In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020187403 - KALIBRIERUNGSVORRICHTUNG FÜR EIN DREHWINKELMESSSYSTEM

Veröffentlichungsnummer WO/2020/187403
Veröffentlichungsdatum 24.09.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/056855
Internationales Anmeldedatum 19.03.2019
IPC
G01D 11/24 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
DMessen, nicht besonders ausgebildet für eine spezielle Veränderliche; Einrichtungen oder Instrumente zum Messen von zwei oder mehr Veränderlichen, soweit nicht von einer anderen Unterklasse umfasst; Tarifmessgeräte; Übertragungs- oder Umwandlungseinrichtungen, die nicht für eine spezielle Veränderliche besonders ausgebildet sind; Messen oder Prüfen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
11Einzelbauteile von Messanordnungen, die nicht für eine besondere Veränderliche ausgebildet sind
24Gehäuse
G01D 5/244 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
DMessen, nicht besonders ausgebildet für eine spezielle Veränderliche; Einrichtungen oder Instrumente zum Messen von zwei oder mehr Veränderlichen, soweit nicht von einer anderen Unterklasse umfasst; Tarifmessgeräte; Übertragungs- oder Umwandlungseinrichtungen, die nicht für eine spezielle Veränderliche besonders ausgebildet sind; Messen oder Prüfen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5Mechanische Vorrichtungen zur Übertragung des Ausgangssignals eines Abtast-Elements; Einrichtungen zum Umformen des Ausgangssignals des Abtast-Elements in eine andere Veränderliche wobei die Art und Beschaffenheit des Abtast-Elements nicht die Mittel des Umformens bedingt; Messgrößenumwandler, die nicht für eine besondere Veränderliche ausgebildet sind
12mit elektrischen oder magnetischen Mitteln
244Messwertumformung durch Beeinflussen der Merkmale von Impulsen oder Impulsfolgen; Erzeugung von Impulsen oder Impulsfolgen
G01D 18/00 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
DMessen, nicht besonders ausgebildet für eine spezielle Veränderliche; Einrichtungen oder Instrumente zum Messen von zwei oder mehr Veränderlichen, soweit nicht von einer anderen Unterklasse umfasst; Tarifmessgeräte; Übertragungs- oder Umwandlungseinrichtungen, die nicht für eine spezielle Veränderliche besonders ausgebildet sind; Messen oder Prüfen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
18Prüfen oder Kalibrieren von Apparaten oder Anordnungen, wie sie in den Gruppen G01D1/-G01D15/130
CPC
G01D 11/245
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
DMEASURING NOT SPECIALLY ADAPTED FOR A SPECIFIC VARIABLE; ARRANGEMENTS FOR MEASURING TWO OR MORE VARIABLES NOT COVERED IN A SINGLE OTHER SUBCLASS; TARIFF METERING APPARATUS; MEASURING OR TESTING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
11Component parts of measuring arrangements not specially adapted for a specific variable
24Housings ; ; Casings for instruments
245Housings for sensors
G01D 18/00
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
DMEASURING NOT SPECIALLY ADAPTED FOR A SPECIFIC VARIABLE; ARRANGEMENTS FOR MEASURING TWO OR MORE VARIABLES NOT COVERED IN A SINGLE OTHER SUBCLASS; TARIFF METERING APPARATUS; MEASURING OR TESTING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
18Testing or calibrating of apparatus or arrangements provided for in groups G01D1/00 - G01D15/00
G01D 5/24452
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
DMEASURING NOT SPECIALLY ADAPTED FOR A SPECIFIC VARIABLE; ARRANGEMENTS FOR MEASURING TWO OR MORE VARIABLES NOT COVERED IN A SINGLE OTHER SUBCLASS; TARIFF METERING APPARATUS; MEASURING OR TESTING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
5Mechanical means for transferring the output of a sensing member; Means for converting the output of a sensing member to another variable where the form or nature of the sensing member does not constrain the means for converting; Transducers not specially adapted for a specific variable
12using electric or magnetic means
244influencing characteristics of pulses or pulse trains; generating pulses or pulse trains
24428Error prevention
24452Calibration
Anmelder
  • FRABA B.V. [NL]/[NL]
Erfinder
  • LÖKEN, Michael
  • FINK, Michael
Vertreter
  • PATENTANWÄLTE TER SMITTEN EBERLEIN-VAN HOOF RÜTTEN PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT MBB
Prioritätsdaten
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KALIBRIERUNGSVORRICHTUNG FÜR EIN DREHWINKELMESSSYSTEM
(EN) CALIBRATION APPARATUS FOR A ROTATIONAL ANGLE MEASURING SYSTEM
(FR) DISPOSITIF D’ÉTALONNAGE CONÇU POUR UN SYSTÈME DE MESURE D’ANGLE DE ROTATION
Zusammenfassung
(DE)
Eine Kalibrierungsvorrichtung (14) für ein Drehwinkelmesssystem (12), mit einer um eine Drehachse (D) drehbaren Wellen-Haltevorrichtung (28), die in einer Kalibrierungs-Stellung der Kalibrierungsvorrichtung (14) drehfest mit einer Messsystem-Welle (18) des Drehwinkelmesssystems (12) verbindbar ist und in einer Lade-Stellung der Kalibrierungsvorrichtung (14) von der Messsystem-Welle (18) entkoppelbar Ist, einer rotatorisch feststehenden Gehäuse-Haltevorrichtung (44), die in der KalibrierungsStellung drehfest mit einem Messsystem-Gehäuse (16) des Drehwinkelmesssystems (12) verbindbar ist und in der Lade-Stellung von dem Messsystem-Gehäuse (16) entkoppelbar ist, und einem Antriebsmotor (50) zum Antreiben der Wellen-Haltevorrichtung (28), ist bekannt. Um eine zuverlässige und beschädigungsfreie Kalibrierung des Drehwinkelmesssystems (12) zu ermöglichen, weist erfindungsgemäß die Wellen-Haltevorrichtung (28) mindestens zwei Spannbacken (30a-f) auf, die in der Kalibrierungs-Stellung an eine radiale Außenseite der Messsystem-Welle (18) anpressbar sind, wobei die mindestens zwei Spannbacken (30a-f) konzentrisch zu der Drehachse (D) angeordnet und gemeinsam radial bewegbar sind, und/oder weist erfindungsgemäß die Gehäuse-Haltevorrichtung (44) mindestens zwei radial bewegbare Kolben (48a, b) auf, die in der Kalibrierungs-Stellung an eine radiale Außenseite des Messsystem-Gehäuses (16) anpressbar sind
(EN)
A calibration apparatus (14) for a rotational angle measuring system (12), having a shaft holding apparatus (28) which can be rotated about an axis of rotation (D), can be connected to a measuring system shaft (18) of the rotational angle measuring system (12) in a manner fixed in terms of rotation in a calibration position of the calibration apparatus (14) and can be decoupled from the measuring system shaft (18) in a load position of the calibration apparatus (14), a rotationally stationary housing holding apparatus (44) which can be connected to a measuring system housing (16) of the rotational angle measuring system (12) in a manner fixed in terms of rotation in the calibration position and can be decoupled from the measuring system housing (16) in the load position, and a drive motor (50) for driving the shaft holding apparatus (28), is known. In order to make it possible to calibrate the rotational angle measuring system (12) in a reliable and damage-free manner, the shaft holding apparatus (28) has, according to the invention, at least two clamping jaws (30a-f) which can be pressed onto a radial outer side of the measuring system shaft (18) in the calibration position, wherein the at least two clamping jaws (30a-f) are arranged concentrically with respect to the axis of rotation (D) and can be radially moved together, and/or the housing holding apparatus (44) has, according to the invention, at least two radially movable pistons (48a, b) which can be pressed onto a radial outer side of the measuring system housing (16) in the calibration position.
(FR)
Un dispositif d’étalonnage (14) connu, conçu pour un système de mesure d’angle de rotation (12), comprend : un dispositif de retenue d’arbre (28) pouvant effectuer un mouvement de rotation autour d’un axe de rotation (D), qui peut être relié de manière bloquée en rotation à un arbre de système de mesure (18) du système de mesure d’angle de rotation (12), dans une position d’étalonnage du dispositif d’étalonnage (14), et qui peut être désaccouplé de cet arbre de système de mesure (18) dans une position de charge du dispositif d’étalonnage (14) ; un dispositif de retenue de logement (44) fixe en rotation, qui peut être relié de manière bloquée en rotation à un logement de système de mesure (16) du système de mesure d’angle de rotation (12) dans la position d’étalonnage et qui peut être désaccouplé de ce logement de système de mesure (16) dans la position de charge ; et un moteur d’entraînement (50) conçu pour entraîner le dispositif de retenue d’arbre (28). L’objectif de cette invention est de pouvoir étalonner ce système de mesure d’angle de rotation (12) de manière fiable, sans engendrer de détérioration. À cet effet, le dispositif de retenue d’arbre (28) comprend au moins deux mâchoires de serrage (30a-f) qui peuvent être serrées contre une face externe radiale de l’arbre de système de mesure (18), dans la position d’étalonnage, ces deux mâchoires de serrage (30a-f) étant agencées de manière concentrique par rapport à l’axe de rotation (D) et déplaçables radialement de manière conjointe, et/ou, selon l’invention, le dispositif de retenue de logement (44) comprend au moins deux pistons (48a, b) déplaçables radialement qui peuvent être serrés contre une face externe radiale du logement de système de mesure (16) dans la position d’étalonnage.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten