In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020128081 - FAHRZEUGACHSE MIT ELEKTRISCHEN ANTRIEBSMOTOREN UND ELEKTROHYDRAULISCHER BREMSE UND WEITERER MODULE WIE GETRIEBE, TORQUE VEKTORING UND PARKBREMSE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/128081
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/086870
Internationales Anmeldedatum 20.12.2019
IPC
B60T 13/58 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
10mit Druckmittel-Hilfskraftunterstützung, mit Druckmittel-Hilfskraftübertragung oder durch Druckmittel-Hilfskraft gelöst
58Kombinierte oder umwandelbare Anlagen
B60T 13/74 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
74mit elektrischer Hilfskraftunterstützung oder -übertragung
Anmelder
  • IPGATE AG [CH]/[CH]
  • LSP INNOVATIVE AUTOMOTIVE SYSTEMS GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • LEIBER, Thomas
Vertreter
  • LENZING GERBER STUTE PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT VON PATENTANWÄLTEN M.B.B.
Prioritätsdaten
10 2018 133 223.820.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FAHRZEUGACHSE MIT ELEKTRISCHEN ANTRIEBSMOTOREN UND ELEKTROHYDRAULISCHER BREMSE UND WEITERER MODULE WIE GETRIEBE, TORQUE VEKTORING UND PARKBREMSE
(EN) VEHICLE AXLE HAVING ELECTRIC DRIVE MOTORS, AN ELECTROHYDRAULIC BRAKE AND ADDITIONAL MODULES SUCH AS A TRANSMISSION, TORQUE VECTORING AND A PARKING BRAKE
(FR) ESSIEU DE VÉHICULE COMPRENANT DES MOTEURS D'ENTRAÎNEMENT ÉLECTRIQUES ET UN FREIN ÉLECTROHYDRAULIQUE ET D’AUTRES MODULES TELS QU’ENGRENAGE, VECTEUR DE COUPLE ET FREIN DE STATIONNEMENT
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Fahrzeugachse (VA, HA) mit hydraulisch wirkenden Radbremsen (RB1, RB2; RB3, RB4) und/oder weiteren hydraulischen Verbrauchern, insbesondere Kupplungstellerzylindern, folgende Komponenten aufweisend: - mindestens eine Druckversorgungseinrichtung (DV1, DV2) zur Druckregelung in den Radbremsen (RB1-RB4, H-EMB) vorhanden ist, die von einem elektromotorischen Antrieb (Ml, M2) angetrieben wird,, - mindestens eine elektronische Steuer- und Regeleinrichtung (DV ECU1, DV ECU2) und eine Ventilanordnung (HCU) mit Ventilen zum radindividuellen Einstellen von Bremsdrücken und/oder zum Trennen bzw. Verbinden der Radbremsen (RB1, RB2, RB3, RB4, H-EMB) mit der Druckversorgungseinrichtung (DV1, DV2), - mindestens einem elektrischen Antriebsmotor (TM, TM1, TM2) zum Antrieb und Abbremsen eines Fahrzeugrades oder der Fahrzeugachse, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens eine Druckversorgungseinrichtung (DV1, DV2) zur Druckregelung und/oder Druckbereitstellung bei mindestens einem zusätzlichen Bremsaggregat (BA) in Form einer elektrischen Parkbremse (EPB), einer hydraulisch-unterstützten elektromechanischen Bremse (H-EMB), einer elektromechanischen Bremse (EMB) und/oder einer kraftunterstützenden, insbesondere hydraulisch wirkenden, Lenkungseinrichtung (EPS), einem Gang- und/oder Getriebesteller und/oder einem Torque-Vektoring-Modul dient.
(EN)
The invention relates to a vehicle axle (VA, HA) having hydraulically operating wheel brakes (RB1, RB2; RB3, RB4) and/or additional hydraulic loads, in particular clutch plate cylinders, comprising the following components: at least one pressure supply device (DV1, DV2) for controlling the pressure in the wheel brakes (RB1-RB4, H-EMB), which pressure supply device is driven by an electric-motor drive (M1, M2); at least one electronic open-loop and closed-loop control device (DV ECU1, DV ECU2) and a valve assembly (HCU) having values for setting wheel-specific brake pressures and/or for disconnecting the wheel brakes (RB1, RB2, RB3, RB4, H-EMB) from or connecting the same to the pressure supply device (DV1, DV2); at least one electric drive motor (TM, TM1, TM2) for driving and braking a vehicle wheel or the vehicle axle, characterized in that at least one pressure supply device (DV1, DV2) is used to control the pressure of and/or provide pressure to at least one additional brake unit (BA) in the form of an electric parking brake (EPB), a hydraulically supported electromechanical brake (H-EMB), an electromechanical brake (EMB) and/or a force-supporting, in particular hydraulically operating, steering device (EPS), a gear actuator and/or transmission actuator, and/or a torque vectoring module.
(FR)
L’invention concerne un essieu de véhicule (VA, HA) comprenant des freins de roue hydrauliques (RB1, RB2; RB3, RB4) et/ou d’autres consommateurs hydrauliques, en particulier des cylindres de coupelle d’embrayage, présentant les composants suivants : - au moins un dispositif d’alimentation en pression (DV1, DV2) pour la régulation de pression dans les freins de roue (RB1-RB4, H-EM), qui est entraîné par un entraînement à moteur électrique (M1, M2), - au moins un dispositif de commande et de réglage (DV ECU1, DV ECU2) et un arrangement de vannes (HCU) comprenant de vannes pour le réglage individuel aux roues de pressions de freinage et/ou pour la déconnexion ou la connexion des freins de roue (RB1, RB2, RB3, RB4, H-EMB) au dispositif d’alimentation en pression (DV1, DV2), - au moins un moteur d’entraînement électrique (TM, TM1, TM2) pour l’entraînement et le freinage d’une roue de véhicule ou de l’essieu de véhicule, caractérisé en ce qu’au moins un dispositif d’alimentation en pression (DV1, DV2) pour la régulation de pression et/ou la fourniture de pression sert dans au moins une unité de frein supplémentaire, un sélecteur de vitesse et/ou actionneur de transmission et/ou un module de vecteur de couple sous la forme d’un frein de stationnement électrique (EPB), d’un frein électromécanique à assistance hydraulique (H-EMB), un frein électromécanique (EMB) et/ou un dispositif de direction, en particulier hydraulique, à assistance de force (EPS).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten