In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127537 - SPÜLSYSTEM UND VERFAHREN ZU DESSEN ÜBERWACHUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127537
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/086025
Internationales Anmeldedatum 18.12.2019
IPC
C25B 1/04 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
25Elektrolytische oder elektrophoretische Verfahren; Vorrichtungen dafür
BElektrolytische oder elektrophoretische Verfahren für die Herstellung von Verbindungen oder von nichtmetallischen Elementen; Vorrichtungen dafür
1Elektrolytische Herstellung von anorganischen Verbindungen oder von nichtmetallischen Elementen
02von Wasserstoff oder Sauerstoff
04durch Wasserelektrolyse
H01M 8/04 2016.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
MVerfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
8Brennstoffelemente; Herstellung derselben
04Zusätzliche Anordnungen, z.B. zur Steuerung des Drucks oder für die Zirkulation von Fluiden
C25B 15/02 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
25Elektrolytische oder elektrophoretische Verfahren; Vorrichtungen dafür
BElektrolytische oder elektrophoretische Verfahren für die Herstellung von Verbindungen oder von nichtmetallischen Elementen; Vorrichtungen dafür
15Betrieb oder Wartung von Zellen
02Verfahrenssteuerung oder Regelung
Anmelder
  • HPS HOME POWER SOLUTIONS GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • HIERL, Andreas
  • SCHULTE, Jonas
  • LEVERENZ, Hendrik
  • SCHÖNFELDT, Renaldo
Vertreter
  • MÜLLER, Thomas
Prioritätsdaten
10 2018 133 203.320.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SPÜLSYSTEM UND VERFAHREN ZU DESSEN ÜBERWACHUNG
(EN) FLUSHING SYSTEM AND METHOD FOR MONITORING SAME
(FR) SYSTÈME DE RINÇAGE ET PROCÉDÉ PERMETTANT DE SURVEILLER LEDIT SYSTÈME
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft unter anderem ein Spülsystem (40) zum Spülen einer Energiequelleneinrichtung (15) und/oder einer Energiesenkeneinrichtung (16) eines Energiesystems (10), aufweisend eine Spüleinrichtung (41 ) mit einer Speicherkammer (45), die eingangsseitig mit einem von der Energiequelleneinrichtung (15) abgehenden als Spülleitung ausgebildeten ersten Leitungsabschnitt (46) und/oder mit einem von der Energiesenkeneinrichtung (16) abgehenden als Spülleitung ausgebildeten zweiten Leitungsabschnitt (47) fluidverbunden ist, eine erste Überwachungseinrichtung (50) zum Überwachen des Zustands der Speicherkammer (45), wobei die erste Überwachungseinrichtung (50) wenigstens eine der Speicherkammer (45) zugeordnete Sensoreinrichtung (50a) zur Überwachung des Füllstands der Speicherkammer (45) aufweist, sowie weiterhin optional aufweisend eine mit der Speicherkammer (45) fluidverbundene Ausgleichsbehältereinrichtung (54). Um durch einfache konstruktive und kostengünstige Maßnahmen das Spülsystem (40) dahingehend weiter vorteilhaft zu modifizieren, dass eine sicherheitsgerichtete Überwachung des Spülsystems ermöglicht wird, ist vorgesehen, dass das Spülsystem (40) eine Sicherheitssteuereinrichtung (53) aufweist, dass die Sensoreinrichtung (50a) zur Überwachung des Füllstands der Speicherkammer (45) über eine dieser zugeordnete Schnittstelle (80, 81) mit der Sicherheitssteuereinrichtung (53) verbunden ist, dass das Spülsystem (40) optional wenigstens eine weitere Überwachungseinrichtung (66, 70) zum Überwachen des Zustands der Ausgleichsbehältereinrichtung (54) und/oder zum Überwachen von Ventileinrichtungen (48, 49, 57, 59) aufweist, die über diesen zugeordnete Schnittstellen mit der Sicherheitssteuereinrichtung (53) verbunden sind.
(EN)
The present invention relates, amongst other things, to a flushing system (40) for flushing an energy source device (15) and/or an energy sink device (16) of an energy system (10), the flushing system comprising: a flushing device (41) having a storage chamber (45), which on the input side is fluidically connected to a first line portion (46), which is formed as a flushing line starting from the energy source device (15), and/or to a second line portion (47), which is formed as a flushing line starting from the energy sink device (16); a first monitoring device (50) for monitoring the state of the storage chamber (45), the first monitoring device (50) comprising at least one sensor device (50a) associated with the storage chamber (45) for monitoring the fill level of the storage chamber (45); and also optionally a compensation container device (54) fluidically connected to the storage chamber (45). In order to further advantageously modify the flushing system (40) by simple structural and economical measures so that the flushing system can be monitored in a safety-related manner, the flushing system (40) comprises a safety control device (53); the sensor device (50a) for monitoring the fill level of the storage chamber (45) is connected to the safety control device (53) via an interface (80, 81) associated with the storage chamber; and the flushing system (40) optionally has at least one further monitoring device (66, 70) for monitoring the state of the compensation container device (54) and/or for monitoring valve devices (48, 49, 57, 59) which is/are connected to the safety control device (53) via interfaces associated with the compensation container device and/or valve devices.
(FR)
La présente invention concerne entre autres un système de rinçage (40) servant à rincer un dispositif source d’énergie (15) et/ou un dispositif puits d’énergie (16) d’un système d’énergie (10), présentant un dispositif de rinçage (41) comportant une chambre d’accumulation (45) qui est en communication fluidique côté entrée avec un premier segment (46) de conduite réalisé sous la forme d’une conduite de rinçage partant du dispositif source d’énergie (15) et/ou avec un second segment (47) de conduite réalisé sous la forme d’une conduite de rinçage partant du dispositif puits d’énergie (16), un premier dispositif de surveillance (50) servant à surveiller l’état de la chambre d’accumulation (45), le premier dispositif de surveillance (50) présentant au moins un dispositif de détection (50a) associé à la chambre d’accumulation (45) et servant à surveiller l’état de remplissage de la chambre d’accumulation (45), et présentant par ailleurs optionnellement un dispositif réservoir de compensation (54) en communication fluidique avec la chambre d’accumulation (45). L’invention vise à modifier avantageusement le système de rinçage (40) par des mesures de conception simples et peu coûteuses de telle manière qu’une surveillance du système de rinçage orientée vers la sécurité soit rendue possible. À cet effet, le système de rinçage (40) présente un dispositif de commande de sécurité (53), le dispositif de détection (50a) servant à surveiller le niveau de remplissage de la chambre d’accumulation (45) est connecté au dispositif de commande de sécurité (53) via une interface (80, 81) associée à cette dernière, et le système de rinçage (40) présente optionnellement au moins un autre dispositif de surveillance (66, 70) servant à surveiller l’état du dispositif réservoir de compensation (54) et/ou à surveiller des dispositifs soupapes (48, 49, 57, 59) qui sont connectés au dispositif de commande de sécurité (53) via des interfaces associées à ces derniers.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten