In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126796 - VERFAHREN ZUM ANSTEUERN VON HALBLEITERN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126796
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/084826
Internationales Anmeldedatum 12.12.2019
IPC
H03K 17/0812 2006.01
HElektrotechnik
03Grundlegende elektronische Schaltkreise
KImpulstechnik
17Kontaktloses elektronisches Schalten oder Austasten, d.h. nicht durch Öffnen oder Schließen von Kontakten bewirkt
08Ausbildung von Schaltern zum Schutz vor Überstrom oder Überspannung
081ohne Rückführung vom Ausgangskreis zum Steuerkreis
0812mit im Steuerkreis vorgenommenen Maßnahmen
H03K 17/0412 2006.01
HElektrotechnik
03Grundlegende elektronische Schaltkreise
KImpulstechnik
17Kontaktloses elektronisches Schalten oder Austasten, d.h. nicht durch Öffnen oder Schließen von Kontakten bewirkt
04Ausbildung von Schaltern zur Beschleunigung des Schaltvorgangs
041ohne Rückführung vom Ausgangskreis zum Steuerkreis
0412mit im Steuerkreis vorgenommenen Maßnahmen
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • DITTERICH, Jürgen
  • EDER, Herbert
Prioritätsdaten
18213350.418.12.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM ANSTEUERN VON HALBLEITERN
(EN) METHOD FOR CONTROLLING SEMICONDUCTORS
(FR) PROCÉDÉ DE COMMANDE DE SEMI-CONDUCTEURS
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Ansteuern einer Vielzahl von Halbleitern (1) durch eine Regelungseinheit (2), wobei zwischen der Regelungseinheit (2) und den Halbleitern (1) eine Signalleitung (3) angeordnet ist, wobei über die Signalleitung (3) ein Protokoll (11) zur Ansteuerung der Halbleiter (1) übertragen wird. Zur Verbesserung der Übertragung von Signalen von der Regelungseinheit zum Stromrichter hinsichtlich der Übertragungssicherheit wird vorgeschlagen, dass über die Signalleitung (3) zusätzlich ein Lebendsignal (12) übertragen wird, wobei bei Ausbleiben des Lebendsignals (12) die Halbleiter (1) abgeschaltet werden. Weiter betrifft die Erfindung eine Halbleiterschaltung (5), aufweisend eine Vielzahl von Halbleitern (1) mit jeweils einer Treiberschaltung (4) und eine Regelungseinheit (2), wobei zwischen der Regelungseinheit (2) und den Halbleitern (1) eine Signalleitung (3) angeordnet ist, wobei die Signalleitung (3) zur Übertragung eines Protokolls (11) für die Ansteuerung der Halbleiter (1) eingerichtet ist, wobei die Signalleitung (3) zusätzlich zur Übertragung eines Lebendsignals (12) eingerichtet ist, wobei die Treiberschaltung derart eingerichtet ist, dass bei Ausbleiben des Lebendsignals (12) die Halbleiter (1) mittels der jeweiligen Treiberschaltung (4) abgeschaltet werden. Die Erfindung betrifft weiter einen Stromrichter (20,21), insbesondere einen modularen Stromrichter (21), ein Fahrzeug (30) sowie eine Windenergieanlage (40) mit einem derartigen Stromrichter (20).
(EN)
The invention relates to a method for controlling a plurality of semiconductors (1) by means of a control unit (2), a signal line (3) being arranged between the control unit (2) and the semiconductors (1), a protocol (11) for controlling the semiconductors (1) being transmitted via the signal line (3). In order to improve the transmission of signals from the control unit to the power converter with respect to the transmission reliability, a sign-of-life signal (12) is additionally transmitted via the signal line (3), the semiconductors (1) being switched off if the sign-of-life signal (12) is absent. The invention also relates to a semiconductor circuit (5), comprising: a plurality of semiconductors (1), each having a driver circuit (4); and a control unit, wherein: a signal line (3) is arranged between the control unit (2) and the semiconductors (1); the signal line (3) is designed to transmit a protocol (11) for controlling the semiconductors (1); the signal line (3) is designed additionally to transmit a sign-of-life signal (12); the driver circuit is designed in such a way that the semiconductors (1) are switched off by means of the respective driver circuits (4) if the sign-of-life signal (12) is absent. The invention also relates to a power converter (20, 21), in particular a modular power converter (21), a vehicle (30) and a wind turbine (40) having a power converter (20) of this type.
(FR)
La présente invention concerne un procédé de commande d’une pluralité de semi-conducteurs (1) par une unité de régulation (2). Entre l’unité de régulation (2) et les semi-conducteurs (1) est disposée une ligne de signaux (3) par le biais de laquelle est transmis un protocole (11) servant à la commande des semi-conducteurs (1). Pour améliorer la transmission des signaux de l’unité de régulation vers le convertisseur, en ce qui concerne la sécurité de transmission, un signal de vie (12) est transmis en plus via la ligne de signaux (3), les semi-conducteurs (1) étant mis hors tension lorsque le signal de vie (12) est absent. La présente invention concerne en outre un circuit à semi-conducteurs (5), comprenant une pluralité de semi-conducteurs (1) ayant chacun un circuit de pilotage (4) et une unité de régulation (2). Entre l’unité de régulation (2) et les semi-conducteurs (1) est disposée une ligne de signaux (3) qui est conçue pour la transmission d’un protocole (11) servant à la commande des semi-conducteurs (1). La ligne de signaux (3) est conçue en plus pour la transmission d’un signal de vie (12) et le circuit de pilotage est conçu de manière que, en cas d’absence du signal de vie (12), les semi-conducteurs (1) sont mis hors tension au moyen de leur circuit de pilotage (4) respectif. La présente invention concerne en outre un convertisseur (20, 21), en particulier un convertisseur modulaire (21), un véhicule (30) ainsi qu’une installation éolienne (40) équipée d’un convertisseur (20) de ce genre.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten