In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020187745 - MINERALISIERUNGSKARTUSCHE UND VERFAHREN ZU DEREN BETRIEB

Veröffentlichungsnummer WO/2020/187745
Veröffentlichungsdatum 24.09.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2020/056865
Internationales Anmeldedatum 13.03.2020
IPC
B01D 37/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
DTrennen
37Filtrationsverfahren
02Aufbringen der Filterhilfsschicht auf Filterelemente oder des Filtermaterials; Zugabe von Filterhilfsmitteln zu der zu filtrierenden Flüssigkeit
C02F 1/00 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
02Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
FBehandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
1Behandlung von Wasser, Schmutzwasser oder Abwasser
C02F 1/68 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
02Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
FBehandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
1Behandlung von Wasser, Schmutzwasser oder Abwasser
68durch Zufügen bestimmter Stoffe, z.B. Spurenelemente, zur Verbesserung von Trinkwasser
C02F 1/28 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
02Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
FBehandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
1Behandlung von Wasser, Schmutzwasser oder Abwasser
28durch Sorption
C02F 1/42 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
02Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
FBehandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
1Behandlung von Wasser, Schmutzwasser oder Abwasser
42durch Ionenaustausch
C02F 1/44 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
02Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
FBehandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
1Behandlung von Wasser, Schmutzwasser oder Abwasser
44durch Dialyse, Osmose oder umgekehrte Osmose
CPC
B01D 37/025
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
DSEPARATION
37Processes of filtration
02Precoating the filter medium; Addition of filter aids to the liquid being filtered
025additives incorporated in the filter
C02F 1/003
CCHEMISTRY; METALLURGY
02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
1Treatment of water, waste water, or sewage
001Processes for the treatment of water whereby the filtration technique is of importance
003using household-type filters for producing potable water, e.g. pitchers, bottles, faucet mounted devices
C02F 1/006
CCHEMISTRY; METALLURGY
02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
1Treatment of water, waste water, or sewage
006Water distributors either inside a treatment tank or directing the water to several treatment tanks; Water treatment plants incorporating these distributors, with or without chemical or biological tanks
C02F 1/283
CCHEMISTRY; METALLURGY
02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
1Treatment of water, waste water, or sewage
28by sorption
283using coal, charred products, or inorganic mixtures containing them
C02F 1/42
CCHEMISTRY; METALLURGY
02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
1Treatment of water, waste water, or sewage
42by ion-exchange
C02F 1/441
CCHEMISTRY; METALLURGY
02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
1Treatment of water, waste water, or sewage
44by dialysis, osmosis or reverse osmosis
441by reverse osmosis
Anmelder
  • AQUIS WASSER-LUFT-SYSTEME GMBH, LINDAU, ZWEIGNIEDERLASSUNG REBSTEIN [CH]/[CH]
Erfinder
  • HEITELE, Bernd
Vertreter
  • ROTH, Klaus
  • OTTEN, Alexander
  • DOBLER, Markus
  • ANDRÉ, Alexander
  • MANGLER, Tobias
Prioritätsdaten
10 2019 106 690.515.03.2019DE
10 2019 118 850.411.07.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MINERALISIERUNGSKARTUSCHE UND VERFAHREN ZU DEREN BETRIEB
(EN) MINERALIZATION CARTRIDGE AND METHOD FOR THE OPERATION THEREOF
(FR) CARTOUCHE DE MINÉRALISATION ET SON PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Betrieb einer leitungsgebundenen Wasserfilterkartusche mit einem Gehäuse in der Form eines Druckbehälters, mit einem Einlass und mit einem Auslass für Wasser, dadurch gekennzeichnet, dass innerhalb des Druckbehälters ein Hauptstrom von Wasser, dem Mineralien zudosiert werden, durch eine Hauptleitung geführt wird und ein Dosierstrom von konzentrierter Salzlösung durch eine Dosierleitung geführt wird, wobei die Dosierleitung von der Hauptleitung abzweigt und durch einen Vorratsbehälter mit konstantem Volumen führt, in dem sich eine konzentrierte Salzlösung aus Sulfatsalz, Chloridsalz und/oder Hydrogencarbonatsalz befindet, wobei der vom Vorratsbehälter abgehende Teil der Dosierleitung durch eine Dosieröffnung mit konstantem Strömungsquerschnitt an einer Dosierstelle in den Hauptstrom mündet, und wobei durch eine WiderStandsstrecke im Hauptstrom, welche in Strömungsrichtung vor der Dosierstelle angeordnet ist, der Strömungswiderstand im Hauptstrom so eingestellt wird, dass sich ein Differenzdruck zwischen dem Hauptstrom und dem Dosierstrom ergibt, der einen zum Hauptstrom im Wesentlichen proportionalen Volumenstrom des Dosierstroms der Salzlösung durch die in den Hauptstrom mündende Dosieröffnung bewirkt.
(EN)
The invention relates to a method for operating a water filter cartridge in a pipe, said water filter cartridge having a housing in the form of a pressure vessel, and an inlet and an outlet for water, characterized in that a main flow of water to which minerals are added is conducted through a main pipe inside the pressure vessel, and a dosing flow of concentrated salt solution is conducted through a dosing pipe, wherein the dosing pipe branches off from the main pipe and passes through a reservoir of constant volume and in which there is a concentrated salt solution consisting of sulphate salt, chloride salt and/or hydrogen carbonate salt, wherein the part of the dosing pipe extending from the reservoir leads into the main flow at a dosing point through a dosing opening with a constant flow cross-section, and wherein a resistance section which is situated upstream of the dosing point in the main flow is used to set the flow resistance in the main flow such that a pressure difference results between the main flow and the dosing flow and causes a volumetric flow rate of the dosing flow of salt solution which is substantially proportional to the main flow, through the dosing opening opening into the main flow.
(FR)
L'invention concerne un procédé de fonctionnement d'une cartouche filtrante d'eau canalisée présentant un boîtier en forme de réservoir sous pression, comportant une entrée et une sortie pour l'eau, caractérisé en ce qu'à l'intérieur du récipient sous pression, un écoulement principal d'eau auquel des minéraux sont ajoutés est dosé, est guidé à travers une conduite principale et un flux de dosage de solution saline concentrée est conduit par une conduite de dosage, la conduite de dosage dérivant de la conduite principale et passant par un réservoir de stockage à volume constant, dans lequel se trouve une solution saline concentrée de sel de sulfate, sel de chlorure et/ou sel de carbonate d'hydrogène, la partie de la conduite de dosage partant du réservoir de stockage débouchant dans l'écoulement principal par une ouverture de dosage à section d'écoulement constante en un point de dosage, et, au moyen d'une section de résistance dans l'écoulement principal, qui est disposée en amont du point de dosage dans le sens de l'écoulement, la résistance à l'écoulement dans le flux principal étant réglée de telle sorte qu'il en résulte une pression différentielle entre le flux principal et le flux de dosage, qui provoque un débit volumique du flux de dosage de la solution saline à travers l'ouverture de dosage qui débouche dans le flux principal, qui est sensiblement proportionnel au flux principal.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten