In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020128014 - INDUKTIONSENERGIEÜBERTRAGUNGSSYSTEM

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Ansprüche

1. Induktionsenergieübertragungssystem, insbesondere Induktionsgarsystem, mit zumindest einer Versorgungseinheit (12a-b), welche zumindest ein

Versorgungsinduktionselement (14a-b) aufweist, das in wenigstens einem Betriebszustand induktiv Energie bereitstellt, und mit zumindest einer

Aufnahmeeinheit (16a-b), welche zumindest ein Aufnahmeinduktionselement (18a-b), das in dem Betriebszustand wenigstens einen Teil der von dem

Versorgungsinduktionselement (14a-b) bereitgestellten Energie empfängt und wenigstens einen Großteil der aufgenommenen Energie in elektrische Energie transferiert, und zumindest ein weiteres Aufnahmeinduktionselement (20a-b) aufweist, das in dem Betriebszustand wenigstens teilweise zeitgleich wenigstens einen weiteren Teil der von dem Versorgungsinduktionselement (14a-b) bereitgestellten Energie empfängt und wenigstens einen Großteil der

aufgenommenen Energie in thermische Energie transferiert.

2. Induktionsenergieübertragungssystem nach Anspruch 1 , dadurch

gekennzeichnet, dass das Aufnahmeinduktionselement (18a-b) und das weitere Aufnahmeinduktionselement (20a-b) typverschieden sind.

3. Induktionsenergieübertragungssystem nach Anspruch 1 oder 2, gekennzeichnet durch zumindest eine Funktionseinheit (22a-b), welcher das

Aufnahmeinduktionselement (18a-b) in dem Betriebszustand wenigstens einen Großteil der elektrischen Energie zu einer Energieversorgung bereitstellt.

4. Induktionsenergieübertragungssystem nach Anspruch 3, dadurch

gekennzeichnet, dass die Funktionseinheit (22a) zu einer separierbaren Kopplung mit der Aufnahmeeinheit (16a) vorgesehen ist.

5. Induktionsenergieübertragungssystem nach Anspruch 3 oder 4, dadurch

gekennzeichnet, dass die Funktionseinheit (22a-b) in dem Betriebszustand wenigstens zu einem Großteil auf einer der Versorgungseinheit (12a-b) abgewandten Seite der Aufnahmeeinheit (16a-b) mit der Aufnahmeeinheit (16a- b) gekoppelt ist.

6. Induktionsenergieübertragungssystem nach einem der Ansprüche 3 bis 5, gekennzeichnet durch zumindest eine Sicherheitseinheit (32a-b), welche in dem Betriebszustand zumindest eine Positionierung der Funktionseinheit (22a-b) an der Aufnahmeeinheit (16a-b) überprüft und in Abhängigkeit der Überprüfung zumindest eine Aktion einleitet.

7. Induktionsenergieübertragungssystem nach einem der Ansprüche 3 bis 6,

dadurch gekennzeichnet, dass die Aufnahmeeinheit (16a-b) zumindest ein Aufnahmeversorgungsinduktionselement (36a-b) aufweist, welches in dem Betriebszustand induktiv Energie zu der Energieversorgung der Funktionseinheit (22a-b) bereitstellt.

8. Induktionsenergieübertragungssystem nach den Ansprüchen 6 und 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Sicherheitseinheit (32a-b) in dem Betriebszustand im Fall einer fehlerhaften Positionierung der Funktionseinheit (22a-b) an der Aufnahmeeinheit (16a-b) das Aufnahmeversorgungsinduktionselement (36a-b) deaktiviert.

9. Induktionsenergieübertragungssystem nach einem der Ansprüche 3 bis 8,

dadurch gekennzeichnet, dass die Funktionseinheit (22a-b) in dem

Betriebszustand zu einer Behandlung zumindest eines Lebensmittels

vorgesehen ist.

10. Induktionsenergieübertragungssystem nach Anspruch 9, dadurch

gekennzeichnet, dass die Funktionseinheit (22a-b) in dem Betriebszustand zu einer thermischen Behandlung zumindest eines Lebensmittels vorgesehen ist.

11. Induktionsenergieübertragungssystem nach Anspruch 9 oder 10, dadurch

gekennzeichnet, dass die Funktionseinheit (22a) in dem Betriebszustand zu einer mechanischen Behandlung zumindest eines Lebensmittels vorgesehen ist.

12. Induktionsenergieübertragungssystem nach einem der vorhergehenden

Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Versorgungseinheit (12a-b) als ein Kochfeld ausgebildet ist.

13. Induktionsenergieübertragungssystem nach einem der vorhergehenden

Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Aufnahmeeinheit (16a-b) als eine Aufstelleinheit ausgebildet ist, welche zumindest einen Aufnahmeraum (30a- b) zu einer Aufnahme von Lebensmitteln aufweist.

14. Versorgungseinheit eines Induktionsenergieübertragungssystems (10a-b) nach einem der vorhergehenden Ansprüche.