In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127426 - VASKULÄRES ZUGANGSIMPLANTAT UND ZUGANGSIMPLANTATSYSTEM

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127426
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/085855
Internationales Anmeldedatum 18.12.2019
IPC
A61M 1/36 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
1Saug- oder Pumpvorrichtungen für medizinische Zwecke; Vorrichtungen zum Entnehmen, zum Behandeln oder Übertragen von Körperflüssigkeiten; Drainagesysteme
36andere Behandlung von Blut in einem Umgehungsweg des natürlichen Kreislaufs, z.B. Temperaturbehandlung, Bestrahlung
A61M 39/02 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
39Schläuche, Schlauchverbinder, Schlauchkupplungen, Ventile, Zugangsstücke oder dgl., besonders ausgebildet für medizinische Anwendungen
02Zugangsstücke
CPC
A61M 1/3655
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
1Suction or pumping devices for medical purposes; Devices for carrying-off, for treatment of, or for carrying-over, body-liquids; Drainage systems
36Other treatment of blood in a by-pass of the natural circulatory system, e.g. temperature adaptation, irradiation ; ; Extra-corporeal blood circuits
3621Extra-corporeal blood circuits
3653Interfaces between patient blood circulation and extra-corporal blood circuit
3655Arterio-venous shunts, fistulae
A61M 39/0247
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
39Tubes, tube connectors, tube couplings, valves, access sites or the like, specially adapted for medical use
02Access sites
0247Semi-permanent or permanent transcutaneous or percutaneous access sites to the inside of the body
Anmelder
  • B. BRAUN AVITUM AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • KRAUSE, Silvie
  • RITTER, Kai-Uwe
  • WEISE, Ben
  • WOLFF, Henrik
Vertreter
  • WINTER BRANDL FÜRNISS HÜBNER RÖSS KAISER POLTE - PARTNERSCHAFT MBB
Prioritätsdaten
10 2018 133 404.421.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VASKULÄRES ZUGANGSIMPLANTAT UND ZUGANGSIMPLANTATSYSTEM
(EN) VASCULAR ACCESS IMPLANT AND ACCESS IMPLANT SYSTEM
(FR) IMPLANT D'ABORD VASCULAIRE ET SYSTÈME D'IMPLANT D'ABORD
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Vaskuläres Zugangsimplantat (1) für einen Anschluss eines intrakorporalen Blutkreislaufs (4) mit einem extrakorporalen Blutkreislauf (8), insbesondere zur Fluid-Verbindung mit einer extrakorporalen Blutbehandlungsmaschine (10), mit einer arteriellen Fluidleitung (12), die dafür angepasst ist mit einer Arterie (14) eines Patienten (6) permanent verbunden zu sein, mit einer venösen Fluidleitung (32), die dafür angepasst ist, mit einer Vene (34) des Patienten (6) permanent verbunden zu sein, mit einer steuerbaren Arterie-Venen-Verbindung (40) zwischen der arteriellen Fluidleitung (12) und der venösen Fluidleitung (32), welche, insbesondere mittels eines steuerbaren Ventils (42), einen Fluidstrom zwischen der arteriellen Fluidleitung (12) und der venösen Fluidleitung (32) steuert, und ferner mit einem arteriellen Anschluss (16), der mit der arteriellen Fluidleitung (12) fest fluidverbunden ist und der dafür angepasst ist, als arterieller Zugang mit einem ersten Schlauch (22) des extrakorporalen Blutkreislaufs (8) ankoppelbar und entkoppelbar zu sein, und einem venösen Anschluss (24), der mit der venösen Fluidleitung (32) fest fluidverbunden ist und der dafür angepasst ist, als venöser Zugang mit einem zweiten Schlauch (30) des extrakorporalen Blutkreislaufs (8) ankoppelbar und entkoppelbar zu sein. Daneben betrifft die Erfindung ein vaskuläres Zugangsimplantatsystem gemäß den Merkmalen des nebengeordneten Anspruchs.
(EN)
The invention relates to a vascular access implant (1) for a connection of an intracorporeal blood circulation system (4) to an extracorporeal blood circulation system (8), more particularly for the fluidic connection to an extracorporeal blood treatment machine (10), having an arterial fluid line (12), which is adapted to be permanently connected to an artery (14) of a patient (6), a venous fluid line (32), which is adapted to be permanently connected to a vein (34) of the patient (6), a controllable artery-vein connection (40) between the arterial fluid line (12) and the venous fluid line (32), which controls, more particularly by means of a controllable valve (42), a flow of fluid between the arterial fluid line (12) and the venous fluid line (32), and further having an arterial connection (16), which is permanently fluidically connected to the arterial fluid line (12) and is adapted to be able to be coupled and decoupled, as an arterial access, to and from a first tube (22) of the extracorporeal blood circulation system (8), and a venous connection (24), which is permanently fluidically connected to the venous fluid line (32) and is adapted to be able to be coupled and decoupled, as a venous access, to and from a second tube (30) of the extracorporeal blood circulation system (8). The invention further relates to a vascular access implant system according to the features of the additional independent claim.
(FR)
La présente invention concerne un implant d’abord vasculaire (1) pour un raccordement d’une circulation sanguine intracorporelle (4) avec une circulation sanguine extracorporelle (8), en particulier pour la communication fluidique avec une machine extracorporelle de traitement du sang (10), comprenant une ligne de fluide artérielle (12) qui est adaptée pour être reliée en permanence à une artère (14) d’un patient (6), une ligne de fluide veineuse (32) qui est adaptée pour être reliée en permanence à une veine (34) du patient (6), une liaison artère-veine (40) pilotable entre la ligne de fluide artérielle (12) et la ligne de fluide veineuse (32) qui, en particulier au moyen d’une soupape pilotable (42), commande un écoulement de fluide entre la ligne de fluide artérielle (12) et la ligne de fluide veineuse (32), et, en outre, un raccordement artériel (16) qui est en communication fluidique fixe avec la ligne de fluide artérielle (12) et qui est adapté pour être accouplé et désaccouplé en tant qu’abord artériel avec une première tubulure (22) de la circulation sanguine extracorporelle (8), ainsi qu’un raccord veineux (24) qui est en communication fluidique fixe avec la ligne de fluide veineuse (32) et qui est adapté pour être accouplé et désaccouplé en tant qu’abord veineux avec une seconde tubulure (30) de la circulation sanguine extracorporelle (8). L'invention concerne en outre un système d'implant d'abord vasculaire selon les caractéristiques de la revendication en annexe.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten