In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127331 - DENTALMEDIZINISCHER DREHMOMENTSCHLÜSSEL

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127331
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/085735
Internationales Anmeldedatum 17.12.2019
IPC
A61C 8/00 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
CZahnheilkunde; Geräte oder Methoden für Mund- oder Zahnpflege
8Mittel zum Befestigen am Kieferknochen zum Abstützen natürlicher Zähne oder zum Befestigen von Zahnprothesen daran; Dentalimplantate; Implantationswerkzeuge
A61B 17/88 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
17Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, z.B. Aderpressen
56Chirurgische Instrumente oder Verfahren zur Behandlung von Knochen oder Gelenken; besonders ausgebildete Vorrichtungen hierfür
58für Osteosynthese, z.B. Knochenplatten, Schrauben oder dgl.
88Verfahren oder Geräte zum Einsetzen oder Herausnehmen innerer Fixierungsvorrichtungen
B25B 23/142 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
25Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
BWerkzeuge oder Werkbankvorrichtungen zum Befestigen, Verbinden, Lösen oder Halten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
23Einzelheiten oder Zubehör der Schraubenschlüssel, Mutterschlüssel und Schraubendreher
14Einrichtung zur Drehmomentbegrenzung oder -anzeige an Schraubenschlüsseln oder Schraubendrehern
142besonders ausgebildet für handbetätigte Schraubenschlüssel oder Schraubendreher
B25B 13/46 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
25Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
BWerkzeuge oder Werkbankvorrichtungen zum Befestigen, Verbinden, Lösen oder Halten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
13Mutterschlüssel; Schraubenschlüssel
46mit einer Ratsche ausgerüstet zwecks freien Rückkehrhubes des Handgriffs
A61B 90/00 2016.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
90Instrumente, Geräte oder Zubehör besonders ausgebildet für Chirurgie oder Diagnose und nicht von einer der Gruppen A61B1/-A61B50/167
A61C 1/18 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
CZahnheilkunde; Geräte oder Methoden für Mund- oder Zahnpflege
1Zahnärztliche Maschinen zum Bohren oder Fräsen
08Für die Zahnheilkunde besonders ausgebildete Maschinenteile
18Flexible Wellen; Kupplungen oder dgl.
Anmelder
  • STRAUMANN HOLDING AG [CH]/[CH]
Erfinder
  • BRECHBÜHL, Tobias
  • HEDINGER, Alain
Vertreter
  • SCHAAD BALASS MENZL & PARTNER AG
Prioritätsdaten
18214056.619.12.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DENTALMEDIZINISCHER DREHMOMENTSCHLÜSSEL
(EN) DENTAL TORQUE WRENCH
(FR) CLÉ DYNAMOMÉTRIQUE DENTAIRE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft einen DrehmomentSchlüssel (10) als Ratscheninstrument für die Medizinaltechnik mit einem eine Aufnahmeöffnung (20) aufweisenden Kopfbereich (30), einem an den Kopfbereich (30) anschliessenden Halsbereich (40), einem am Halsbereich (40) befestigten, stabförmigen Betätigungshebel (50) zum Aufbringen eines Drehmoments auf den Kopfbereich (30), und einer die Aufnahmeöffnung (20) des Kopfbereichs (30) bildenden Umfassung (60). Ferner umfasst der DrehmomentSchlüssel (10) einen Federbügel (80) und eine an diesem ausgebildete Rastnase (90). Die Rastnase (90) ragt in ihrer Ruhestellung in die Aufnahmeöffnung (20) hinein und ihr Mitnahmeabschnitt (92) ist dazu bestimmt, bei einer Drehung in Anzugsrichtung D des Betätigungshebels (50) in einer Mitnahmestellung mit einer Gegenfläche (94) eines in die Umfassung eingesetzten Eindrehinstruments (62) zusammenzuwirken. Die Rastnase (90) ist dazu bestimmt, bei einer Drehung entgegen der Anzugsrichtung gegen die Kraft des Federbügels (80) sich in eine FreigabeStellung zu bewegen, um einen Freilauf zwischen dem Kopfbereich (30) und dem Eindrehinstrument (62) zu bilden. Die Umfassung (60) weist eine über ihren gesamten Querschnitt verlaufende Durchbrechung (72) auf und bildet den Federbügel (80).
(EN)
The invention relates to a torque wrench (10) as a ratchet instrument for medical technology, comprising a receiving opening (20) which has a head region (30), a neck region (40) adjoining the head region (30), a rod-shaped actuating lever (50) fastened to the neck region (40) for application of a torque to the head region (30), and an enclosure (60) forming the receiving opening (20) of the head region (30). Furthermore, the torque wrench (10) comprises a spring clip (80) and a latching lug (90) formed thereon. The latching lug (90) in the rest position of the latching lug protrudes into the receiving opening (20) and in the entraining portion (92) of the latching lug is intended to interact with a counterpart surface (94) of an insertion instrument (62) inserted into the enclosure during rotation in the tightening direction D of the actuating lever (50) in an entraining position. The latching lug (90) is intended to move into a release position during rotation contrary to the tightening direction against the force of the spring clip (80), in order to provide free running between the head region (30) and the insertion instrument (62). The enclosure (60) has a break (72) extending over the entire cross-section of the enclosure and forms the spring clip (80).
(FR)
La présente invention concerne une clé dynamométrique (10) sous forme d'instrument à cliquet médical muni d'une partie tête (30) présentant une ouverture de réception (20), d'une partie col (40) raccordée à la partie tête (30), d'un levier d'actionnement (50) en forme de tige fixé sur la partie col (40) pour appliquer un couple sur la partie tête (30), et d'une enceinte (60) formant l'ouverture de réception (20) de la partie tête (30). La clé dynamométrique (10) comprend en outre un étrier à ressort (80) et un taquet d'encliquetage (90) conçu sur celui-ci. Dans sa position au repos, le taquet d'encliquetage (90) rentre dans l'ouverture de réception (20) et son segment d’entraînement (92) est destiné à coopérer, lors d’une rotation dans la direction de serrage D du levier d’actionnement (50) dans une position d’entraînement, avec une surface antagoniste (94) d’un instrument de vissage (62) inséré dans l’enceinte. Le taquet d'encliquetage (90) est destiné à se déplacer en position de libération lors d’une rotation dans le sens opposé à la direction de serrage contre la force de l’étrier élastique (80) pour former une roue libre entre la partie tête (30) et l’instrument de vissage (62). L'enceinte (60) présente une ouverture traversante (72) s’étendant sur toute sa section transversale et forme l’étrier à ressort (80).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten