In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127512 - ÜBERPRÜFUNGSSYSTEM UND VERFAHREN ZUM ÜBERPRÜFEN VON ARBEITSABLÄUFEN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127512
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/085996
Internationales Anmeldedatum 18.12.2019
IPC
G05B 23/02 2006.01
GPhysik
05Steuern; Regeln
BSteuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
23Prüfen oder Überwachen von Steuer- oder Regelsystemen oder ihrer Teile
02Elektrisches Prüfen oder Überwachen
G07C 3/00 2006.01
GPhysik
07Kontrollvorrichtungen
CZeit- oder Anwesenheitskontrollgeräte; Registrieren oder Anzeigen des Arbeitens von Maschinen; Erzeugen von Zufallszahlen; Wahlmaschinen oder Lotteriegeräte; Anordnungen, Systeme oder Vorrichtungen zum Kontrollieren, soweit nicht anderweitig vorgesehen
3Registrieren oder Anzeigen des Zustandes oder des Arbeitens von Maschinen oder anderen Geräten, außer Fahrzeugen
Anmelder
  • MHP MANAGEMENT- UND IT-BERATUNG GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • MUDERACK, Stefan
  • VON STILLFRIED, René
Vertreter
  • RAIBLE DEISSLER LEHMANN PATENTANWÄLTE
Prioritätsdaten
10 2018 133 533.421.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ÜBERPRÜFUNGSSYSTEM UND VERFAHREN ZUM ÜBERPRÜFEN VON ARBEITSABLÄUFEN
(EN) CHECKING SYSTEM AND METHOD FOR CHECKING WORK PROCESSES
(FR) SYSTÈME DE SURVEILLANCE ET PROCÉDÉ DE SURVEILLANCE DE FLUX DE TRAVAIL
Zusammenfassung
(DE)
Ein Verfahren zum Überprüfen eines Arbeitsablaufs. Dabei ist vorgesehen: • a) Anordnen (301) mindestens eines Erfassungssystems an mindestens einer Ausführungseinheit zum Ausführen zumindest eines Teils des Arbeitsablaufs, • b) Erfassen (303) mittels des mindestens einen Erfassungssystems Arbeitsdaten beim Ausführen des zumindest einen Teils des Arbeitsablaufs, wobei die Arbeitsdaten zumindest in die mindestens eine Ausführungseinheit induzierte Schwingungen umfassen, • c) Bereitstellen (305) der Arbeitsdaten durch das mindestens eine Erfassungssystem, das mit dem mindestens einen Speicher in kommunikativer Verbindung steht, • d) Bereitstellen (307) der Arbeitsdaten für die mindestens eine Recheneinheit durch den mindestens einen Speicher, • e) Zuordnen (309) der Arbeitsdaten unter Verwendung mindestens eines maschinellen Lerners zu einer ersten oder mindestens einer zweiten Klasse, • f) Ausgeben (311) eines Signals auf der mindestens einen Ausgabeeinheit, zumindest für den Fall, dass der zumindest eine Teil des Arbeitsablaufs der ersten Klasse zugeordnet wird, durch die mindestens eine Recheneinheit.
(EN)
The invention relates to a method for checking a work process. According to the invention, the method comprises: • a) at least one sensing system is arranged (301) on at least one performing unit for performing at least one part of the work process, • b) the at least one sensing system collects (303) working data during performance of the at least one part of the work process, the working data comprising at least vibrations induced in the at least one performing unit, • c) the at least one sensing system, which is connected for communication to the at least one memory, provides (305) the working data, • d) the at least one memory provides (307) the working data for the at least one computing unit, • e) the working data is assigned (309) to a first or at least a second class using at least one machine-learning system, • f) the at least one computing unit outputs (311) a signal on the at least one output unit at least in the event that the at least one part of the work process is assigned to the first class.
(FR)
L'invention concerne un procédé de surveillance d'un flux de travail. Il est prévu : a) d'agencer (301) au moins un système de détection sur au moins une unité d'exécution servant à exécuter au moins une partie du flux de travail ; b) de détecter (303) au moyen du ou des systèmes de détection des données de travail lors de l'exécution de la ou des parties du flux de travail, les données de travail comprenant au moins des oscillations induites dans l'unité ou les unités d'exécution ; c) fournir (305) les données de travail par le ou les systèmes de détection, qui sont reliés de manière communicante à la ou aux mémoires ; d) fournir (307) les données de travail pour la ou les unités de calcul par la ou les mémoires ; e) associer (309) les données de travail à une première ou au moins une deuxième classe en utilisant au moins un apprenant automatique ; f) émettre (311) un signal sur la ou les unités d'émission au moins dans le cas où la ou les parties du flux de travail sont associées à la première classe par la ou les unités de calcul.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten