In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126924 - HANDWERKZEUGMASCHINE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126924
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/085123
Internationales Anmeldedatum 13.12.2019
IPC
B25D 17/06 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
25Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
DSchlagwerkzeuge
17Einzelheiten von tragbaren Schlagwerkzeugen mit Kraftantrieb oder Zubehör hierfür
06Bärkolben; Prallstöcke
Anmelder
  • HILTI AKTIENGESELLSCHAFT [LI]/[LI]
Erfinder
  • BOHN, Klaus-Peter
  • HARTMANN, Markus
  • PETERS, Carsten
  • ZIVCEC, Maria
  • CLAUSI, Donato
Prioritätsdaten
18215552.321.12.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) HANDWERKZEUGMASCHINE
(EN) HAND-HELD POWER TOOL
(FR) MACHINE-OUTIL PORTATIVE
Zusammenfassung
(DE)
Eine Handwerkzeugmaschine hat einen Werkzeughalter (2), einen Motor (8) und ein elektropneumatisches Schlagwerk (4). Das Schlagwerk beinhaltet einen Erregerkolben (13), einen Schläger (14), eine pneumatische Kammer (18) zum Ankoppeln des Schlägers (14) an den Erregerkolben (13) und einen in Schlagrichtung (5) nach dem Schläger (14) angeordneten Döpper (15) zum Übermitteln eines Schlages des Schlägers auf das Werkzeug. Der Döpper ist hohl. Der hohle Innenraum (23) ist in Schlagrichtung (5) und entgegen der Schlagrichtung (5) geschlossen.
(EN)
A hand-held power tool has a tool holder (2), a motor (8) and an electropneumatic hammer mechanism (4). The hammer mechanism contains an actuator piston (13), a hammer (14), a pneumatic chamber (18) for coupling the hammer (14) to the actuator piston (13), and a snap hammer (15), provided after the hammer (14) in the hammer direction (5), for transferring an impact of the hammer to the tool. The snap hammer is hollow. The hollow interior (23) is sealed in the hammer direction (5) and sealed off from said hammer direction (5).
(FR)
L’invention concerne une machine-outil portative comprenant un porte-outil (2), un moteur (8) et un mécanisme de percussion électropneumatique (4). Le mécanisme de percussion contient un piston excitateur (13), un frappeur (14), un marteau pneumatique (18) permettant l’accouplement du frappeur (14) au piston excitateur (13) et une bouterolle (15) disposée en aval du frappeur (14) dans le sens de frappe (5) et destinée à transmettre une frappe du frappeur à l’outil. La bouterolle est creuse. L’intérieur creux (23) est fermé dans le sens de frappe (5) et dans le sens opposé au sens de frappe.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten