In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126789 - VERFAHREN ZUR KOHLENWASSERSTOFFPYROLYSE MIT RÄUMLICH GETRENNTER BEHEIZUNGS- UND REAKTIONSZONE INNERHALB DES REAKTORRAUMS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126789
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/084807
Internationales Anmeldedatum 12.12.2019
IPC
C01B 3/28 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
01Anorganische Chemie
BNichtmetallische Elemente; deren Verbindungen
3Wasserstoff; Gasgemische, die Wasserstoff enthalten; Abtrennen von Wasserstoff aus Gemischen, die diesen enthalten; Reinigung von Wasserstoff
02Herstellung von Wasserstoff oder von Gasgemischen, die Wasserstoff enthalten
22durch Zersetzung von gasförmigen oder flüssigen organischen Verbindungen
24von Kohlenwasserstoffen
28Verwendung sich bewegender fester Teilchen
B01J 8/08 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
JChemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse oder Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
8Chemische oder physikalische Verfahren allgemein, die in Gegenwart fließender Medien und fester Teilchen ausgeführt werden; Vorrichtungen für derartige Verfahren
08mit sich bewegenden Teilchen
B01J 19/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
JChemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse oder Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
19Chemische, physikalische oder physiko-chemische Verfahren allgemein; entsprechende Vorrichtungen hierfür
B01J 8/12 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
JChemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse oder Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
8Chemische oder physikalische Verfahren allgemein, die in Gegenwart fließender Medien und fester Teilchen ausgeführt werden; Vorrichtungen für derartige Verfahren
08mit sich bewegenden Teilchen
12wobei die Bewegung in einem abwärts gerichteten Fluss durch die Schwerkraft bewirkt wird
Anmelder
  • THYSSENKRUPP INDUSTRIAL SOLUTIONS AG [DE]/[DE]
  • THYSSENKRUPP AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • ANTWEILER, Nicolai
Vertreter
  • THYSSENKRUPP INTELLECTUAL PROPERTY GMBH
Prioritätsdaten
10 2018 132 661.018.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR KOHLENWASSERSTOFFPYROLYSE MIT RÄUMLICH GETRENNTER BEHEIZUNGS- UND REAKTIONSZONE INNERHALB DES REAKTORRAUMS
(EN) PROCESS FOR HYDROCARBON PYROLYSIS WITH A SPATIALLY SEPARATE HEATING ZONE AND REACTION ZONE INSIDE THE REACTOR SPACE
(FR) PROCÉDÉ DE PYROLYSE D'HYDROCARBURES AVEC ZONES DE CHAUFFAGE ET DE RÉACTION SPATIALEMENT SÉPARÉES À L'INTÉRIEUR DE LA CHAMBRE DU RÉACTEUR
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von Wasserstoff und Pyrolysekohlenstoff aus Kohlenwasserstoffen, wobei die Kohlenwasserstoffe in einem Reaktor bei Temperaturen von 1000°C oder mehr zu Wasserstoff und Kohlenstoff umgesetzt werden und wobei der Reaktor mindestens zwei in Fließrichtung der Kohlenwasserstoffe voneinander beabstandete Elektroden aufweist. Zur Vermeidung von Kohlenstoffabscheidungen im Bereich zwischen den beiden Elektroden, die zu einem Ausfall des Beheizungssystems führen können, werden in dem angegebenen Verfahren die Kohlenstoffpartikel mit einem solchen Massenstrom im Gegenstrom zu den Kohlenwasserstoffen in den Reaktor eingeleitet und im Bereich zwischen den Elektroden auf eine Temperatur oberhalb der Zersetzungstemperatur der Kohlenwasserstoffe erhitzt, dass die Reaktionszone, in der die Kohlenwasserstoffe zu Wasserstoff und Kohlenstoff umgesetzt werden, in Bezug auf die Strömungsrichtung der Kohlenstoffpartikel räumlich von der sich zwischen den Elektroden befindlichen Beheizungszone getrennt ist.
(EN)
The present invention relates to a process for producing hydrogen and pyrolytic carbon from hydrocarbons, wherein the hydrocarbons are converted into hydrogen and carbon in a reactor at temperatures of 1000°C or more and wherein the reactor comprises at least two electrodes spaced apart from one another in the flow direction of the hydrocarbons. To avoid carbon depositions in the region between the two electrodes, which can result in an outage of the heating system, in the specified process the carbon particles are introduced into the reactor countercurrently to the hydrocarbons at such a mass flow, and are heated in the region between the electrodes to a temperature above the decomposition temperature of the hydrocarbons, that the reaction zone in which the hydrocarbons are converted into hydrogen and carbon is spatially separate from the heating zone disposed between the electrodes, having regard to the flow direction of the carbon particles.
(FR)
La présente invention concerne un procédé de production d'hydrogène et de carbone pyrolytique à partir d'hydrocarbures, selon lequel les hydrocarbures sont convertis en hydrogène et en carbone dans un réacteur à des températures égale ou supérieure à 1000 °C et le réacteur possède au moins deux électrodes espacées l'une de l'autre dans le sens de l'écoulement des hydrocarbures. Pour éviter les dépôts de carbone dans la zone située entre les deux électrodes, lesquels pourraient entraîner une défaillance du système de chauffage, dans le processus selon l'invention, les particules de carbone sont introduites dans le réacteur à contre-courant des hydrocarbures avec un débit massique et sont chauffées dans la zone située entre les électrodes à une température supérieure à la température de décomposition des hydrocarbures, de telle sorte que la zone de réaction dans laquelle les hydrocarbures sont convertis en hydrogène et en carbone est séparée de la zone de chauffage située entre les électrodes par rapport au sens d'écoulement des particules de carbone.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten