In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020127010 - VERFAHREN SOWIE SYSTEM ZUM STEUERN EINES KRAFTFAHRZEUGS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/127010
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/085299
Internationales Anmeldedatum 16.12.2019
IPC
B60W 60/00 2020.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
60Antriebs-Steuerungs- oder Antriebs-Regelungssysteme besonders ausgebildet für autonome Straßenfahrzeuge
G05D 1/02 2020.01
GPhysik
05Steuern; Regeln
DSysteme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
1Steuerung oder Regelung des Standortes, des Kurses, der Höhe oder der Lage von Land-, Wasser-, Luft- oder Raumfahrzeugen, z.B. Autopilot
02Steuerung oder Regelung des Einhaltens einer Position oder des Kurses in zwei Dimensionen
B60W 30/18 2012.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
18Antreiben des Fahrzeuges
Anmelder
  • TRW AUTOMOTIVE GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • MANNA, Carlo
  • WISSING, Christian
  • SCHMIDT, Manuel
  • HOMANN, Andreas
  • LIENKE, Christian
  • BERTRAM, Torsten
Vertreter
  • THOMA, Manuel
Prioritätsdaten
10 2018 132 523.117.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN SOWIE SYSTEM ZUM STEUERN EINES KRAFTFAHRZEUGS
(EN) METHOD AND SYSTEM FOR CONTROLLING A MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ ET SYSTÈME DE COMMANDE D’UN VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE)
Ein Verfahren zum Steuern eines Kraftfahrzeugs (10), das auf einer Straße (12) in einer momentanen Fahrspur (14) fährt, wobei die Straße (12) wenigstens eine weitere Fahrspur (16) aufweist, wird vorgestellt. Zunächst werden freie Bereiche (Bf) und/oder belegte Bereiche (Bb) der Fahrspuren (14, 16) ermittelt, die durch andere Verkehrsteilnehmer (18, 20) belegt sind, wobei die freien Bereiche (Bf) und die belegten Bereiche (Bb) räumlich-zeitliche Bereiche sind. Basierend auf den ermittelten freien Bereichen (Bf) und/oder belegten Bereichen (Bb) werden Wechselbereiche, in denen ein Fahrspurwechsel zwischen den beiden Fahrspuren (14, 16) möglich ist, und/oder Spurhaltebereiche ermittelt, in denen ein Fahrspurwechsel zwischen den beiden Fahrspuren (14, 16) nicht möglich ist. Nun werden mögliche Fahrmanöver des Kraftfahrzeugs (10) zumindest zwischen paarweise aneinander angrenzenden Wechselbereichen und/oder Spurhaltebereichen ermittelt. Ferner wird ein System (26) zum Steuern eines Kraftfahrzeugs (10) beschrieben.
(EN)
The invention relates to a method for controlling a motor vehicle (10) which is driving on a road (12) in a current lane (14), the road (12) having at least one additional lane (16). First, free regions (Bf) and/or occupied regions (Bb) of the lanes (14, 16) are determined, which occupied regions are occupied by other road users (18, 20), the free regions (Bf) and the occupied regions (Bb) being spatio-temporal regions. Changing regions, in which a lane change between the two lanes (14, 16) is possible, and/or lane-keeping regions, in which a lane change between the two lanes (14, 16) is not possible, are determined on the basis of the determined free regions (Bf) and/or occupied regions (Bb). Possible driving maneuvers of the motor vehicle (10) at least between changing regions and/or lane-keeping regions adjoining one another in pairs are then determined. A system (26) for controlling a motor vehicle (10) is also described.
(FR)
L’invention concerne un procédé de commande d’un véhicule automobile (10) circulant sur une route (12) dans une voie de circulation actuelle (14), la route (12) comportant au moins une autre voie de circulation (16). Tout d’abord, on détermine des zones libres (Bf) et/ou des zones occupées (Bb) des voies de circulation (14, 16) qui sont occupées par d’autres usagers de la route (18, 20), les zones libres (Bf) et les zones occupées (Bb) étant des zones spatio-temporelles. Sur la base des zones libres (Bf) et/ou des zones occupées (Bb) déterminées, on détermine des zones de changement, dans lesquelles un changement de voie de circulation entre les deux voies de circulation (14, 16) est possible, et/ou des zones de maintien de voie dans lesquelles un changement de voie de circulation entre les deux voies de circulation (14, 16) n’est pas possible. Puis, on détermine des manœuvres de conduite possibles du véhicule automobile (10) au moins entre des zones de changement et/ou des zones de maintien de voie qui sont adjacentes entre elles par paires. L’invention concerne en outre un système (26) de commande d’un véhicule automobile (10).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten