In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127262 - VORRICHTUNG MIT EINER MULTIAPERTURABBILDUNGSVORRICHTUNG ZUR ERZEUGUNG EINER TIEFENKARTE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127262
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/085645
Internationales Anmeldedatum 17.12.2019
IPC
H04N 5/222 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
NBildübertragung, z.B. Fernsehen
5Einzelheiten von Fernsehsystemen
222Studioschaltungen; Studiogeräte; Studioeinrichtung
H04N 5/225 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
NBildübertragung, z.B. Fernsehen
5Einzelheiten von Fernsehsystemen
222Studioschaltungen; Studiogeräte; Studioeinrichtung
225Fernsehkameras
Anmelder
  • FRAUNHOFER-GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG DER ANGEWANDTEN FORSCHUNG E.V. [DE]/[DE]
Erfinder
  • WIPPERMANN, Frank
  • DUPARRÉ, Jacques
Vertreter
  • KÖNIG, Andreas
  • ZIMMERMANN, Tankred
  • STÖCKELER, Ferdinand
  • ZINKLER, Franz
  • SCHENK, Markus
  • HERSINA, Günter
  • BURGER, Markus
  • SCHAIRER, Oliver
  • SCHLENKER, Julian
  • PFITZNER, Hannes
Prioritätsdaten
10 2018 222 865.521.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG MIT EINER MULTIAPERTURABBILDUNGSVORRICHTUNG ZUR ERZEUGUNG EINER TIEFENKARTE
(EN) DEVICE HAVING A MULTI-APERTURE IMAGING DEVICE FOR GENERATING A DEPTH MAP
(FR) DISPOSITIF MUNI D'UN DISPOSITIF D'IMAGERIE MULTI-OUVERTURES POUR LA PRODUCTION D'UNE CARTE DE PROFONDEUR
Zusammenfassung
(DE)
Eine erfindungsgemäße Vorrichtung umfasst eine Multiaperturabbildungsvorrichtung mit einem Bildsensor (12); einem Array (14) von nebeneinander angeordneten optischen Kanälen (16a-d), wobei jeder optische Kanal (16a-d) eine Optik (22a-d) zur Abbildung zumindest eines Teilgesichtsfeldes (24a-d) eines Gesamtgesichtsfeldes (261, 262) auf einen Bildsensorbereich (28a-d) des Bildsensors (12) umfasst, einer Strahlumlenkeinrichtung (18) zum Umlenken eines Strahlengangs (104) der optischen Kanäle (16a-d), und einer Fokussiereinrichtung (32) zum Einstellen einer Fokuslage der Multiaperturabbildungsvorrichtung. Die Vorrichtung weist ferner eine Steuereinrichtung (34; 54) auf, die ausgebildet ist, um die Fokussiereinrichtung (32) zu steuern und um Bildinformationen (36) von dem Bildsensor (12) zu empfangen; wobei die Steuereinrichtung (34; 54) konfiguriert ist, um die Multiaperturabbildungsvorrichtung in eine Abfolge von Fokuslagen (56) zu steuern, um eine korrespondierende Abfolge von Bildinformationen (36) des Gesamtgesichtsfeldes (261, 262) zu erfassen, und basierend auf der Abfolge von Bildinformationen (36) eine Tiefenkarte (38) für das erfasste Gesamtgesichtsfeld zu erstellen.
(EN)
The invention relates to a device comprising a multi-aperture imaging device having an image sensor (12), an array (14) of optical channels (16a-d) arranged side-by-side, each optical channel (16a-d) comprising an optical unit (22 a-d) for imaging at least one partial field of view (24a-d) of a total field of view (261, 262) onto an image sensor region (28a-d) of the image sensor (12), a beam deflection means (18) for deflecting a beam path (104) of the optical channels (16a-d), and a focusing means (32) for adjusting a focus position of the multi-aperture imaging device. The device is further provided with a control means (34; 54), which is designed to control the focusing means (32) and to receive image information (36) from the image sensor (12). The control means (34; 54) is configured to control the multi-aperture imaging device into a sequence of focus positions (56) in order to capture a corresponding sequence of image information (36) of the total field of view (261, 262), and to generate depth map (38) for the captured total field of view on the basis of the sequence of image information (36).
(FR)
Le dispositif selon l'invention comprend un dispositif d'imagerie multi-ouvertures pourvu d'un capteur d'image (12); d'un réseau (14) de canaux optiques disposés les uns à côté des autres (16a-d), chaque canal optique (16a-d) comprenant une optique (22a-d) pour la reproduction d'au moins un champ de vision partiel (24a-d) d'un champ de vision global (261, 262) sur une zone (28a-d) du capteur d'image (12), d'un dispositif de déviation de faisceau (18) destiné à dévier la trajectoire du faisceau (104) des canaux optiques (16a-d), et d'un dispositif de focalisation (32) pour régler l'emplacement d'un point focal du dispositif d'imagerie multi-ouvertures. Le dispositif selon l'invention comprend également un dispositif de commande (34; 54) conçu pour commander le dispositif de focalisation (32) et recevoir les informations d'image (36) du capteur d'image (12). Le dispositif de commande (34; 54) est configuré pour commander le dispositif d'imagerie multi-ouvertures dans une séquence de points focaux, enregistrer une séquence correspondante d'informations d'image (36) du champ de vision global 261, 262) et créer une carte de profondeur (38) pour le champ de vision global enregistré sur la base de la séquence d'informations d'image (36).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten