movement (19) along the guiding portions (14) and can be moved between an inner stroke position and an outer end-of-stroke position. The jaws (16, 17) each have a row-of-teeth portion (20), with in each case a length l extending in the direction of movement (19). Multiple pinions (21, 22, 23; 51, 52) are provided, the axes of rotation (24) of which lie in a plane (E) lying parallel to the respective row-of-teeth portions (20). The pinions (21, 22, 23; 51, 52) interact with the respective row-of-teeth portion (20) to drive the jaws (16, 17), the axes of rotation of the pinions (21, 22, 23; 51, 52) being spaced apart at a distance a from one another. The lengths s of the guiding portions (14), the lengths l of the row-of-teeth portions (20) and the distance a between the adjacent pinions (21, 22, 23; 51, 52) are chosen such that, in the outer end-of-stroke position, one pinion (21 or 23; 51 or 52) interacts with only one row-of-teeth portion (20) and another pinion (22 or 21; 52 or 51) interacts with only the other row-of-teeth portion (20).
(FR)
L'invention concerne un dispositif de serrage ou de préhension (10) qui comporte un corps de base (12) présentant des sections de guidage (14) prévues sur le corps de base (12), et des mâchoires (16, 17) mobiles le long des sections de guidage (14) dans le sens de la course (19), qui peuvent être déplacées entre une position de course intérieure et une position de fin de course extérieure. Les mâchoires (16, 17) présentent chacune une section de rangée de dents (20) de longueur I s’étendant dans le sens de déplacement (19). Plusieurs pignons (21, 22, 23; 51, 52) sont prévus, dont les axes de rotation (24) sont situés dans un plan (E) parallèle aux sections de rangées de dents (20) correspondantes. Les pignons (21, 22, 23 ; 51, 52) coopèrent avec la section correspondante de rangée de dents (20) pour entraîner les mâchoires (16, 17), les axes de rotation des pignons (21, 22, 23 ; 51, 52) étant espacés d'une distance a. Les longueurs s des sections de guidage (14), les longueurs I des sections de rangée de dents (20) et la distance a des pignons (21, 22, 23 ; 51, 52) adjacents sont choisies de telle sorte que dans la position de fin de course extérieure, un pignon (21 ou 23 ; 51 ou 52) coopère exclusivement avec une des sections de rangée de dents (20) et un autre pignon (22 ou 21 ; 52 ou 51) coopère exclusivement avec l'autre section de rangée de dents (20).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten