In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127769 - EINSATZ VON ZYKLISCH GESCHOBENEN GRUNDMUSTERN ZUR DETEKTIONSRATENOPTIMIERUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127769
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/086355
Internationales Anmeldedatum 19.12.2019
IPC
H04L 5/00 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
LÜbertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
5Anordnungen, die eine Vielfachausnützung des Übertragungsweges erlauben
H04B 1/7143 2011.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
BÜbertragung
1Einzelheiten von Übertragungssystemen, soweit sie nicht von einer einzigen der Gruppen H04B3/-H04B13/138; Einzelheiten von Übertragungssystemen, die nicht durch das zur Übertragung verwendete Medium gekennzeichnet sind
69Spread-Spectrum-Techniken
713unter Verwendung des Frequenzsprungverfahrens
7143Anordnungen zur Erzeugung von Sprungmustern
H04J 4/00 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
JMultiplex-Verkehr
4Kombinierte Zeit- und Frequenzmultiplexsysteme
Anmelder
  • FRAUNHOFER-GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG DER ANGEWANDTEN FORSCHUNG E.V. [DE]/[DE]
  • FRIEDRICH-ALEXANDER-UNIVERSITAET ERLANGEN-NUERNBERG [DE]/[DE]
Erfinder
  • KILIAN, Gerd
  • BERNHARD, Josef
  • ROBERT, Jörg
  • POPP, Julian
  • KNEISSL, Jakob
  • OBERNOSTERER, Frank
  • MEYER, Raimund
Vertreter
  • SCHLENKER, Julian
  • ZIMMERMANN, Tankred
  • STÖCKELER, Ferdinand
  • ZINKLER, Franz
  • SCHENK, Markus
  • BURGER, Markus
  • HERSINA, Günter
  • PFITZNER, Hannes
  • SCHAIRER, Oliver
  • KÖNIG, Andreas
Prioritätsdaten
10 2018 222 859.021.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) EINSATZ VON ZYKLISCH GESCHOBENEN GRUNDMUSTERN ZUR DETEKTIONSRATENOPTIMIERUNG
(EN) USE OF CYCLICALLY SHIFTED BASIC PATTERNS FOR DETECTION RATE OPTIMIZATION
(FR) UTILISATION DE MODÈLES DE BASE À DÉCALAGE CYCLIQUE PERMETTANT D'OPTIMISER LES TAUX DE DÉTECTION
Zusammenfassung
(DE)
Ausführungsbeispiele schaffen einen Datensender eines Kommunikationssystems, wobei der Datensender ausgebildet ist, um ein Datensignal entsprechend eines Sprungmusters zu senden, wobei das Datensignal eine Mehrzahl von Sub-Datenpaketen aufweist, die entsprechend einer durch das Sprungmuster angegebenen frequenz- und/oder zeitsprungbasierten Belegung des Frequenzbands verteilt übertragen werden, wobei der Datensender ausgebildet ist, um das Sprungmuster von einem Grundsprungmuster basierend auf einer Verschiebung des Grundsprungmusters in der Frequenz und/oder Zeit abzuleiten, wobei der Datensender ausgebildet ist, um beim Ableiten des Sprungmusters von dem Grundsprungmuster, sofern zumindest ein Sprung des Sprungmusters bedingt durch die Ableitung des Sprungmusters von dem Grundsprungmusters basierend auf der Verschiebung des Grundsprungmusters in der Frequenz außerhalb eines zulässigen Frequenzbereichs liegt, den zumindest einen Sprung basierend auf einer zyklischen Verschiebung in der Frequenz in den zulässigen Frequenzbereich zu verschieben und den zumindest einen Sprung zusätzlich basierend auf einer linearen Verschiebung in der Zeit zu verschieben.
(EN)
Embodiments provide a data transmitter of a communication system, wherein the data transmitter is designed to transmit a data signal corresponding to a hopping pattern, wherein the data signal has a plurality of sub-data-packets that are transmitted in a manner distributed in accordance with a frequency-based and/or time-hop-based occupancy of the frequency band indicated by the hopping pattern, wherein the data transmitter is designed to derive the hopping pattern from a basic hopping pattern on the basis of a shift in the basic hopping pattern in frequency and/or time, wherein the data transmitter is designed so as, when deriving the hopping pattern from the basic hopping pattern, if at least one hop in the hopping pattern due to the derivation of the hopping pattern from the basic hopping pattern on the basis of the shift in the basic hopping pattern in frequency is outside a permissible frequency range, to shift the at least one hop to the permissible frequency range on the basis of a cyclic shift in frequency and additionally to shift the at least one hop on the basis of a linear shift in time.
(FR)
Selon des modes de réalisation, la présente invention concerne un émetteur de données d'un système de communication ; l'émetteur de données étant conçu pour transmettre un signal de données correspondant à un modèle de saut ; le signal de données comportant une pluralité de sous-paquets de données, qui, de manière correspondante à une occupation basée sur des sauts de fréquence et/ou de temps de la bande de fréquences spécifiés au moyen du modèle de saut, sont transmis de manière distribués ; l'émetteur de données étant conçu pour dériver le modèle de saut à partir d'un modèle de saut de base en fonction d'un décalage du modèle de saut de base en fréquence et/ou en temps ; l'émetteur de données étant conçu pour décaler, lors de la dérivation du modèle de saut du modèle de saut de base, à condition qu'au moins un saut du modèle de saut soit dû à la dérivation du modèle de saut du motif de saut de base en fonction du décalage du modèle de saut de base dans la fréquence en dehors d'une plage de fréquences admissible, l'au moins un saut en fonction d'un décalage cyclique de fréquence dans la plage de fréquences admissible et pour décaler l'au moins un saut en plus en fonction d'un décalage linéaire dans le temps.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten