In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127827 - VERFAHREN ZUR SELEKTION BIOLOGISCHER BINDEMOLEKÜLE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127827
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/086450
Internationales Anmeldedatum 19.12.2019
IPC
G01N 33/50 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
48Biologische Stoffe, z.B. Blut, Urin; Hämocytometer
50Chemische Analyse von biologischen Stoffen, z.B. Blut, Urin; Untersuchung unter Anwendung biospezifischer Ligandenbindungsverfahren; Immunologische Untersuchungsverfahren
Anmelder
  • AVA LIFESCIENCE GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • KLAPPROTH, Holger
  • DÜHREN-VON MINDEN, Marcus
Vertreter
  • STÜRKEN, Joachim
Prioritätsdaten
18000989.620.12.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR SELEKTION BIOLOGISCHER BINDEMOLEKÜLE
(EN) METHOD FOR SELECTING BIOLOGICAL BINDING MOLECULES
(FR) PROCÉDÉ DE SÉLECTION D'UNE MOLÉCULE BIOLOGIQUE DE LIAISON
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft das Gebiet der Herstellung, Identifizierung und Selektion von biologischen Bindemolekülen wie insbesondere von Antikörpern oder Fragmenten derselben, die selektiv an somatisch hypermutierte B-Zell Rezeptoren oder B-Zell Rezeptorkomplexe binden. Das Verfahren dient der Selektion eines biologischen Bindemoleküls, das spezifisch an einen B-Zell Rezeptor mit hypermutierten Bereichen als Zielrezeptor, nicht jedoch an einen B-Zell Rezeptor ohne hypermutierte Bereiche bindet, und erfolgt im Rahmen eines zellbasierten Systems unter Verwendung von unreifen B-Zellen, die sich im pro-/prä-Stadium befinden und ein 'Triple Knockout' der Gene für RAG2 oder RAG1, Lambda5 und SLP65 aufweisen.
(EN)
The present invention relates to the field of producing, identifying, and selecting biological binding molecules, e.g. in particular antibodies or fragments thereof, which selectively bind to somatically hypermutated B-cell receptors or B-cell receptor complexes. The method is used in order to select a biological binding molecule which specifically binds to a B-cell receptor having hypermutated regions as the target receptor, but not to a B-cell receptor without hypermutated regions, and is carried out in a cell-based system using immature B cells which are in the pro/pre stage and cause a 'Triple Knockout' of the genes for RAG2 or RAG1, lambda5, and SLP65.
(FR)
La présente invention se rapporte au domaine de la fabrication, de l'identification et de la sélection de molécules biologiques de liaison, telles que, en particulier des anticorps ou des fragments de ceux-ci, qui se lient sélectivement à des récepteurs cellulaires de lymphocytes B somatiquement hypermutés ou à des complexes de récepteurs cellulaires de lymphocytes B. L'invention concerne un procédé de sélection d'une molécule biologique de liaison, qui se lie spécifiquement à un récepteur cellulaire de lymphocytes B dotés de zones hypermutées en tant que récepteur cellulaire cible, mais pas à un récepteur cellulaire de lymphocytes B sans zones hypermutées, et ladite sélection est effectuée dans le cadre d'un système cellulaire à l'aide de lymphocytes B immatures, qui sont au stade pro/pré et qui comportent une «triple invalidation génique» des gènes pour RAG2 ou RAG1, Lambda5 et SLP65.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten