In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127481 - ZWISCHENKREISENTLADUNGSEINHEIT, ELEKTRISCHES GERÄT UND FAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127481
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/085947
Internationales Anmeldedatum 18.12.2019
IPC
H02M 1/32 2007.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
MAnlagen zur Umformung von Wechselstrom in Wechselstrom, von Wechselstrom in Gleichstrom oder umgekehrt, oder von Gleichstrom in Gleichstrom und zur Verwendung in Netzen oder ähnlichen Stromversorgungssystemen; Umformung von Gleichstrom- oder Wechselstromeingangsleistung in Stoß-Ausgangsleistung; Steuern oder Regeln derselben
1Einzelheiten von Umformer-Apparaten
32Mittel für das Schützen von Umformern, anders als durch selbsttätiges Abschalten
Anmelder
  • THYSSENKRUPP AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • MARXER, Christian
Vertreter
  • THYSSENKRUPP INTELLECTUAL PROPERTY GMBH
Prioritätsdaten
10 2018 133 470.221.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ZWISCHENKREISENTLADUNGSEINHEIT, ELEKTRISCHES GERÄT UND FAHRZEUG
(EN) INTERMEDIATE CIRCUIT DISCHARGE UNIT, ELECTRICAL DEVICE AND VEHICLE
(FR) UNITÉ DE DÉCHARGE DE CIRCUIT INTERMÉDIAIRE, APPAREIL ÉLECTRIQUE ET VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Zwischenkreisentladungseinheit (1) zur Zwischenkreisentladung insbesondere eines Multi-Level-Inverters, mit einem Kondensator (4) und einer parallel geschalteten Entladekreisschaltung, wobei die Entladekreisschaltung einen aktiven Entladezweig (10) mit wenigstens einem ersten Entladeelement (12) und einen passiven Entladezweig (20) mit wenigstens einem zweiten Entladeelement (22) aufweist. Der aktive Entladezweig (10) weist einen ersten Steueranschluss (15) und der passive Entladezweig (20) einen zweiten Steueranschluss (25b) auf. Der aktive Entladezweig (10) ist über den ersten Steueranschluss (15) derart mit dem passiven Entladezweig (20) gekoppelt, dass der aktive Entladezweig (10) durch den passiven Entladezweig (20) steuerbar ist, insbesondere eine Entladung über den aktiven Entladezweig (10) bedarfsweise aktivierbar oder deaktivierbar ist. Des Weiteren betrifft die Erfindung eine elektrische Baueinheit und ein Fahrzeug sowie ein Verfahren.
(EN)
The invention relates to an intermediate circuit discharge unit (1) for discharging an intermediate circuit, in particular of a multi-level inverter, having a capacitor (4) and a discharge circuit which is connected in parallel, wherein the discharge circuit has an active discharge branch (10) with at least one first discharge element (12) and a passive discharge branch (20) with at least one second discharge element (22). The active discharge branch (10) has a first control connection (15), and the passive discharge branch (20) has a second control connection (25b). The active discharge branch (10) is coupled to the passive discharge branch (20) via the first control connection (15) in such a way that the active discharge branch (10) can be controlled by the passive discharge branch (20), in particular a discharging process via the active discharge branch (10) can be activated or deactivated as required. The invention further relates to an electrical unit, a vehicle and a method.
(FR)
L'invention concerne une unité de décharge de circuit intermédiaire (1) destinée à la décharge d'un circuit intermédiaire, notamment d'un onduleur à plusieurs niveaux, comprenant un condensateur (4) et un circuit de décharge branché en parallèle. Le circuit de décharge comprend une branche de décharge active (10) ayant au moins un premier élément de décharge (12) et une branche de décharge passive (20) ayant au moins un deuxième élément de décharge (22). La branche de décharge active (10) possède une première borne de commande (15) et la branche de décharge passive (20) possède une deuxième borne de commande (25b). La branche de décharge active (10) est connectée à la branche de décharge passive (20) par le biais de la première borne de commande (15) de telle sorte que la branche de décharge active (10) peut être commandée par la branche de décharge passive (20), une décharge peut notamment être activée ou désactivée selon les besoins par le biais de la branche de décharge active (10). L'invention concerne en outre une unité modulaire électrique et un véhicule ainsi qu'un procédé.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten