In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127957 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM KONTINUIERLICHEN HOCHDRUCKBEHANDELN VON SCHÜTTGUT SOWIE VERWENDUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127957
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/086659
Internationales Anmeldedatum 20.12.2019
IPC
B01D 11/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
DTrennen
11Lösungsmittelextraktion
02von Feststoffen
B01J 3/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
JChemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse oder Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
3Verfahren unter Ausnutzung von Unter- oder Überdruck zur Erzielung einer chemischen oder physikalischen Stoffumwandlung; Vorrichtungen hierfür
Anmelder
  • UHDE HIGH PRESSURE TECHNOLOGIES GMBH [DE]/[DE]
  • THYSSENKRUPP AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • STEINHAGEN, Volkmar
  • HERBER, Ansgar
Vertreter
  • THYSSENKRUPP INTELLECTUAL PROPERTY GMBH
Prioritätsdaten
10 2018 222 874.421.12.2018DE
10 2018 222 883.321.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM KONTINUIERLICHEN HOCHDRUCKBEHANDELN VON SCHÜTTGUT SOWIE VERWENDUNG
(EN) DEVICE AND METHOD FOR THE CONTINUOUS HIGH-PRESSURE TREATMENT OF BULK MATERIAL AND USE THEREOF
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ POUR LE TRAITEMENT HAUTE PRESSION EN CONTINU DE PRODUITS EN VRAC ET UTILISATION
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Hochdruckbehandeln von Schüttgut (1) durch Extrahieren und/oder Imprägnieren, welches Schüttgut im Hochdruckbehandlungsvolumen (Vi) einer Druckbehältervorrichtung (20) angeordnet wird und auf einem Hochdruckniveau behandelt wird, insbesondere Hochdruck im Bereich von 40 bis 1000bar, wobei das Verfahren wenigstens die drei folgenden jeweils individuell regelbaren Schrittfolgen umfasst: Druckbeaufschlagung (V1), Hochdruckbehandlung (V2), Entspannung (V3); wobei die Hochdruckbehandlung (V2) auf kontinuierliche Weise im Hochdruckbehandlungsvolumen (Vi) durchgeführt wird, wobei das Hochdruckbehandlungsvolumen (Vi) oder die gesamte Druckbehältervorrichtung (20) während der Hochdruckbehandlung (V2) ortsfest angeordnet ist, und wobei die Kontinuität der Hochdruckbehandlung (V2) allein mittels des einen Hochdruckbehandlungsvolumens (Vi) sichergestellt wird, und wobei das Schüttgut mittels einer rotatorischen Stellbewegung oder in Abhängigkeit von wenigstens einer translatorischen Stellbewegung während der Hochdruckbehandlung durch das Hochdruckbehandlungsvolumen gefördert wird. Dies ermöglicht insbesondere eine prozesstechnische Optimierung von Hochdruckbehandlungsvorgängen wie z.B. der Extraktion. Ferner betrifft die Erfindung eine entsprechende Vorrichtung zum Hochdruckbehandeln von Schüttgut.
(EN)
The invention relates to a method for the high-pressure treatment of bulk material (1) via extraction and/or impregnation, which bulk material is arranged in the high-pressure treatment volume (Vi) of a pressure container device (20) an treated at a high pressure level, in particular high pressure in the region of 40 to 1000 bar, wherein the method comprises at least the three following, respectively individually controllable step sequences: pressure application (V1), high-pressure treatment (V2), release; wherein the high-pressure treatment (V2) is carried out continuously in the high-pressure treatment volume (Vi), wherein the high-pressure treatment volume (Vi) or the entire pressure container device (20) is arranged stationarily during the high-pressure treatment (V2), and wherein the continuity of the high-pressure treatment (V2) is ensured solely by the one high-pressure treatment volume (Vi), and wherein the bulk material is conveyed through the high-pressure treatment volume by means of a rotational adjusting movement or according to at least one translational adjusting movement during the high-pressure treatment. This enables, in particular, a process optimisation of high-pressure treatment process, e.g. the extraction. The invention relates to a corresponding device for the high-pressure treatment of bulk material.
(FR)
L’invention concerne un procédé de traitement haute pression de produits en vrac (1) par extraction et/ou imprégnation, lesdits produits en vrac étant disposés dans un volume de traitement haute pression (Vi) d’un dispositif sous la forme d’un récipient sous pression (20) et traités à un niveau de pression élevée, notamment à une haute pression située dans une plage de 40 à 1000 bars, ledit procédé comprenant au moins les trois étapes suivantes, pouvant être réglées respectivement de manière individuelle : application d'une pression (V1), traitement haute pression (V2), détente (V3) ; le traitement haute pression (V2) étant effectué en continu dans le volume de traitement haute pression (Vi), ce dernier ou la totalité du dispositif sous la forme d’un récipient sous pression (20) étant fixé(e) à demeure pendant le traitement haute pression (V2), et la continuité du traitement haute pression (V2) étant assurée uniquement au moyen du volume de traitement haute pression (Vi). Les produits en vrac sont acheminés au moyen d'un mouvement de positionnement par rotation ou en fonction d'au moins un mouvement de positionnement par translation pendant le traitement haute pression à travers le volume de traitement haute pression. Cela permet en particulier une optimisation, sur le plan de la technique de processus, d'opérations de traitement haute pression, telles que l'extraction par exemple. L'invention concerne en outre un dispositif correspondant pour le traitement haute pression de produits en vrac.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten