In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020128109 - POPPETVENTIL

Veröffentlichungsnummer WO/2020/128109
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/086995
Internationales Anmeldedatum 23.12.2019
IPC
F04B 39/10 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
BVerdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
39Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehör von Pumpen oder Pumpenanlagen, besonders ausgebildet für elastische Fördermittel, soweit nicht in den Gruppen F04B25/-F04B37/201
10Ausbildung oder Anordnung von Verteilvorrichtungen
F16K 15/02 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
KVentile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
15Rückschlagventile
02mit geführten starren Verschlussteilen
F16K 27/02 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
KVentile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
27Gehäuseausbildungen; Verwendung von Werkstoffen dafür
02für Hubventile
Anmelder
  • BURCKHARDT COMPRESSION AG [CH]/[CH]
Erfinder
  • SCHULZ, Reiner
Vertreter
  • DR. GRAF & PARTNER AG INTELLECTUAL PROPERTY
Prioritätsdaten
18215193.621.12.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) POPPETVENTIL
(EN) POPPET VALVE
(FR) SOUPAPE À CHAMPIGNON
Zusammenfassung
(DE)
Das Poppetventil (1) umfasst einen Ventilkörper (2) mit einer Mehrzahl von Durchlasskanälen (2a), eine Mehrzahl von Schliesselementen (4), eine Mehrzahl von Führungsmitteln (6), sowie einen Fänger (3), wobei jeder Durchlasskanal (2a) in einen Ventilsitz Schliesselement (4) in einer Hubrichtung (H) beweglich gelagert ist, wobei jedem Ventilsitz (7) in Hubrichtung (H) gegenüber liegend jeweils ein Schliesselement (4) zugeordnet ist, sodass jeder Ventilsitz (7) durch das jeweils zugeordnete Schliesselement (4) verschliessbar ist, wobei die Führungsmittel (6) mit dem Fänger (3) verbunden sind, wobei jedes Führungsmittel (6) einen Führungsabschnitt (6a) mit einen in Hubrichtung (H) verlaufenden Innenhohlraum (6d) sowie einen Stützabschnitt (6b) umfassend eine Auflagefläche (6e) umfasst, wobei die Feder (5) im Innenhohlraum (6d) des Führungsabschnittes (6a) verläuft und zwischen der Auflagefläche (6e) und dem Schliesselement (4) eingespannt ist, wobei jedes Führungsmittel (6) eine zum Ventilsitz (7) hin ausgerichtete erste Anschlagfläche (6f) aufweist, dass jedes Schliesselement (4) eine zur ersten Anschlagfläche (6f) hin ausgerichtete zweite Anschlagfläche (4e) aufweist, und wobei die erste und zweite Anschlagfläche (6f, 4e) derart zusammenwirkend angeordnet sind, dass diese den maximalen Hub des Schliesselementes (4) in Hubrichtung (H) begrenzen.
(EN)
The poppet valve (1) comprises: a valve body (2) having a plurality of passages (2a); a plurality of closing elements (4); a plurality of guide means (6); and a catcher (3); each passage (2a) containing a closing element (4) which is mounted such that it can move in a lift direction (H) into a valve seat, each valve seat (7) being assigned a closing element (4) opposite it in the lift direction (H) so that each valve seat (7) can be closed by the respectively assigned closing element (4), the guide means (6) being connected to the catcher (3), each guide means (6) comprising a guiding section (6a) with an internal cavity (6d) running in the lift direction (H), and a supporting section (6b) comprising a bearing face (6e), the spring (5) running in the internal cavity (6d) of the guiding section (6a) and being clamped between the bearing face (6e) and the closing element (4), each guide means (6) having a first stop face (6f) which faces the valve seat (7). Each closing element (4) has a second stop face (4e) facing the first stop face (6f), and the first and second stop faces (6f, 4e) are arranged to interact such that they limit the maximum lift of the closing element (4) in the lift direction (H).
(FR)
La soupape à champignon (1) comprend un corps de soupape (2) pourvu d’une pluralité de conduits de passage (2a), une pluralité d’éléments de fermeture (4), une pluralité de moyens de guidage (6) et un récupérateur (3), chaque conduit de passage (2a) étant monté dans un élément de fermeture de siège de soupape (4) de manière mobile dans une direction de course (H), un élément de fermeture (4) étant associé à chaque siège de soupape (7) face à face dans la direction de course (H) de sorte que chaque siège de soupape (7) peut être fermé par l’élément de fermeture (4) respectivement associé, les moyens de guidage (6) étant reliés au récupérateur (3), chaque moyen de guidage (6) comprenant une portion de guidage (6a) pourvu d’une cavité intérieure (6d) qui s’étend dans la direction de course (H) et une portion d’appui (6b) comprenant une surface d’appui (6e), le ressort (5) s’étendant dans la cavité intérieure (6d) de la portion de guidage (6a) et étant serré entre la surface d’appui (6e) et l’élément de fermeture (4), chaque moyen de guidage (6) comportant une première surface de butée (6f) dirigée vers le siège de soupape (7), chaque élément de fermeture (4) comportant une deuxième surface de butée (4e) dirigée vers la première surface de butée (6f), et les première et deuxième surfaces de butée (6f, 4e) étant disposées de manière coopérative afin de limiter la course maximale de l’élément de fermeture (4) dans la direction de la course (H).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten