In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127961 - VORRICHTUNG ZUR ABSTANDSABHÄNGIGEN ERKENNUNG EINES MOBILEN OBJEKTES SOWIE VERFAHREN ZU DEREN BETRIEB

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127961
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/086663
Internationales Anmeldedatum 20.12.2019
IPC
G01S 7/481 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
48von Systemen gemäß der Gruppe G01S17/57
481Konstruktive Merkmale, z.B. Anordnungen von optischen Elementen
G01S 7/497 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
48von Systemen gemäß der Gruppe G01S17/57
497Maßnahmen zum Überwachen oder Kalibrieren
G01S 17/04 2020.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
02Systeme, bei denen die Reflexion elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen ausgenutzt wird
04Systeme, die die Anwesenheit eines Ziels bestimmen
G01S 17/06 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
02Systeme, bei denen die Reflexion elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen ausgenutzt wird
06Systeme zur Bestimmung von Positionsdaten eines Ortungsobjektes
G01S 17/08 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
02Systeme, bei denen die Reflexion elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen ausgenutzt wird
06Systeme zur Bestimmung von Positionsdaten eines Ortungsobjektes
08ausschließlich zur Entfernungsmessung
G01S 17/46 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
02Systeme, bei denen die Reflexion elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen ausgenutzt wird
06Systeme zur Bestimmung von Positionsdaten eines Ortungsobjektes
46Indirekte Bestimmung von Positionsdaten
Anmelder
  • IRLBACHER BLICKPUNKT GLAS GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • IRLBACHER, Günther
  • SCHARL, Dominik
Vertreter
  • HINKELMANN, Klaus
Prioritätsdaten
10 2018 133 312.921.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG ZUR ABSTANDSABHÄNGIGEN ERKENNUNG EINES MOBILEN OBJEKTES SOWIE VERFAHREN ZU DEREN BETRIEB
(EN) APPARATUS FOR THE DISTANCE-DEPENDENT IDENTIFICATION OF A MOBILE OBJECT AND METHOD FOR THE OPERATION THEREOF
(FR) DISPOSITIF POUR LA DÉTECTION EN FONCTION DE LA DISTANCE D'UN OBJET MOBILE AINSI QUE PROCÉDÉ POUR SON FONCTIONNEMENT
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur abstandsabhängigen Erkennung eines mobilen Objektes mittels der Auswertung von reflektierter IR-Strahlung (8, 11), umfassend eine Frontplatte (1) mit einer ersten (2) und einer zweiten Oberfläche (3) sowie einer IR-Sensorvorrichtung (4), umfassend mindestens eine IR-Leuchtdiode (5) und einen davon beabstandeten IR-Sensor (6), wobei die mindestens eine IR-Leuchtdiode (5) eingerichtet ist, um IR-Strahlung (7) in Richtung der ersten Oberfläche (2) der Frontplatte (1) und durch diese hindurch zu emittieren, und der IR-Sensor (6) eingerichtet ist, um reflektierte IR-Strahlung (8) durch die zweite Oberfläche (3) der Frontplatte (1) und durch diese hindurch zu detektieren, sowie eine IR-Auswertungsvorrichtung, welche eingerichtet ist, um die reflektierte IR-Strahlung (8) in Hinblick auf die Anwesenheit eines mobilen Objektes auszuwerten, wobei als IR-Sensor (6) ein IR-Sensor verwendet wird, der bei einer bestimmten Arbeitsfrequenz fo eine maximale Empfindlichkeit hat, derart, dass die Empfindlichkeit bei Frequenzen (f), die darüber oder darunter liegen, geringer ist. Die Erfindung betrifft außerdem ein Verfahren zum Betrieb dieser Vorrichtung.
(EN)
The invention relates to an apparatus for the distance-dependent identification of a mobile object by evaluating reflected IR radiation (8, 11), comprising a front plate (1) with a first (2) and a second surface (3) and an IR sensor apparatus (4) comprising at least one IR light-emitting diode (5) and, spaced apart therefrom, an IR sensor (6), wherein the at least one IR light-emitting diode (5) is configured to emit IR radiation (7) in the direction of the first surface (2) of the front plate (1) and through the latter and the IR sensor (6) is configured to detect reflected IR radiation (8) through the second surface (3) of the front plate (1) and through the latter, and an IR evaluation apparatus which is configured to evaluate the reflected IR radiation (8) for the presence of a mobile object, wherein, for the IR sensor (6), use is made of an IR sensor that has a maximum sensitivity at a certain work frequency fo such that the sensitivity at higher or lower frequencies (f) is lower. Moreover, the invention relates to a method for operating this apparatus.
(FR)
L'invention concerne un dispositif pour la détection en fonction de la distance d'un objet mobile au moyen de l'évaluation du rayonnement IR réfléchi (8, 11), comprenant une plaque avant (1) présentant une première (2) et une deuxième (3) surface ainsi qu'un dispositif capteur d'IR (4), comprenant au moins une diode lumineuse IR (5) et un capteur d'IR (6) à une certaine distance de celle-ci, ladite au moins une diode lumineuse IR (5) étant conçue pour émettre un rayonnement IR (7) vers la première surface (2) de la plaque avant (1) et à travers celle-ci et le capteur d'IR (6) étant conçu pour détecter le rayonnement IR réfléchi (8) par la deuxième surface (3) de la plaque avant (1) et à travers celle-ci, ainsi qu'un dispositif d'évaluation des IR, qui est conçu pour évaluer le rayonnement IR réfléchi (8) compte tenu de la présence d'un objet mobile, un capteur d'IR qui présente une sensibilité maximale à une fréquence de travail fo déterminée étant utilisé comme capteur d'IR (6), de manière telle que la sensibilité est inférieure à des fréquences (f) qui sont supérieures ou inférieurs à ladite fréquence de travail. L'invention concerne par ailleurs un procédé pour le fonctionnement de ce dispositif.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten