In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020193082 - VERFAHREN ZUR BEREITSTELLUNG VON STEUERUNGSANWENDUNGEN ÜBER EIN KOMMUNIKATIONSNETZ ZUR ÜBERMITTLUNG ZEITKRITISCHER DATEN UND KOORDINIERUNGSEINRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/193082
Veröffentlichungsdatum 01.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/055392
Internationales Anmeldedatum 02.03.2020
IPC
G05B 19/418 2006.01
GPhysik
05Steuern; Regeln
BSteuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
19Programmsteuersysteme
02elektrisch
418Übergreifende Fabrikationssteuerung, d.h. zentrale Steuerung einer Mehrzahl von Maschinen, z.B. direkte oder verteilte numerische Steuerung , flexible Fertigungssysteme , integrierte Fertigungssysteme , rechnerunterstützte Fertigung
G06F 9/455 2018.01
GPhysik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
FElektrische digitale Datenverarbeitung
9Anordnungen zur Programmsteuerung, z.B. Steuerwerke
06mit gespeicherten Programmen, d.h. der interne Speicher des Digitalrechners kann Programme aufnehmen oder speichern
44Anordnungen zur Ausführung besonderer Programme
455Emulation; Interpretation; Softwaresimulation, z.B. Virtualisieren oder Emulieren einer Laufzeitumgebung für Anwendungsprogramme oder Betriebssysteme
H04L 12/923 2013.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
LÜbertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
12Datenvermittlungsnetze
70Paketvermittlungssysteme
911Zugangskontrolle zum Netzwerk und Zuweisung von Betriebsmitteln des Netzwerks, z.B. Zuweisung von Bandbreite oder Neuverhandlung der Zuweisung von Betriebsmitteln während bestehendem Ruf
917Dynamische Zuweisung von Betriebsmitteln, z.B. Neuverhandlung der Zuweisung von Betriebsmitteln während bestehendem Ruf auf Anfrage des Nutzers oder bei Änderung der Netzgegebenheiten durch das Netzwerk
923ausgelöst durch das Netzwerk
CPC
G05B 19/41855
GPHYSICS
05CONTROLLING; REGULATING
BCONTROL OR REGULATING SYSTEMS IN GENERAL; FUNCTIONAL ELEMENTS OF SUCH SYSTEMS; MONITORING OR TESTING ARRANGEMENTS FOR SUCH SYSTEMS OR ELEMENTS
19Programme-control systems
02electric
418Total factory control, i.e. centrally controlling a plurality of machines, e.g. direct or distributed numerical control [DNC], flexible manufacturing systems [FMS], integrated manufacturing systems [IMS], computer integrated manufacturing [CIM]
4185characterised by the network communication
41855by local area network [LAN], network structure
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • ALBRECHT, Harald
  • HÖME, Stephan
  • RZIHA, Martin
  • TALANIS, Thomas
Prioritätsdaten
19165782.428.03.2019EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR BEREITSTELLUNG VON STEUERUNGSANWENDUNGEN ÜBER EIN KOMMUNIKATIONSNETZ ZUR ÜBERMITTLUNG ZEITKRITISCHER DATEN UND KOORDINIERUNGSEINRICHTUNG
(EN) METHOD FOR PROVIDING CONTROL APPLICATIONS VIA A COMMUNICATION NETWORK FOR TRANSMITTING TIME-CRITICAL DATA, AND COORDINATION DEVICE
(FR) PROCÉDÉ DE FOURNITURE D’APPLICATIONS DE COMMANDE PAR LE BIAIS D’UN RÉSEAU DE COMMUNICATION POUR TRANSFÉRER DES DONNÉES CRITIQUES EN TEMPS ET DISPOSITIF DE COORDINATION
Zusammenfassung
(DE)
Vor einer Migration einer Ablaufsteuerungskomponente einer Steuerungsanwendung auf eine jeweils ausgewählte Server-Einrichtung überprüft eine Koordinierungseinrichtung, ob für die jeweilige Steuerungsanwendung zuvor ein Datenstrom zur Übermittlung von Anwendungsdaten eingerichtet ist. Die Koordinierungseinrichtung gibt die Migration der jeweiligen Ablaufsteuerungskomponente frei, falls kein Datenstrom eingerichtet ist. Bei einem zuvor eingerichteten Datenstrom wird überprüft, ob für Pfade zur ausgewählten Server-Einrichtung ausreichende Ressourcen zur Datenübermittlung unter Einhaltung zuvor spezifizierter Dienstgüteparameter verfügbar sind. Falls keine ausreichenden Ressourcen verfügbar sind, wird die Migration der jeweiligen Ablaufsteuerungskomponente unterbunden. Bei ausreichenden Ressourcen veranlasst die Koordinierungseinrichtung eine Einrichtung eines Datenstroms zur ausgewählten Server-Einrichtung sowie einen Abbau des zuvor eingerichteten Datenstroms und gibt die Migration der jeweiligen Ablaufsteuerungskomponente zur ausgewählten Server-Einrichtung frei.
(EN)
Prior to a migration of a flow control component of a control application to a particular selected server device, a coordination device checks whether a data stream for transmitting application data has previously been set up for the respective control application. The coordination device enables the migration of the respective flow control component if a data stream has not been set up. In the event of a data stream having been set up previously, a check is performed to determine whether sufficient resources for data transmission while observing previously specified quality-of-service parameters are available for paths to the selected server device. If sufficient resources are not available, the migration of the respective flow control component is stopped. If there are sufficient resources, the coordination device prompts set-up of a data stream to the selected server device and disconnection of the previously set-up data stream and enables the migration of the respective flow control component to the selected server device.
(FR)
Avant une migration d’une composante de commande de processus d’une application de commande sur un dispositif de serveur sélectionné à un instant donné, un dispositif de coordination vérifie si, pour ladite application de commande, un flux de données a été agencé auparavant pour le transfert des données d’application. Le dispositif de coordination autorise la migration de ladite composante de commande de processus si aucun flux de données n’a été agencé. Si un flux de données a été agencé auparavant, il est vérifié si, pour des chemins vers le dispositif de serveur sélectionné, des ressources suffisantes pour le transfert de données sont disponibles tout en respectant les paramètres de qualité de service spécifiés auparavant. Si des ressources suffisantes ne sont pas disponibles, la migration de ladite composante de commande de processus est interdite. En cas de ressources suffisantes, le dispositif de coordination provoque un agencement d’un flux de données vers le dispositif de serveur sélectionné ainsi qu’une suppression du flux de données agencé auparavant et autorise la migration de ladite composante de commande de processus vers le dispositif de serveur.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten