In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127872 - MONTAGEBAUSATZ FÜR EINEN FLUGZEUGSITZ

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127872
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/086528
Internationales Anmeldedatum 20.12.2019
IPC
B64D 11/06 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
64Luftfahrzeuge; Flugwesen; Raumfahrt
DAusrüstung für Flugzeuge; Pilotenanzüge; Fallschirme; Anordnung oder Befestigung von Triebwerken oder Übertragungsmitteln für den Antrieb in Flugzeugen
11Ausstattung der Passagier- oder Besatzungsräume; Flugdeckinstallation, soweit nicht anderweitig vorgesehen
06Anordnung oder Ausbildung von Sitzen
Anmelder
  • RECARO AIRCRAFT SEATING GMBH & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • REBMANN, Jürgen
  • DRENZECK, Thomas
Vertreter
  • DAUB, Thomas
Prioritätsdaten
10 2018 133 538.521.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MONTAGEBAUSATZ FÜR EINEN FLUGZEUGSITZ
(EN) ASSEMBLY KIT FOR AN AIRCRAFT SEAT
(FR) KIT DE MONTAGE POUR SIÈGE D’AVION
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung geht aus von einem Montagebausatz für einen Flugzeugsitz (24a), mit zumindest einer Aufständereinheit (12a; 12b), wenigstens einer mit der Aufständereinheit (12a; 12b) in einem montierten und flugbereiten Zustand fest gekoppelten Rückenlehne (14a; 14b), und mit wenigstens einem Verbindungsmodul (28a; 28b), über das die Rückenlehne (14a; 14b) in dem montierten und flugbereiten Zustand insbesondere starr in einer Position zu der Aufständereinheit (12a; 12b) ausgerichtet ist. Es wird vorgeschlagen, dass das Verbindungsmodul (28a; 28b) zumindest ein Verstellelement (30a; 30b), mittels dem die Rückenlehne (14a; 14b) jeweils in zumindest zwei unterschiedlichen Rückenlehnenstellwinkeln zu der Aufständereinheit (12a; 12b) neuzulassungsfrei ausrichtbar ist, und/oder zumindest zwei Verbindungselemente (34a, 36a, 38a; 34b; 34c, 36c; 34d, 36d, 38d; 34e, 36e, 38e) aufweist, mittels denen die Rückenlehne (14a; 14b) jeweils in zumindest zwei unterschiedlichen Rückenlehnenstellwinkeln fix zu der Aufständereinheit (12a; 12b) montierbar ist, wobei die zumindest zwei Verbindungselemente (34a, 36a, 38a; 34b; 34c, 36c; 34d, 36d, 38d; 34e, 36e, 38e) neuzulassungsfrei montierbar sind.
(EN)
The invention relates to an assembly kit for an aircraft seat (24a), having at least one stand unit (12a; 12b), at least one backrest (14a; 14b) which is fixed to the stand unit (12a; 12b) when in an assembled and ready-to-fly state, and at least one connection module (28a, 28b) by means of which the backrest (14a; 14b) is oriented, in particular rigidly, in a position relative to the stand unit (12a; 12b) when in the assembled and ready-to-fly state. According to the invention, the connection module (28a; 28b) has at least one adjustment element (30a; 30b), by means of which the backrest (14a; 14b) can be oriented at at least two different backrest angles relative to the stand unit (12a; 12b) without new approval, and/or at least two connection elements (34a, 36a, 38a; 34b; 34c, 36c; 34d, 36d, 38d; 34e, 36e, 38e), by means of which the backrest (14a; 14b) can be mounted fixedly relative to the stand unit at at least two different backrest angles (12a; 12b), wherein the at least two connection elements (34a, 36a, 38a; 34b; 34c, 36c; 34d, 36d, 38d; 34e, 36e, 38e) can be installed without new approval.
(FR)
L’invention concerne un kit de montage pour siège d’avion (24a), le kit comportant au moins une unité de support (12a ; 12b), au moins un dossier (14a ; 14b) couplé de manière fixe à l’unité de support (12a ; 12b) dans un état monté et prêt à décoller, et au moins un module de liaison (28a ; 28b) par l'intermédiaire duquel le dossier (14a ; 14b) est orienté, à l’état monté et prêt à décoller, en particulier de manière rigide dans une position par rapport à l’unité de support (12a ; 12b). Selon l’invention, le module de liaison (28a ; 28b) présente au moins un élément de réglage (30a ; 30b) au moyen duquel le dossier (14a ; 14b) peut être orienté librement, par rapport à l’unité de support (12a ; 12b), selon au moins deux angles de réglage de dossier différents, et/ou au moins deux éléments de réglage (34a, 36a, 38a ; 34b ; 34c, 36c ; 34d, 36d, 38d ; 34e, 36e, 38e) au moyen desquels le dossier (14a ; 14b) peut être monté de manière fixe par rapport à l’unité de support (12a ; 12b), selon au moins deux angles de réglage de dossier différents, les au moins deux éléments de liaison (34a, 36a, 38a ; 34b ; 34c, 36c ; 34d, 36d, 38d ; 34e, 36e, 38e) pouvant être montés librement.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten