In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127179 - KRAFTFAHRZEUGBAUGRUPPE ZUR ANORDNUNG AN EINEM FAHRZEUGBODEN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127179
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/085521
Internationales Anmeldedatum 17.12.2019
IPC
B60R 7/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
7Anordnungen innerhalb des Fahrzeuges zum Verstauen oder Halten hauptsächlich gedacht für das Eigentum des Fahrgastes, das kleiner als ein Handkoffer ist, z.B. Kleidung, Reisegegenstände oder Mappen
02in einem getrennten Gepäckabteil
B60R 7/04 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
7Anordnungen innerhalb des Fahrzeuges zum Verstauen oder Halten hauptsächlich gedacht für das Eigentum des Fahrgastes, das kleiner als ein Handkoffer ist, z.B. Kleidung, Reisegegenstände oder Mappen
04im Fahrer- oder Fahrgastraum
B65G 19/22 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
GTransport- oder Lagervorrichtungen, z.B. Förderer zum Laden oder Abladen; Werkstättenfördersysteme; pneumatische Rohrförderanlagen
19Förderer mit einem oder einer Reihe Mitnehmer an einem endlosen Zugmittel, um Gegenstände oder Schüttgut über eine Tragfläche oder darunter liegendes Gut zu bewegen, z.B. endlose Schlepp- bzw. Kratzförderer
18Einzelheiten
22Mitnehmer, z.B. Stoßplatten, Kratzleisten; Führungen dafür
Anmelder
  • BROSE FAHRZEUGTEILE SE & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT, COBURG [DE]/[DE]
Erfinder
  • WAZANINI, Mario
  • BAUERNFEIND, Markus
Prioritätsdaten
10 2018 222 850.721.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KRAFTFAHRZEUGBAUGRUPPE ZUR ANORDNUNG AN EINEM FAHRZEUGBODEN
(EN) MOTOR VEHICLE ASSEMBLY FOR ARRANGEMENT ON A VEHICLE FLOOR
(FR) MODULE DE VÉHICULE À MOTEUR DESTINÉ À ÊTRE AGENCÉ SUR UN PLANCHER DE VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Kraftfahrzeugbaugruppe zur Anordnung an einem Fahrzeugboden (FB). Die Kraftfahrzeugbaugruppe umfasst zumindest eine Aufbewahrungseinheit (1), die jeweils einen Träger (11) und ein Behältnis (12) zur Aufbewahrung von Gegenständen umfasst, das an dem Träger (11) angeordnet ist und relativ zu dem Träger (11) entlang einer Verschieberichtung verschieblich ist. Weiterhin umfasst die Kraftfahrzeugbaugruppe eine Positioniervorrichtung (2) zur Positionierung der zumindest einen Aufbewahrungseinheit (1) an der Kraftfahrzeugbaugruppe mit mindestens einer Führungsbahn (21, 22), entlang der die zumindest eine Aufbewahrungseinheit (1) verschieblich ist, wobei die Bewegung der zumindest einen Aufbewahrungseinheit (1) entlang der mindestens einen Führungsbahn (21, 22) ein bahnförmiges Verstellvolumen definiert. Außerdem umfasst die Kraftfahrzeugbaugruppe einen Verstellmechanismus (3) mit einer Betätigungseinheit (31) und einem Betätigungselement (30) zur Verschiebung eines ausgewählten Behältnisses (12) einer Aufbewahrungseinheit (1), die durch die Positioniervorrichtung (2) an einer ausgewählten Position zur Ablage und / oder Entnahme von Gegenständen positioniert worden ist, entlang einer Betätigungsstrecke, die entlang der Verschieberichtung erstreckt ist und zumindest die ausgewählte Position zur Ablage und / oder Entnahme von Gegenständen umfasst. Das Betätigungselement (30) ist mittels der Betätigungseinheit (31) zwischen einer Ruhestellung außerhalb des Verstellvolumens in eine Betätigungsstellung verstellbar, in der das Betätigungselement (30) in das Verstellvolumen eingreift zum Verstellen des Behältnisses (12) zwischen einem Startpunkt der Betätigungsstrecke und einem Endpunkt der Betätigungsstrecke.
(EN)
The invention relates to a motor vehicle assembly for arrangement on a vehicle floor (FB). The motor vehicle assembly comprises at least one storage unit (1), respectively having a carrier (11), and a receptacle (12) for storing objects. Said receptacle is arranged on the carrier (11) and is displaceable relative to the carrier (11) along a displacement direction. The motor vehicle assembly further comprises a positioning device (2) for positioning the at least one storage unit (1) on the motor vehicle assembly, having at least on guideway (21, 22), along which the at least one storage unit (1) is displaceable, wherein the movement of the at least one storage unit (1) along the at least one guideway (21, 22) defines a track-shaped adjustment volume. Moreover, the motor vehicle assembly comprises an adjustment mechanism (3) having an actuating unit (31) and an actuating element (30) for displacing a selected receptacle (12) of a storage unit (1), which was positioned by the positioning device (2) at a selected position for depositing and/or removing objects, along an actuating path, which extends along the displacement direction, and which comprises at least the selected position for depositing and/or removing objects. The actuating element (30) is adjustable between an idle position outside the adjustment volume into an actuating position, in which the actuating element (30) engages with the adjustment volume for displacing the receptacle (12) between a starting point of the actuating path and an end point of the actuating path, by means of the actuating unit (31).
(FR)
L'invention concerne un module de véhicule à moteur destiné à être agencé sur un plancher (FB) d'un véhicule. Le module de véhicule à moteur comprend au moins une unité de rangement (1) qui comprend respectivement un support (11) et un réceptacle (12) pour le rangement d'objets, lequel est agencé sur le support (11) est peut être déplacé dans une direction de déplacement par rapport au support (11). Le module de véhicule à moteur comprend par ailleurs un dispositif de positionnement (2) permettant de positionner la ou les unités de rangement (1) sur le module de véhicule à moteur et comportant au moins une glissière (21, 22) le long de laquelle la ou les unités de rangement (1) peuvent être déplacées, le mouvement de la ou des unités de rangement (1) définissant un volume de déplacement en forme de bande le long de la ou des glissières (21, 22). Le module de véhicule à moteur comprend en outre un mécanisme de déplacement (3) muni d'une unité d'actionnement (31) et d'un élément d'actionnement (30) permettant de déplacer un réceptacle (12) sélectionné d’une unité de rangement (1) qui a été positionnée par le dispositif de positionnement (2) en une position sélectionnée pour le dépôt et/ou le prélèvement d’objets, le long d’un trajet d’actionnement qui s’étend dans la direction de déplacement et comprend au moins la position sélectionnée pour le dépôt et/ou le rangement d’objets. L’élément d’actionnement (30) peut être déplacé par l’unité d’actionnement (31) entre une position de repos hors du volume de déplacement et une position d’actionnement dans laquelle l’élément d’actionnement (30) s’engage d’ans le volume de déplacement pour déplacer le réceptacle (12) entre un point de départ du trajet d’actionnement et un point final du trajet d’actionnement.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten