In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127297 - SAATGUTMISCHUNG UND ANBAUVERFAHREN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127297
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/085693
Internationales Anmeldedatum 17.12.2019
IPC
A01C 1/00 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
CPflanzen; Säen; Düngen
1Apparate oder Verfahren zu deren Anwendung, zum Prüfen oder Behandeln von Samen, Wurzeln oder dgl. vor dem Säen oder Pflanzen
A01N 25/00 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
25Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, gekennzeichnet durch ihre Form, durch ihre inaktiven Bestandteile oder durch ihre Anwendungsmethoden; Substanzen zur Verringerung der schädlichen Wirkung der aktiven Bestandteile auf andere Organismen als Schädlinge
A01N 65/08 2009.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
65Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die Material aus Algen, Flechten, Moosen, höheren Pilzen oder Pflanzen oder deren Extrakten enthalten
08Magnoliopsida, Dicotyledoneae (Dikotyle, Zweikeimblättrige)
A01G 22/00 2018.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
GGartenbau; Anbau von Gemüse, Blumen, Reis, Obst, Wein, Hopfen oder Seetang; Forstwirtschaft; Bewässern
22Kultivierung besonderer Saaten oder Pflanzen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
Anmelder
  • AGRODROI GMBH A. + A. LINKE [DE]/[DE]
Erfinder
  • LINKE, Albert
Vertreter
  • BERGMEIER, Werner
Prioritätsdaten
10 2018 133 492.321.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SAATGUTMISCHUNG UND ANBAUVERFAHREN
(EN) SEED MIXTURE AND CULTIVATION METHOD
(FR) MÉLANGE DE SEMENCES ET MÉTHODE DE CULTURE
Zusammenfassung
(DE)
Bei einer Saatgutmischung mit Rapssamen sind den Rapssamen als Pflanzenschutz, insbesondere als Schutz gegen Insekten und/oder Schnecken, Samen von zumindest einer Opfer- und einer Vergällungspflanze aus der Familie der Kreuzblütengewächse in einer Menge von jeweils 0,1 bis 15 Gewichts-% der gesamten Saatgutmischung beigemischt, wobei der Saatgutmischung neben den Samen von Raps als Opferpflanze auch Samen von Rübsen und Ölrettich und als Vergällungspflanze auch Samen von Senf beigemischt sind. Bei einem Anbauverfahren zum Schutz von Raps gegen Insekten und/oder Schnecken werden neben Samen von Raps auch Samen von Opfer- und Vergällungspflanzen aus der Familie der Kreuzblütengewächse in einer Menge von jeweils 0,1 bis 15 Gewichts-% der gesamten Saat ausgesät, wobei neben den Samen von Raps als Opferpflanze Samen von Rübsen und Ölrettich und als Vergällungspflanze Samen von Senf ausgesät werden.
(EN)
In a seed mixture with rapeseed, seeds from at least one sacrificial and one denaturant plant from the Brassica family are added to the rapeseed as plant protection, in particular as protection against insects and/or snails, in a respective quantity of 0.1 to 15 wt.% of the total seed mixture, wherein, alongside the rapeseed, field mustard seeds and oil radish seeds are added to the seed mixture as sacrificial plants and mustard seeds are added as denaturant plants. In a cultivation method for protecting rape from insects and/or snails, alongside the rapeseed, seeds of sacrificial and denaturant plants from the Brassica family are also sowed in a respective quantity of 0.1 to 15 wt% of the total sowing, wherein, alongside the rapeseed, field mustard seeds and oil radish seeds are sowed as sacrificial plants and mustard seeds are sowed as denaturant plants.
(FR)
Mélange de semences contenant des graines de colza dans lequel des graines d’au moins une plante de sacrifice ou d’aversion de la famille des crucifères sont mélangées aux graines de colza comme protection des cultures, en particulier comme protection contre des insectes et/ou des escargots, en une quantité comprise entre 0,1 et 15% en poids du mélange total de semences, des graines de navettes et de radis chinois comme plantes de sacrifice et des graines de moutarde comme plante d’aversion étant mélangées en plus des graines de colza au mélange de semences. Méthode de culture pour la protection du colza contre des insectes et/ou des escargots, dans laquelle des graines de plantes de sacrifice ou d’aversion de la famille des crucifères sont semées en plus des graines de colza en une quantité comprise entre 0,1 et 15% en poids du total des semences, des graines de navettes et de radis chinois comme plantes de sacrifice et des graines de moutarde comme plante d’aversion étant semées en plus des graines de colza.
Auch veröffentlicht als
EP2019832328
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten