In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126891 - PULSSENSOR ZUM ERFASSEN DES PULSES EINES LEBEWESENS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126891
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/085051
Internationales Anmeldedatum 13.12.2019
IPC
A61B 5/024 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
5Messen zu diagnostischen Zwecken; Identifizieren von Personen
02Messen des Pulses, des Herzschlages, des Blutdruckes oder der Blutströmung; kombiniertes Bestimmen von Puls, Herzschlag und Blutdruck; Auswerten des Zustandes der Herzgefäße, soweit nicht anderweitig vorgesehen, z.B. Anwenden von Kombinationen technischer Verfahren, die in dieser Gruppe vorgesehen sind, mit Elektrokardiografie; Herzkatheter für Blutdruckmessung
024Messen des Puls- oder Herzschlages
A61B 5/1455 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
5Messen zu diagnostischen Zwecken; Identifizieren von Personen
145Messen der Eigenschaften des Blutes in vivo, z.B. Gaskonzentration, pH-Wert
1455unter Verwendung optischer Sensoren, z.B. spektraler fotometrischer Oximeter
Anmelder
  • OSRAM OPTO SEMICONDUCTORS GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHMIDT, Tobias
Vertreter
  • ENGELHARDT, Martin
Prioritätsdaten
10 2018 221 854.417.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) PULSSENSOR ZUM ERFASSEN DES PULSES EINES LEBEWESENS
(EN) PULSE SENSOR FOR DETECTING THE PULSE OF A LIVING ORGANISM
(FR) CAPTEUR D'IMPULSIONS PERMETTANT DE DÉTECTER L'IMPULSION D'UN ÊTRE VIVANT
Zusammenfassung
(DE)
In verschiedenen Ausführungsbeispielen wird bereitgestellt ein Pulssensor (20) zum Erfassendes Pulses eines Lebewesens, mit: mindestens einer Lichtquelle (22), die so ausgebildet und angeordnet ist, dass sie bei bestimmungsgemäßem Gebrauch des Pulssensors (20) Licht in Richtung eines durchbluteten Gewebes (30) des Lebewesens abstrahlt, wobei das durchblutete Gewebe (30)das Licht streut und wobei das gestreute Licht in Abhängigkeit des Pulses des Lebewesens moduliert ist; mindestens einem lumineszierenden Konzentrator (50), der eine Eintrittsfläche, eine Austrittsfläche, die kleiner als die Eintrittsfläche ist, und fluoreszierendes Material aufweist, das im Lichtpfad zwischen der Eintrittsfläche und der Austrittsfläche angeordnet ist, und der so ausgebildet und angeordnet ist, dass zumindest ein Teil des modulierten gestreuten Lichts durch die Eintrittsfläche in den lumineszierenden Konzentrator (50)eintritt, dass das eingetretene Licht von dem fluoreszierenden Material konvertiert wird, wobei das konvertierte Licht korrespondierend zu dem modulierten gestreuten Licht moduliert ist, und dass sich das modulierte konvertierte Licht in dem lumineszierenden Konzentrator (50)hin zu der Austrittsfläche ausbreitet und aus der Austrittsfläche austritt; und mindestens einem Lichtdetektor (24), der zumindest einen Teil des aus der Austrittsfläche austretenden, modulierten konvertierten Licht erfasst.
(EN)
In various exemplary embodiments, a pulse sensor (20) for detecting the pulse of a living organism is provided, comprising: at least one light source (22) configured and arranged such that when the pulse sensor (20) is used as intended, said at least one light source emits light in the direction of tissue (30) of the living organism that is supplied with blood, wherein the tissue (30) that is supplied with blood scatters the light, and wherein the scattered light is modulated depending on the pulse of the living organism; at least one luminescent concentrator (50) which comprises an entrance surface, an exit surface, which is smaller than the entrance surface, and fluorescent material arranged in the light path between the entrance surface and the exit surface and which is configured and arranged such that at least one part of the modulated scattered light enters the luminescent concentrator (50) through the entrance surface, that the light which has entered is converted by the fluorescent material, the converted light being modulated in a manner corresponding to the modulated scattered light, and that the modulated converted light propagates in the luminescent concentrator (50) toward the exit surface and emerges from the exit surface; and at least one light detector (24) which detects at least one part of the modulated converted light emerging from the exit surface.
(FR)
Selon divers modes de réalisation donnés à titre d'exemple, l'invention concerne un capteur d'impulsions (20) destiné à détecter l'impulsion d'un être vivant, comprenant : au moins une source de lumière (22), qui est conçue et agencée de façon à émettre une lumière en direction d'un tissu perfusé (30) de l'être vivant lorsque le capteur d'impulsions (20) est utilisé comme prévu, le tissu perfusé (30) diffusant la lumière, et la lumière diffusée étant modulée en fonction de l'impulsion de l'être vivant ; au moins un concentrateur luminescent (50), qui présente une surface d'entrée, une surface de sortie plus petite que la surface d'entrée, et un matériau fluorescent agencé dans le trajet lumineux entre la surface d'entrée et la surface de sortie, et est conçu et agencé de façon à ce qu'au moins une partie de la lumière diffusée modulée entre dans le concentrateur luminescent (50) par la surface d'entrée, que la lumière entrée soit convertie par le matériau fluorescent, la lumière convertie étant modulée de manière à correspondre à la lumière diffusée modulée, et que la lumière convertie modulée se propage dans le concentrateur luminescent (50) vers la surface de sortie et sorte de la surface de sortie ; et au moins un détecteur de lumière (24), qui détecte au moins une partie de la lumière convertie modulée émergeant de la surface de sortie.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten