In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126721 - MEDIZINISCHE VORRICHTUNG, INSBESONDERE STENT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126721
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/084561
Internationales Anmeldedatum 11.12.2019
IPC
A61F 2/90 2013.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
FFilter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen; Vorrichtungen für Orthopädie, Krankenpflege oder Empfängnisverhütung; Umschläge; Behandlung oder Schutz von Augen oder Ohren; Bandagen, Verbände oder absorbierende Kissen; Ausrüstung für erste Hilfe
2Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen, d.h. künstliche Teile für den Ersatz von Körperteilen; Vorrichtungen zu deren Anbringung am Körper; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen
82Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen
86Gefäßstützen charakterisiert durch drahtähnliche Elemente; Gefäßstützen charakterisiert durch eine Netz- oder Gitterstruktur ausbildende drahtähnliche Elemente
90charakterisiert durch eine Netz- oder Gitterstruktur
A61L 31/02 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
LVerfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
31Materialien für andere chirurgische Artikel
02Anorganische Materialien
A61L 31/08 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
LVerfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
31Materialien für andere chirurgische Artikel
08Materialien für Überzüge
A61L 31/18 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
LVerfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
31Materialien für andere chirurgische Artikel
14Materialien, die durch ihre Funktion oder physikalischen Eigenschaften gekennzeichnet sind
18Materialien, die zumindest teilweise für Röntgen- oder Laserstrahlen undurchlässig sind
Anmelder
  • ACANDIS GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • CATTANEO, Giorgio
  • SCHÜSSLER, Andreas
Vertreter
  • KILCHERT, Jochen
Prioritätsdaten
10 2018 133 285.821.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MEDIZINISCHE VORRICHTUNG, INSBESONDERE STENT
(EN) MEDICAL DEVICE, IN PARTICULAR A STENT
(FR) DISPOSITIF MÉDICAL, EN PARTICULIER STENT
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine medizinische Vorrichtung, insbesondere Stent, mit einer zumindest abschnittsweise rohrförmigen, radial selbstexpandierbaren Gitterstruktur (10) aus einem einzigen mit sich selbst verflochtenen Draht (11), der ein röntgensichtbares Kernmaterial (11a) und ein superelastisches Mantelmaterial (11b) aufweist und Maschen (12) der Gitterstruktur (10) bildet. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass mehrere in Umfangsrichtung der Gitterstruktur (10) unmittelbar benachbarte Maschen (12) einen Maschenring (13) bilden, wobei die Gitterstruktur (10) in einem vollständig selbstexpandierten Zustand einen Expansionsdurchmesser Dexp, der Maschenring (13) eine Maschenanzahl n und das Kernmaterial (11a) einen Kerndurchmesser dKern aufweisen, und wobei für den Kerndurchmesser dKern gilt: dKern = f ∙ (Dexp / n) wobei für einen Sichtbarkeitsfaktor f gilt: 0,05 ≤ f ≤ 0,08.
(EN)
The invention relates to a medical device, in particular a stent, having a radially self-expandable lattice structure (10) which is tubular at least in some sections and which is made of a single wire (11), which is interwoven with itself and which comprises a core material (11a) which is visible under X-ray and a superelastic jacket material (11b) and forms meshes (12) of the lattice structure (10). The invention is characterised in that a plurality of meshes (12) arranged directly adjacently in the circumferential direction of the lattice structure (10) form a mesh ring (13), and the lattice structure (10), in a fully self-expanded state, has an expansion diameter Dexp, the mesh ring (13) having a mesh number n, and the core material (11a) having a core diameter dKern, and the following being true for the core diameter dKern: dKern = f ∙ (Dexp / n), with the following being true for a visibility factor f: 0.05 ≤ f ≤ 0.08.
(FR)
La présente invention concerne un dispositif médical, en particulier un stent, comprenant une structure de treillis (10) au moins par endroits tubulaire, radialement autoextensible, composé d'un seul fil métallique tressé (11) qui présente une âme (11a) radio-opaque et une enveloppe superélastique (11b) et qui forme les mailles (12) de la structure de treillis (10). La présente invention est caractérisée en ce que plusieurs mailles (12) directement adjacentes dans la direction circonférentielle de la structure de treillis (10) forment un anneau en mailles (13), la structure de treillis (10) présentant, dans un état d'autoexpansion totale, un diamètre d'expansion Dexp, l'anneau en mailles (13) un nombre de mailles n et l'âme (11a) un diamètre d'âme dÂme, et le diamètre d'âme dÂme étant égal à : dÂme = f ∙ (Dexp / n), et un facteur de visibilité f étant égal à : 0,05 ≤ f ≤ 0,08.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten