In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127232 - VERFAHREN ZUM REDUZIEREN VON FLÜCHTIGEN SUBSTANZEN, BEI EINER KUNSTSTOFFAUFBEREITUNG, AUFBEREITUNGSVORRICHTUNG UND STEUERGERÄT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127232
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/085607
Internationales Anmeldedatum 17.12.2019
IPC
B29B 13/08 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
BVorbereiten oder Vorbehandeln der zu verformenden Masse; Herstellen von Granulat oder Vorformlingen; Wiedergewinnung von Kunststoffen oder anderen Bestandteilen aus Kunststoffe enthaltendem Altmaterial
13Konditionieren oder physikalische Behandlung der zu formenden Massen
08mittels Wellenenergie oder Teilchenstrahlung
B29C 48/14 2019.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
48Formgebung durch Strangpressen , d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
14gekennzeichnet durch die besonderen Strangpressbedingungen, z.B. unter besonderen Umgebungsbedigungen oder unter Verwendung von Schwingungen
B29C 48/92 2019.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
48Formgebung durch Strangpressen , d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
25Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
92Messen, Steuern oder Regeln
B29C 59/14 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
59Formgebung der Oberfläche, z.B. Prägen; Vorrichtungen hierfür
14durch Plasmabehandlung
B32B 38/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
32Schichtkörper
BSchichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
38Ergänzende Bearbeitungsvorgänge in Verbindung mit Laminierverfahren
C08J 3/28 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
08Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
JVerarbeitung; Allgemeine Mischverfahren; Nachbehandlung, soweit nicht von den Unterklassen C08B , C08C , C08F , C08G oder C08H228
3Verfahren zum Behandeln oder Mischen makromolekularer Stoffe
28Behandlung mit Wellenenergie oder Teilchenstrahlung
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • HARBORD, Anika
  • APELT, Stefan
Prioritätsdaten
10 2018 222 499.420.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM REDUZIEREN VON FLÜCHTIGEN SUBSTANZEN, BEI EINER KUNSTSTOFFAUFBEREITUNG, AUFBEREITUNGSVORRICHTUNG UND STEUERGERÄT
(EN) METHOD FOR REDUCING VOLATILE SUBSTANCES IN THE PROCESSING OF A PLASTIC, PROCESSING DEVICE AND CONTROL APPARATUS
(FR) PROCÉDÉ POUR RÉDUIRE LA PRÉSENCE DE SUBSTANCES VOLATILES, LORS DE LA PRÉPARATION DE MATIÈRES PLASTIQUES, DISPOSITIF DE PRÉPARATION ET APPAREIL DE COMMANDE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren (300) zum Reduzieren von flüchtigen Substanzen, insbesondere von Gerüchen, bei einer Kunststoffaufbereitung, wobei das Verfahren (300) folgende Schritte umfasst: Fördern (310) eines Kunststoffs (104) in eine Anregungszone (108) einer Aufbereitungsvorrichtung (100); und Anregen (320) eines Plasmas (112) und/oder Applizieren (320) von Ozon (113) in der Anregungszone (108), um die flüchtigen Substanzen aus dem Kunststoff (104) zu zersetzen.
(EN)
The invention relates to a method (300) for reducing volatile substances, in particular odors, in the processing of a plastic, the method (300) comprising the following steps: conveying (310) a plastic (104) into an excitation zone (108) of a processing device (100); and exciting (320) a plasma (112) and/or applying (320) ozone (113) in the excitation zone (108) in order to decompose the volatile substances from the plastic (104).
(FR)
L'invention concerne un procédé (300) pour réduire la présence de substances volatiles, notamment d'odeurs, lors de la préparation de matières plastiques, ledit procédé (300) comprenant les étapes suivantes consistant à : acheminer (310) une matière plastique (104) dans une zone d'excitation (108) d'un dispositif de préparation (100) ; et exciter (320) un plasma (112) et/ou appliquer (320) de l'ozone (113) dans la zone d'excitation (108) pour décomposer les substances volatiles provenant de la matière plastique (104).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten