In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127874 - SPÜLWERKZEUG FÜR EIN HANDSTÜCK EINES CHIRURGISCHEN INSTRUMENTS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127874
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/086531
Internationales Anmeldedatum 20.12.2019
IPC
A61B 90/70 2016.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
90Instrumente, Geräte oder Zubehör besonders ausgebildet für Chirurgie oder Diagnose und nicht von einer der Gruppen A61B1/-A61B50/167
70Reinigungseinrichtungen, besonders ausgebildet für chirurgische Instrumente
B08B 9/043 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
08Reinigen
BReinigen allgemein; Verhüten des Verschmutzens allgemein
9Reinigen von hohlen Gegenständen mittels hierfür besonders ausgebildeter Verfahren oder Vorrichtungen
02von Schläuchen oder Rohren oder Rohr- oder Schlauchsystemen
027Reinigen der Innenflächen; Beseitigung von Verstopfungen
04durch in die Rohre eingeführte und darin entlang bewegte Reinigungsvorrichtungen
043bewegt durch eine von außen angetriebene mechanische Koppelung, z.B. durch die Rohre gestoßene oder gezogene Vorrichtungen
B08B 9/049 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
08Reinigen
BReinigen allgemein; Verhüten des Verschmutzens allgemein
9Reinigen von hohlen Gegenständen mittels hierfür besonders ausgebildeter Verfahren oder Vorrichtungen
02von Schläuchen oder Rohren oder Rohr- oder Schlauchsystemen
027Reinigen der Innenflächen; Beseitigung von Verstopfungen
04durch in die Rohre eingeführte und darin entlang bewegte Reinigungsvorrichtungen
049mit selbstständigen Antriebsmitteln zur Fortbewegung der Reinigungsvorrichtungen in den Rohren
Anmelder
  • AESCULAP AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • BÜRK, André
  • ROTH, Manuel
Vertreter
  • WINTER BRANDL FÜRNISS HÜBNER RÖSS KAISER POLTE - PARTNERSCHAFT MBB
Prioritätsdaten
10 2018 133 503.221.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SPÜLWERKZEUG FÜR EIN HANDSTÜCK EINES CHIRURGISCHEN INSTRUMENTS
(EN) FLUSHING TOOL FOR A HANDPIECE OF A SURGICAL INSTRUMENT
(FR) OUTIL DE RINÇAGE POUR PIÈCE À MAIN D’UN INSTRUMENT CHIRURGICAL
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Spülvorrichtung (1) zum Durchspülen eines Handstücks (2) eines chirurgischen Instruments (4) mit oder aus einem schaftartigen Spüleinsatz (3), der dafür vorgesehen und ausgelegt ist, in eine am Handstück (2) ausgebildete Werkzeugaufnahme eingesetzt zu werden, und der einen proximalen Kopplungsabschnitt (6) zum Koppeln des Spülwerkzeugs (1) mit dem Handstück (2), einen distalen Abschnitt (8) und einen intermediären zylindrischen Abschnitt (10) hat, welcher einen größeren Außenradius als der distale Abschnitt (8) aufweist, wodurch sich an einem Übergang vom distalen Abschnitt (8) zum intermediären Abschnitt (10) ein umlaufender Schaftabsatz oder eine radiale Stufe (12) ausbildet. Die Erfindung betrifft weiter ein Spülsystem zum Durchspülen eines Handstücks (2) eines chirurgischen Instruments (4) mit einer Spülvorrichtung (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 8 und einem Handstück (2) eines chirurgischen Instruments (4), das eine Werkzeugaufnahme in Form eines Hohlkörpers ausbildet, in den die Spülvorrichtung (1) distal einführbar ist, die Werkzeugaufnahme weiter einen Kopplungsabschnitt zum Koppeln der Spülvorrichtung (1) aufweist und in einem distalen Abschnitt der Werkzeugaufnahme mindestens ein Kugellager (20) vorgesehen ist, das einen eine Durchgangöffnung bildenden Innenring (26) aufweist, die Spülvorrichtung (1) in gekoppeltem Zustand des Spülsystems einen Strömungsweg durch das Handstück (2) entlang einer Innenumfangsfläche des Innenrings (26) verschließt und einen Strömungsweg distal vom den zumindest einen Kugellager (20) wieder freigibt.
(EN)
The invention relates to a flushing device (1) for flushing a handpiece (2) of a surgical instrument (4), the flushing device comprising or being composed of a shaft-type flushing insert (3), which is intended and designed to be inserted into a tool receptacle formed on the handpiece (2) and which has: a proximal coupling portion (6) for coupling the flushing tool (1) to the handpiece (2); a distal portion (8); and an intermediate cylindrical portion (10), which has a greater outer radius than the distal portion (8), whereby a peripheral shaft shoulder or a radial step (12) is formed at a transition from the distal portion (8) to the intermediate portion (10). The invention also relates to a flushing system for flushing a handpiece (2) of a surgical instrument (4), the flushing system comprising a flushing device (1) according to one of claims 1 to 8 and a handpiece (2) of a surgical instrument (4), which handpiece forms a tool receptacle in the form of a hollow body into which the flushing device (1) can be distally inserted, the tool receptacle also comprising a coupling portion for coupling the flushing device (1), and at least one ball bearing (20) being provided in a distal portion of the tool receptacle, which ball bearing has an inner ring (26) forming a through-opening, the flushing device (1) closing a flow path through the handpiece (2) along an inner circumferential surface of the inner ring (26) and reopening a flow path distally from the at least one ball bearing (20) in the coupled state of the flushing system.
(FR)
L’invention concerne un dispositif de rinçage (1) servant à rincer une pièce à main (2) d’un instrument chirurgical (4), comportant ou étant constitué d’un insert de rinçage (3) en forme de tige qui est destiné à et conçu pour être inséré dans un logement d’outil réalisé sur la pièce à main (2) et qui présente une partie de raccordement proximale (6) pour le raccordement de l’outil de rinçage (1) à la pièce à main (2), une partie distale (8) et une partie cylindrique (10) intermédiaire qui présente un rayon extérieur plus grand que celui de la partie distale (8), de sorte qu’un talon périphérique de la tige ou un épaulement radial (12) se forme au niveau d’une transition de la partie distale (8) vers la partie intermédiaire (10). L’invention concerne par ailleurs un système de rinçage servant à rincer une pièce à main (2) d’un instrument chirurgical (4), comportant un dispositif de rinçage (1) selon une des revendications 1 à 8 et une pièce à main (2) d’un instrument chirurgical (4), qui constitue un logement d’outil sous la forme d’un corps creux dans lequel le dispositif de rinçage (1) peut être introduit côté distal. Le logement d’outil présente par ailleurs une partie de raccordement pour le raccordement du dispositif de rinçage (1) et au moins un roulement à billes (20) agencé dans une partie distale du logement d’outil et présentant une bague intérieure (26) formant une ouverture de passage. Lorsque le système de rinçage est raccordé, le dispositif de rinçage (1) ferme un trajet d’écoulement à travers la pièce à main (2) le long d’une surface intérieure de la circonférence de la bague intérieure (26) et dégage à nouveau un trajet d’écoulement côté distal du ou des roulements à billes (20).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten