In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126772 - VERFAHREN ZUR DEJUSTAGEERKENNUNG WENIGSTENS EINES SENSORS EINES KRAFTFAHRZEUGS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126772
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/084768
Internationales Anmeldedatum 11.12.2019
IPC
G01S 7/40 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
02von Systemen gemäß der Gruppe G01S13/57
40Einrichtungen zum Überwachen oder Eichen
G01S 7/497 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
48von Systemen gemäß der Gruppe G01S17/57
497Maßnahmen zum Überwachen oder Kalibrieren
Anmelder
  • VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • SEELAND, Jana
  • WAPPLER, Stefan
  • BÜSCHENFELD, Torsten
Prioritätsdaten
10 2018 222 600.820.12.2018DE
10 2019 214 345.820.09.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR DEJUSTAGEERKENNUNG WENIGSTENS EINES SENSORS EINES KRAFTFAHRZEUGS
(EN) METHOD FOR DETECTING MISALIGNMENT OF AT LEAST ONE SENSOR OF A MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ DE RECONNAISSANCE DE DÉSALIGNEMENT D'AU MOINS UN CAPTEUR D'UN VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Dejustageerkennung wenigstens eines Sensors eines Kraftfahrzeugs, welcher zur Erfassung von Objekten im Umfeld des Kraftfahrzeugs dient. Das Verfahren weist folgende Verfahrensschritte auf: • Es wird überprüft, in welcher aktuellen Ausgangssituation sich das Kraftfahrzeug befindet. • Bei Vorliegen einer Ausgangssituation (S2, S3, Sx), welche mit einer abgespeicherten als geeignet festgelegten Ausgangssituation übereinstimmt, erfolgt eine Auswertung der durch den Sensor während der Fahrt in einem bestimmten Zeitintervall durch Erfassung von Objekten generierten und abgespeicherten Messwerte. • Jeder der erfassten Messwerte wird in eine Beziehung zum Zeitpunkt seiner Erfassung und zu einer Relativposition des Kraftfahrzeugs relativ zu einem den Messwert verursachenden Messort zu diesem Zeitpunkt gesetzt. • Es werden wenigstens Messwerte eines ersten Zeitpunktes mit den Messwerten eines zweiten, späteren Zeitpunktes verglichen. • Aus dem Vergleich der Messwerte wird entschieden, ob eine Dejustage des Sensors vorliegt oder nicht.
(EN)
The invention relates to a method for detecting misalignment of at least one sensor of a motor vehicle, which sensor is used to detect objects in the surroundings of the motor vehicle. The method comprises the following method steps: • It is checked what current initial situation motor vehicle is in. • When an initial situation (S2, S3, Sx) which corresponds to a stored situation which is defined as suitable occurs, the measured values which are generated and stored by the sensor during travel by sensing objects in a specific time interval are evaluated. • Each of the acquired measured values is placed in a relationship with the point in time of its acquisition and with a relative position of the motor vehicle relative to a measuring location which gives rise to the measured value at this point in time. • At least two measured values of a first point in time are compared with the measured values of a second, later point in time. • From the comparison of the measured values it is decided whether misalignment of the sensor is present or not.
(FR)
L'invention concerne un procédé de reconnaissance de désalignement d'au moins un capteur d'un véhicule automobile, qui sert à détecter des objets dans l'environnement du véhicule automobile. Le procédé comprend les étapes de procédé suivantes : • On contrôle la situation initiale actuelle dans laquelle se trouve le véhicule automobile. • En présence d'une situation initiale (S2, S3, Sx) qui correspond à une situation initiale mémorisée définie comme appropriée, on effectue une interprétation des valeurs de mesure générées et mémorisées par le capteur pendant le déplacement pendant un intervalle de temps donné par détection d'objets. • Chacune des valeurs mesurées acquises est mise en relation avec l'instant de son acquisition et avec une position relative du véhicule automobile par rapport à un lieu de mesure qui a causé la valeur mesurée à cet instant. • Au moins les valeurs mesurées d'un premier instant sont comparées aux valeurs mesurées d'un deuxième instant postérieur. • La comparaison des valeurs mesurées est utilisée pour décider s'il y a ou non un désalignement du capteur.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten