In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127597 - ELEKTRISCHER LEITER UND DESSEN HERSTELLUNG

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche:

1 . Elektrischer Leiter, umlaufend einen magnetisierbaren Kern oder mehrere magnetisierbare Kerne, wobei der elektrische Leiter entlang des Umlaufes oder entlang mehrerer oder sämtlicher Umläufe wenigstens einen Bereich (i) aus gegossenem oder durch Gießen erzeugbaren Material umfasst, der über genau zwei Kontaktbereiche verfügt, die den Übergang zu einem Bereich (ii) aus mit gegenüber dem gegossenen oder durch Gießen erzeugbaren Material des Bereiches (i) verändertem Leitermaterial darstellen.

2. Elektrischer Leiter nach Anspruch 1 , wobei der elektrische Leiter entlang des Umlaufes oder entlang mehrerer oder sämtlicher Umläufe

jeweils genau einen Bereich (i) aus gegossenem oder durch Gießen erzeugbaren Material umfasst, der über zwei Kontaktbereiche verfügt, die den Übergang zu einem Bereich (ii) aus mit gegenüber dem gegossenen oder durch Gießen erzeugbaren Material des Bereiches (i) verändertem Leitermaterial darstellen oder

jeweils genau zwei Bereiche (i) aus gegossenem oder durch Gießen erzeugbaren Material umfasst, die jeweils über zwei Kontaktbereiche verfügen, die den Übergang zu einem Bereich (ii) aus mit gegenüber dem gegossenen oder durch Gießen erzeugbaren Material des Bereiches (i) verändertem Leitermaterial darstellen.

3. Elektrischer Leiter nach Anspruch 1 oder 2, wobei der Bereich (i) über eine größere Leiterquerschnittsfläche verfügt, als der Bereich (ii).

4. Elektrischer Leiter nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei das Material des Bereiches (ii) ein nicht-gegossenes und nicht durch Gießen erzeugbares Material ist, bevorzugt ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus gezogenem Draht, geschnittenen Formteilen aus Walzware, stranggepressten Formteilen, extrudierten Formteilen, gesinterten Formteilen und gestanzten Halbzeugen oder Blechsegmenten

5. Elektrischer Leiter nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei das Material des Bereiches (i) und/oder das Material des Bereiches (ii) aus Gold, Silber, Kupfer, Magnesium oder Aluminium oder deren Legierungen gegebenenfalls auch mit weiteren Elementen besteht.

6. Elektrischer Leiter nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei der magnetisierbare Kern

- ein Spulenkern, insbesondere ein lamellierter Spulenkern, besonders bevorzugt ein Rotorblechpaket oder ein Statorblech paket oder ein Teil davon oder

- ein Kern aus Vollmaterial, bevorzugt aus massivem Weicheisen oder

- ein Pulverkern, bevorzugt bestehend aus FeSi, NiFe, CoFe oder

- ein Ferritkern oder

- ein Hybridkern aus mit einer Isolationsschicht ummanteltem weichmagnetischem Material ist

7 Elektrischer Leiter nach einem der vorangehenden Ansprüche, auf dem im Bereich des Bereiches (i) oder der Bereiche (i) eine Gussform oder mehrere Gussformen so angeordnet ist oder sind, dass der oder die Bereiche (i) sowie sämtliche Kontaktbereiche im Inneren der Gussform liegen.

8. Elektrischer Leiter nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei sich die Zu-sammensetzung des Materials des Bereiches (i) von der des Bereiches (ii) zu > 2 Gew-%, bevorzugt > 5 Gew-% besonders bevorzugt > 10 Gew-% bezogen auf die im jeweiligen Bereich vorhandenen Atome unterscheidet.

9. Stator, Rotor, Drossel, Transformator oder Spule, umfassend einen elektrischen Leiter nach einem der vorangehenden Ansprüche.

10. Rotor oder Stator nach Anspruch 9, umfassend an allen Zähnen jeweils eine Gussform oder zwei Gussformen, wie in Anspruch 7 definiert.

11. Rotor oder Stator nach Anspruch 9, umfassend zwei Gussformen, die einander gegenüberliegend angeordnet sind, so dass jede Gussform einen Teil des Leiters an jedem Zahn überdeckt, wobei die beiden Gussformen so angeordnet sind, dass die Bereiche (i) sowie sämtliche Kontaktbereiche im Inneren der Gussformen liegen.

12. Verfahren zum Herstellen eines elektrischen Leiters nach einem der Ansprüche 1 bis 8, umfassend die Schritte:

a) Bereitstellen eines magnetisierbaren Kernes oder mehrerer magnetisierbarer Kerne,

b) Bereitstellen von Leiterabschnitten aus Material für die Bereiche (ii) wie in einem der Ansprüche 1 bis 8 definiert,

c) Anbringen der Leiterabschnitte an dem magnetisierbaren Kern oder den magnetisierbaren Kernen,

d) Bereitstellen einer Gussform oder mehrerer Gussformen mit einer zum Erzeugen der Bereiche (i)

e) Anordnen der Gussform oder der Gussformen so, dass die Mehrzahl der Leiterabschnittenden im Inneren der Gussform sind,

f) Bereitstellen von gießfähigem Material für die Bereiche (i),

g) Gießen des gießfähigen Materials in die Gussform, so dass die entstehenden Bereiche (i) jeweils zwei Leiterabschnitte als Bereiche (ii) verbinden.

13. Verfahren nach Anspruch 12, wobei die Mehrzahl der in Schritt b) bereitgestellten

Leiterabschnitte U-förmig ist.

14. Verfahren nach Anspruch 13, wobei die Leiterabschnitte in Schritt c) abwechselnd aus entgegengesetzter Richtung angebracht werden.

15. Verfahren nach einem der Ansprüche 13 bis 14, wobei neben den U-förmigem Lei-terabschnitten auch I-förmige Leiterabschnitte für Bereiche (ii) in Schritt b) bereitgestellt und in Schritt c) angebracht werden.