In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126867 - ANORDNUNG UND VERFAHREN ZUM LOKALISIEREN EINES GEGENSTANDS IN ODER UNTER EINEM GEWÄSSER

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126867
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/085004
Internationales Anmeldedatum 13.12.2019
IPC
B63G 7/06 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
63Schiffe oder sonstige Wasserfahrzeuge; dazugehörige Ausrüstung
GAngriffs- oder Verteidigungsanordnungen auf Schiffen; Minenlegen; Minenräumen; Unterseeboote; Flugzeugträger
7Minenräumen; Schiffe hierfür ausgebildet
02Minenräumgeräte; Einrichtungen zum Zerstören von Minen
06mittels Elektromagnetismus
G01S 7/539 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
52von Systemen gemäß der Gruppe G01S15/57
539Verwendung der Echosignalanalyse zur Zielbeschreibung; Zielbezeichnung; Zielrückstrahlfläche
G01S 15/06 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
15Systeme, die die Reflexion oder Wiederausstrahlung von akustischen Wellen verwenden, z.B. Sonar-Systeme
02unter Ausnutzung der Reflexion akustischer Wellen
06Systeme zur Bestimmung von Positionsdaten eines Ortungsobjektes
G01S 15/88 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
15Systeme, die die Reflexion oder Wiederausstrahlung von akustischen Wellen verwenden, z.B. Sonar-Systeme
88Sonarsysteme besonders ausgebildet für spezifische Anwendungen
G01V 3/08 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
VGeophysik; Gravitationsmessungen; Aufspüren von Massen oder Gegenständen; Objektmarkierungen
3Elektrisches oder magnetisches Prospektieren oder Aufspüren; Messen der Eigenschaften des Magnetfeldes der Erde, z.B. der Deklination oder der Abweichung
08unter Verwendung von magnetischen oder elektrischen Feldern, die durch Gegenstände oder geologische Strukturen oder durch das Suchgerät erzeugt oder verändert werden
Anmelder
  • ATLAS ELEKTRONIK GMBH [DE]/[DE]
  • THYSSENKRUPP AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • KALTOFEN, Tommy
  • KALWA, Jörg
  • PREU, Benedict
Vertreter
  • THYSSENKRUPP INTELLECTUAL PROPERTY GMBH
Prioritätsdaten
10 2018 222 487.020.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ANORDNUNG UND VERFAHREN ZUM LOKALISIEREN EINES GEGENSTANDS IN ODER UNTER EINEM GEWÄSSER
(EN) ARRANGEMENT AND METHOD FOR LOCATING AN OBJECT IN OR BELOW A BODY OF WATER
(FR) ARRANGEMENT ET PROCÉDÉ POUR LOCALISER UN OBJET DANS OU SOUS UNE MASSE D'EAU
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft eine Anordnung und ein Verfahren, welche einen Gegenstand in oder unter einem Gewässer zu lokalisieren vermögen. Ein Unterwasser- Antriebsfahrzeug (1) mit einem Antrieb (6, 8, 9) und einer Fahrtrichtungs-Änderungs- Einheit (4.1, 4.2, 23.1, 23.2) bewegt die Anordnung durch das Wasser. Durch ein Verbindungselement (3) ist ein Unterwasser-Messkörper (2) mit dem Unterwasser- Antriebsfahrzeug (1) verbunden. Der Unterwasser-Messkörper (2) umfasst ein erstes Mehr-Achs-Magnetometer (12.1) und ein zweites Mehr-Achs-Magnetometer (12.2, …). Jedes Magnetometer (12.1, 12.2, …) misst eine Größe, die mit dem Magnetfeld um dieses Magnetometer korreliert. Eine Datenspeicher-Einheit (21, 22) speichert automatisch Signale von den beiden Magnetometern (12.1, 12.2, …) ab. Eine Auswerteeinheit (28) ist ausgestaltet, einen Unterschied zwischen den abgespeicherten Signalen von den beiden Magnetometern (12.1, 12.2, …) automatisch zu entdecken und auszuwerten um die Position des Gegenstands relativ zum Unterwasser- Messkörper und den Abstand und die Lage des Gegenstands relativ zur Oberfläche des Gewässerbodens zu ermitteln.
(EN)
The present invention relates to an arrangement and a method which are able to locate an object in or below a body of water. An underwater driving vehicle (1) having a drive (6, 8, 9) and a travel direction changing unit (4.1, 4.2, 23.1, 23.2) moves the arrangement through the water. An underwater measuring body (2) is connected to the underwater driving vehicle (1) by a connecting element (3). The underwater measuring body (2) comprises a first multi-axis magnetometer (12.1) and a second multi-axis magnetometer (12.2, ...). Each magnetometer (12.1, 12.2, ...) measures a variable which correlates with the magnetic field about said magnetometer. A data storage unit (21, 22) automatically stores signals from the two magnetometers (12.1, 12.2, ...). An evaluating unit (28) is designed to automatically discover and evaluate a difference between the stored signals from the two magnetometers (12.1, 12.2, ...) in order to determine the position of the object relative to the underwater measuring body, and the distance and the position of the object relative to the surface of the floor of the body of water.
(FR)
La présente invention concerne un arrangement et un procédé permettant de localiser un objet dans ou sous une masse d'eau. Un véhicule de propulsion sous-marin (1) comprenant un groupe propulseur (6, 8, 9) et une unité de changement de direction de déplacement (4.1, 4.2, 23.1, 23.2) déplace l'arrangement dans l'eau. Un corps de mesure sous-marin (2) est relié au véhicule de propulsion sous-marin (1) par un élément de liaison (3). Le corps de mesure sous-marin (2) comprend un premier magnétomètre multi-axes (12.1) et un deuxième magnétomètre multi-axes (12.2, ...). Chaque magnétomètre (12.1, 12.2, ...) mesure une grandeur qui est en corrélation avec le champ magnétique autour de ce magnétomètre. Une unité de mémorisation de données (21, 22) enregistre automatiquement les signaux des deux magnétomètres (12.1, 12.2, ...). Une unité d'interprétation (28) est conçue pour déceler et interpréter automatiquement une différence entre les signaux mémorisés des deux magnétomètres (12.1, 12.2, ...) afin de déterminer la position de l'objet par rapport au corps de mesure sous-marin ainsi que la distance et la position de l'objet par rapport à la surface du fond de la masse d'eau.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten