In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020192829 - ELEKTRISCHE ACHSE, ANTRIEBSSTRANGEINHEIT UND VERFAHREN ZUM BETÄTIGEN EINER PARKSPERRVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/192829
Veröffentlichungsdatum 01.10.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2020/100174
Internationales Anmeldedatum 11.03.2020
IPC
F16H 63/34 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
HGetriebe
63Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsausgaben an Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
02Endausgangsmechanismen hierfür; Betätigungsmittel für den Endausgangsmechanismus
30Konstruktionsmerkmale der Endausgangsmechanismen
34Verriegelungs- oder Übersteuerungsmechanismen
B60K 6/387 2007.10
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die besonders für HEVs ausgebildet sind
38gekennzeichnet durch Kupplungen im Antriebsstrang
387betätigbare Kupplungen, d.h. Kupplungen, die durch elektrische, hydraulische oder mechanische Betätigungseinrichtungen eingerückt oder ausgerückt werden
CPC
F16H 63/3416
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
63Control outputs ; from the control unit; to change-speed- or reversing-gearings for conveying rotary motion ; or to other devices than the final output mechanism
02Final output mechanisms therefor; Actuating means for the final output mechanisms
30Constructional features of the final output mechanisms
34Locking or disabling mechanisms
3416Parking lock mechanisms or brakes in the transmission
F16H 63/3458
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
63Control outputs ; from the control unit; to change-speed- or reversing-gearings for conveying rotary motion ; or to other devices than the final output mechanism
02Final output mechanisms therefor; Actuating means for the final output mechanisms
30Constructional features of the final output mechanisms
34Locking or disabling mechanisms
3416Parking lock mechanisms or brakes in the transmission
3458with electric actuating means, e.g. shift by wire
Anmelder
  • SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • SLEZÁK, Luboslav
Prioritätsdaten
10 2019 107 580.725.03.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ELEKTRISCHE ACHSE, ANTRIEBSSTRANGEINHEIT UND VERFAHREN ZUM BETÄTIGEN EINER PARKSPERRVORRICHTUNG
(EN) ELECTRIC AXLE, DRIVETRAIN UNIT AND METHOD FOR OPERATING A PARKING LOCK DEVICE
(FR) AXE ÉLECTRIQUE, UNITÉ DE CHAÎNE CINÉMATIQUE ET PROCÉDÉ POUR L’ACTIONNEMENT D’UN DISPOSITIF DE VERROUILLAGE DE STATIONNEMENT
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Antriebsstrangeinheit (10) mit einem zur Übertragung eines Drehmoments zwischen einem Antrieb (16) und einem Abtrieb (18) eingerichteten Getriebe (20), mit einer Parksperrvorrichtung (28), aufweisend ein Sperrelement, das zur Einschränkung einer Drehbeweglichkeit eines um eine Drehachse drehbaren Drehbauteils (30) zwischen einer Freigabestellung und einer Sperrsteilung bewegbar ist, weiterhin mit einem Elektromotor (32), der einen Motorabtrieb (34) aufweist und weiterhin mit einer zur Abkopplung des Motorabtriebs (34) von dem Getriebe (20) eingerichteten und betätigbaren Kopplungsvorrichtung (44), wobei die Kopplungsvorrichtung (44) wirksam zwischen dem Elektromotor (32) und dem Getriebe (20) sowie zwischen dem Elektromotor (32) und der Parksperrvorrichtung (28) angeordnet ist und einem Verfahren zum Betätigen der Parksperrvorrichtung (28) sowie eine elektrische Achse (38) in einem Fahrzeug (14) mit einer derartigen Antriebsstrangeinheit (10).
(EN)
The invention relates to a drivetrain unit (10) with: a transmission (20) designed for the transfer of a torque between a drive unit (16) and an output (18); a parking lock device (28), comprising a locking element which can be moved to restrict the rotational mobility of a rotating component (30) which can rotate around an axis of rotation between an enabled position and a blocked position; furthermore an electric motor (32), which has a motor power take-off (34); and furthermore a clutch device (44), which is designed and can be actuated to disengage the motor power take-off (34) from the transmission (20), wherein the clutch device (44) is arranged effectively between the electric motor (32) and the transmission (20) and between the electric motor (32) and the parking lock device (28). The invention also relates to a method for actuating the parking lock device (28) and to an electric axle (38) in a vehicle (14) with a drivetrain unit of this kind (10).
(FR)
L’invention concerne une unité de chaîne cinématique (10) comprenant un engrenage (20) conçu pour la transmission d’un couple entre un entraînement (16) et une prise de force (18), comprenant un dispositif de verrouillage de stationnement (28) présentant un élément de verrouillage, qui peut être déplacé entre une position de libération et une position de verrouillage pour la restriction d’une capacité de mouvement en rotation d’un composant rotatif (30) pouvant tourner autour d’un axe de rotation, comprenant en outre un moteur électrique (32), lequel présente une prise de force de moteur (34) et comprenant en outre un dispositif de couplage (44) conçu et pouvant être actionné pour le découplage de la prise de force de moteur (34) de l’engrenage (20), le dispositif de couplage (44) étant disposé de manière opérationnelle entre le moteur électrique (32) et l’engrenage (20) ainsi qu’entre le moteur électrique (32) et le dispositif de verrouillage de stationnement (28) et un procédé pour l’actionnement du dispositif de verrouillage de stationnement (28) ainsi qu’un axe électrique (38) dans un véhicule (14) comprenant une telle unité de chaîne cinématique (10).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten