In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127433 - AUFBAUEN EINER GESCHÜTZTEN DATENKOMMUNIKATIONSVERBINDUNG ZWISCHEN EINER STEUERUNG EINER PERSONENTRANSPORTANLAGE UND EINEM MOBILGERÄT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127433
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/085864
Internationales Anmeldedatum 18.12.2019
IPC
G06F 21/44 2013.01
GPhysik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
FElektrische digitale Datenverarbeitung
21Sicherheitseinrichtungen zum Schutz von Rechnern, deren Bestandteilen, von Programmen oder Daten gegen unberechtigten Zugriff
30Authentifizierung, d.h. Feststellung der Identität oder Berechtigung von authentisierbaren Entitäten (Sicherheitsprinzipalen)
44Authentifizierung von Programmen oder Geräten
G06F 21/60 2013.01
GPhysik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
FElektrische digitale Datenverarbeitung
21Sicherheitseinrichtungen zum Schutz von Rechnern, deren Bestandteilen, von Programmen oder Daten gegen unberechtigten Zugriff
60Schutz von Daten
H04W 12/04 2009.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
WDrahtlose Kommunikationsnetze
12Sicherheitsanordnungen, z.B. Zugriffssicherheit oder Missbrauchserkennung; Authentifizierung, z.B. Überprüfung der Benutzeridentität oder –berechtigung; Schutz der Privatsphäre oder Anonymität
04Schlüsselverwaltung
H04W 12/00 2009.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
WDrahtlose Kommunikationsnetze
12Sicherheitsanordnungen, z.B. Zugriffssicherheit oder Missbrauchserkennung; Authentifizierung, z.B. Überprüfung der Benutzeridentität oder –berechtigung; Schutz der Privatsphäre oder Anonymität
H04W 4/80 2018.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
WDrahtlose Kommunikationsnetze
4Dienste, besonders ausgebildet für drahtlose Kommunikationsnetze; Einrichtungen dafür
80Dienste, die eine Kommunikation mit kurzer Reichweite verwenden, z.B. Nahbereichskommunikation , Radio-Frequency Identification oder Kommunikation mit niedriger Sendeleistung
Anmelder
  • INVENTIO AG [CH]/[CH]
Erfinder
  • COLOMBANO, Claudio
Prioritätsdaten
18215567.121.12.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) AUFBAUEN EINER GESCHÜTZTEN DATENKOMMUNIKATIONSVERBINDUNG ZWISCHEN EINER STEUERUNG EINER PERSONENTRANSPORTANLAGE UND EINEM MOBILGERÄT
(EN) SETTING UP A PROTECTED DATA COMMUNICATION CONNECTION BETWEEN A CONTROLLER OF A PASSENGER TRANSPORT SYSTEM AND A MOBILE DEVICE
(FR) ÉTABLISSEMENT D’UNE CONNEXION DE COMMUNICATION DE DONNÉES PROTÉGÉE ENTRE UNE COMMANDE D’UNE INSTALLATION DE TRANSPORT DE PERSONNES ET UN APPAREIL MOBILE
Zusammenfassung
(DE)
Es werden ein Verfahren zum Aufbauen einer geschützten Datenkommunikations- verbindung (15) zwischen einer Steuerung S (3) einer Personentransportanlage und einem Mobilgerät M (5) sowie eine Geräteanordnung (1) zum Ausführen des Verfahrens vorgeschlagen. Das Verfahren umfasstdie Schritte: -Aufbauen einer ungeschützten Datenkommunikationsverbindung (13) zwischen S und M; -Aufbauen einer ersten geschützten Datenkommunikationsverbindung (9) zwischen S und einem gemeinsamen externen Computer C (7) sowie Aufbauen einer zweiten geschützten Datenkommunikationsverbindung (11) zwischen M und C; -Übermitteln eines Tokens (19) zwischen S und M über die ungeschützte Datenkommunikationsverbindung (13); -Übermitteln des Tokens (19) durch S über die erste geschützte Datenkommunikations- verbindung (9) an C sowie Übermitteln des Tokens (19) durch M über die zweite geschützte Datenkommunikationsverbindung (11) an C; -Generieren eines zweier Schlüsselpaare (29, 31) jeweils umfassend einen öffentlichen Schlüssel (25, 27) und einen privaten Schlüssel (21, 23) in dem Computer C (7); -Übermitteln des privaten Schlüssels (21) des ersten Schlüsselpaares (29) und des öffentlichen Schlüssels (27) des zweiten Schlüsselpaares (31) durch C an S und Übermitteln des privaten Schlüssels (23) des zweiten Schlüsselpaares (31) und des öffentlichen Schlüssels (25) des ersten Schlüsselpaares (29) durch C an M; -Umwandeln der ungeschützten Datenkommunikationsverbindung (13) in eine geschützte Datenkommunikationsverbindung (15) durch Verschlüsseln zu übermittelnder Daten unter Verwendung der Schlüsselpaare (29, 31).
(EN)
A method for setting up a protected data communication connection (15) between a controller S (3) of a passenger transport system and a mobile device M (5) and also a device arrangement (1) for carrying out the method are proposed. The method comprises the steps of: - setting up an unprotected data communication connection (13) between S and M; - setting up a first protected data communication connection (9) between S and a common external computer C (7) and setting up a second protected data communication connection (11) between M and C; - transmitting a token (19) between S and M via the unprotected data communication connection (13); - transmitting the token (19) by means of S via the first protected data communication connection (9) to C and transmitting the token (19) by means of M via the second protected data communication connection (11) to C; - generating one of two key pairs (29, 31), each comprising a public key (25, 27) and a private key (21, 23), in the computer C (7); - transmitting the private key (21) of the first key pair (29) and the public key (27) of the second key pair (31) by means of C to S and transmitting the private key (23) of the second key pair (31) and the public key (25) of the first key pair (29) by means of C to M; - converting the unprotected data communication connection (13) into a protected data communication connection (15) by encrypting data to be transmitted by using the key pairs (29, 31).
(FR)
L’invention concerne un procédé permettant d’établir une connexion de communication de données protégée (15) entre une commande S (3) d’une installation de transport de personnes et un appareil mobile M (5), ainsi qu’un agencement d’appareils (1) permettant la mise en œuvre du procédé. Le procédé comprend les étapes suivantes : - établissement d’une connexion de communication de données non protégée (13) entre S et M ; - établissement d’une première connexion de communication de données protégée (9) entre S et un ordinateur C (7) externe commun, et établissement d’une seconde connexion de communication de données protégée (11) entre M et C ; - transmission d’un jeton (19) entre S et M via la connexion de communication de données non protégée (13) ; - transmission du jeton (19) de S à C via la première connexion de communication de données protégée (9), et transmission du jeton (19) de M à C via la seconde connexion de communication de données protégée (11) ; - génération dans l’ordinateur C (7) de deux paires (29, 31) de clés comprenant chacune une clé publique (25, 27) et une clé privée (21, 23) ; - transmission de la clé privée (21) de la première paire (29) de clés et de la clé publique (27) de la seconde paire (31) de clés par C à S, et transmission de la clé privée (23) de la seconde paire (31) de clés et de la clé publique (25) de la première paire (29) de clés par C à M ; - conversion de la connexion de communication de données non protégée (13) en une connexion de communication de données protégée (15) par chiffrement des données à transmettre au moyen des paires (29, 31) de clés.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten